Ruhestand Mix

Performance

  • -2,6 %
    seit 14.09.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Dieses Depot ist für Anleger geeignet, die trotz geringer Wertschwankungen (< 5%, max. 10% p.a.) eine Rendite von 2% +x erzielen wollen. Ein Schwerpunkt sind offene Immobilienfonds, ich werde aber auch andere Produkte beimischen, die diese Kriterien erfüllen. Ich verfolge einen langfristigen Ansatz und werde daher nicht sehr viele Transaktionen durchführen. Verkäufe tätige ich, wenn ein Produkt langfristig nicht die gewünschte Wertentwicklung erzielt, oder wenn die Volatilität zu hoch wird. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFRENTEMIX
Erstellungsdatum
14.09.2018
Indexstand
High Watermark
100,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mitglied seit 05.09.2018
Ich bin gelernter Banker und seit über 25 Jahren in der Vermögensanlage tätig, u.a. Wertpapierhandel und -Produktmanagement sowie Private Banking. Mein Schwerpunkt liegt in der Betreuung von Menschen im Ruhestand. Meine Depots sind daher konservativer ausgerichtet. Die Aktien-lastigen Strategien sollten nur als Beimischung verwendet werden, je nach Risiko-Toleranz und -tragfähigkeit des Anlegers. Mehr über mich gibt es in meinem Blog www.florian-Herfurth.de.

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Heute gebe ich einen Kommentar zu meinen Anlagezertifikaten. Ich setze auf Bonus- und Expresszertifikate, meistens mit dem EuroStoxx50 als Basiswert. Ich werde später noch andere Indizes zur Risikostreuung beimischen. Ab und zu können auch Bonuszertifikate auf Einzelaktien beigemischt werden, wie vor einigen Tagen auf Bayer und Lufthansa. Das Beispiel der Lufthansa zeigt aber deutlich, warum solche Käufe in diesem Ruhestands-Depot nur als Ergänzung dienen. Kurz nach dem Kauf geriet die Aktie aufgrund des angestiegenen Ölpreis unter Druck, was sich natürlich auch im Bonuszertifikat auswirkt. Durch den Sicherheitsabstand zur Barriere von 30% zum Zeitpunkt des Kaufs ist auch nun mit 25% genügend Puffer vorhanden. Der Kauf des Bayer-BoZes hat sich hingegen gleich positiv entwickelt. 

Die Basisprodukte beziehen sich auf den EuroStoxx50. Ich setze dabei auf ein rollierendes System. Die meisten Bonuszertifikate werden auch rund um den dreifachen Verfallstermin der (in den Papieren enthaltenen) Optionen fällig, sprich Ende März, Juni, September oder Dezember. Zu diesen Terminen wird immer eines der Basisinvestments fällig werden. Bei einem Ruhestandsdepot ist es i.d.R. wichtig, regelmäßig Liquidität zur Verfügung zu haben, die zur Finanzierung des Lebensunterhalts verwendet werden kann. Dies ist durch das rollierende System sichergestellt, da aus den Bonuszertifikaten ja keine Aussschüttungen generiert werden. Zur Risikostreuung werde ich meistens auch zwei Zertifikate mit dem selben Fälligkeitstermin mit unterschiedlichen Abständen zur Barriere halten, i.d.R. 25% und 30%. 

Zusätzlich habe ich noch einige Expresszertifikate gekauft. Sie laufen länger als die Bonuszertifikate, haben größere Sicherheitsabstände und schwanken daher weniger. Allerdings ist das Kapital - sofern das Tilgungsniveau nicht erreicht wird - deutlich länger gebunden. Nachteilig sind auch die größeren Spreads (= Differenz zwischen An- und Verkaufskurs) von ca. 1,0%, was auch erstmal wieder verdient werden muss. Die Spreads bei BoZes sind deutlich geringer. 

Der Wert des Depots hat sich bislang kaum verändert, was aber auch so in Ordnung ist. Zum einen müssen die Kaufkosten - in diesem Fall eben die Differenz von An- und Verkaufskurs - verdient werden. Zum anderen soll das Ruhestandsdepot keine große Volatilität von 10% oder mehr haben. 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.