Die heißesten Aktien der letzten Woche

In der letzten Woche wurde auf wikifolio.com getradet, was das Zeug hält. Welche Aktien besonders viel ge- und verkauft wurden und welche Motive dafür entscheidend waren, erfahren Sie hier.

top-holdings-Apple-Amazon
Quelle: Kevin Ku, pexels.com

Fear of Missing Out: Käufe bei steigenden Kursen

# Name Performance 7 Tage gekauft ua in diesem wikifolio
1 Tui 24,4% Abacus
2 BayWa 6,9% Carpe diem Aktientrading
3 Pfizer 8,3% Gecko Alpha Trend following
4 Nordex 25,7% Trendfollowing Deutschland
5 BioNTech 19,1% Intelligent Matrix Trend

Die „Fear of Missing Out“ - kurz FOMO - trieb Trader letzte Woche dazu, Tui-Aktien zu kaufen. Die Hoffnung auf staatliche Finanzhilfe gepaart mit der durch den Biontech-Impfstoff ausgelösten Anleger-Euphorie beflügelten das Wertpapier des krisengeplagten deutschen Reiseanbieters. Knapp 25 Prozent Kursgewinn auf Wochensicht sprechen für sich.

Buying the Dip: Käufe bei gefallenen Kursen

# Name Performance 7 Tage gekauft ua in diesem wikifolio
1 Square -10,4% AA+ Master-Trading ohne Hebel
2 The Trade Desk -9,5% Trend und Momentum (gehebelt)
3 Deutsche Wohnen -7,8% Special Situations long/short
4 Byd -8,0% GroDiVal TrendInvest
5 Roku Registered -9,6% 2M - Market Momentum

Das Handelsmotiv „Buying the Dip“ zeigt sich, wenn Trader fallende Aktien in der Hoffnung einer Bodenbildung – also dem kurz bevorstehenden Turnaround – kaufen. Geschehen ist dies letzte Woche unter anderem bei dem Händler für Online-Werbung The Trade Desk. Der aktuelle „Dip“ des Wertpapieres folgte auf deutliche Kursgewinne in Folge der Q3 Zahlen des Unternehmens. Gerrit Otte (LionFolio) erklärt die Beliebtheit der Aktie und gesteht gleichzeitig eine persönliche Fehleinschätzung ein: „Vor der Corona-Krise lag The Trade Desk noch bei einem Kurs unter 300€. Damals habe ich das Unternehmen fälschlicherweise als mittelfristigen Verlierer dieser Krise eingeschätzt. Inzwischen hat sich gezeigt, dass Corona eine untergeordnete Rolle für The Trade Desk spielt. Der Wechsel von analoger Werbung hin zu digitalen, messbaren Formaten ist viel bedeutsamer. Das sieht man an den Zahlen: Lediglich im Q2, als es weltweite Lockdowns und maximale Unsicherheit gab, hat das Geschäft gelitten. Seit dem Q3 gibt es wieder erstaunliche 32 Prozent Wachstum.“ Gerrits Vertrauen in das Unternehmen zeigt auch ein aktueller Trade im wikifolio Wachstumsstarke Disruptoren: „Trotz des inzwischen mehr als verdoppelten Kurses, bin ich mit einer kleinen Position wieder eingestiegen.“

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +40,3 %
    seit 22.01.2019
  • +22,5 %
    1 Jahr
  • 0,92×
    Risiko-Faktor
  • EUR 110.726,38
    investiertes Kapital

Taking Profit: Verkäufe bei steigenden Kursen

# Name Performance 7 Tage verkauft ua in diesem wikifolio
1 Allianz 13,1% Trend & Fundamental
2 Bayer 10,5% 25 Jahre Börsenerfahrung
3 Curevac 51,2% Special Situations
4 Münchener Rück 13,1% Cybersecurity Innovators
5 Mowi 14,3% Selective Global Momentum Stock Picking

Gewinne mitzunehmen, ist wohl der schönste Teil des Tradens. Letzte Woche kosteten diese Freude allen voran Verkäufer der Allianz-Aktie aus. Angesichts der vergangenen Performance des Wertpapieres, war die Freude wohl besonders groß. Denn seit dem Corona-Crash im März, hatten Allianz-Investoren wenig zu lachen. Die Aktie erholte sich zunächst zwar etwas, lief dann aber während des ganzen Sommers seitwärts und drehte pünktlich zum Herbstbeginn ins Minus. Seit Anfang November zeigt sich jedoch ein gänzlich anderes Bild. Rund 20 Prozent Kursgewinn stehen auf Monatssicht zu Buche. Allein 13 Prozent davon erzielte das Wertpapier innerhalb der letzten Woche.

Jumping the Ship: Verkäufe bei fallenden Kursen

# Name Performance 7 Tage verkauft ua in diesem wikifolio
1 Zoom -19,6% Special Situations long/short
2 Qiagen -7,1% Nebenwerte Europa
3 Beyond Meat -20,7% Selective Global Momentum Stock Picking
4 Spotify -7,7% World's Best Brands
5 HelloFresh -10,8% Nachhaltige Dividendenstars

Ein guter Kapitän verlässt das sinkende Schiff zuletzt. Ein guter Anleger hingegen verhält sich gänzlich anders. Er minimiert Verluste und stößt „sinkende“ Aktien ab. So geschehen zuletzt unter anderem bei der Aktie des Fleischersatz-Herstellers Beyond Meat. Geflogen ist die Aktie unter anderem aus dem wikifolio Small & Mid Cap von Trader Alexander Albicker (MrTecDax). Er erklärt den Verkauf wie folgt: „Ich habe mich vorerst von Beyond Meat getrennt. Den Titel und besonders das Thema Fleischersatz finde ich weiterhin super interessant und ich werde die weitere Entwicklung beobachten. Die schwachen Zahlen haben mich jedoch schockiert und ich finde den derzeitigen Abschlag im Kurs dann doch eher moderat. Ich könnte mir vorstellen, dass hier nochmal ein Rutsch kommt und habe generell meine Zweifel, ob Beyond Meat der derzeitigen Bewertung gerecht werden kann.“

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +82,2 %
    seit 21.02.2016
  • +2,5 %
    1 Jahr
  • 0,80×
    Risiko-Faktor
  • EUR 168.318,59
    investiertes Kapital
Ø – Performance pro Jahr: 11,2 Prozent

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.