Feel good Investment

Fabian Volkmann

Performance

  • +0,1 %
    seit 05.05.2019
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Dieses wikifolio soll in aus meiner Sicht innovative Unternehmen investieren. Der Schwerpunkt soll voraussichtlich in der Techbranche liegen.

Wesentliche Kriterien für ein Investment sollen in der Regel an das Value Investing angelehnt sein. Soft Facts, wie Personalentwicklung/Führung und Mitarbeiterzufriedenheit sollen hierbei aber mindestens ebenso wichtig sein. Vor allem möchte ich die grundsätzliche Unternehmensidee verstehen, die historische Entwicklung des Unternehmens nachvollziehen können und Wachstumspotenzial erkennen. Somit sollen charttechnische Analysen in der Regel eher im Hintergrund stehen und nur bei Bedarf herangezogen werden.

Das wikifolio soll derart diversifiziert sein, dass ein Anteil aus Unternehmen besteht, die eine hohe Eigenkapitalquote aufweisen können (Investitionsquote zwischen ca. 20-bis 30 %) und die restliche Unternehmen aus meiner Sicht mehr risikofreudiger Natur sind (Investitionsquote jeweils ca. 5 - 20 %)

Die Anlagedauer soll überwiegend mittel bis langfristig sein. Der Ansatz wird grundsätzlich mit Aktien umgesetzt. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00II2019
Erstellungsdatum
05.05.2019
Indexstand
High Watermark
111,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Fabian Volkmann
Mitglied seit 01.05.2019

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Dieser Artikel des Handelsblatts fasst die aktuellen  Konflikte und ihre Auswirkungen auf den Aktienmarkt gut zusammen:

https://hbapp.handelsblatt.com/cmsid/24887956.html

Folgt man Howard Marks und versucht das Portfolio in einen Zyklus einzuordnen, kann man von einer „Abwärtskorrektur vom Hoch aus zurück zum Mittelpunkt“ (Marktzyklen meistern So geht perfektes Timing, S. 35) sprechen.

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Tja, auch mir unterläuft mal ein Fehler. Ich kann es mir nicht erklären, aber bei einem Limit Verkauf von The Trade Desk wurde die gesammte Gewichtung verkauft, obwohl ich eine begrenzte Anzahl eingegeben hatte. Es wurde wieder wieder nachgekauft, natürlich zu einem anderem Einstiegskurs. Wenn auch auf lange Sicht weniger gravierend, so ärgert es mich doch.

Es wurden weitere Gewinnmitnahme durchgeführt.

Ich bin gespannt, was die Zahlen zu TTD heute sagen: https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ausblick-the-trade-desk-a-mit-zahlen-zum-abgelaufenen-quartal-7838448

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Update:

- Pluralsight Inc wurde auf Grund der Überschreitung von 30 % auf unter 1% Gewichtung gefahren.

- Twilio wurde nach Zahlen und Kursrücksetzer nachgekauft.

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China spitzt sich weiter zu, was sich unwillkürlich in Panicsells am Aktienmarkt auswirkt. Betrachtet man den WIX-Index hält sich die Volatilität, was meiner Ansicht nach nicht auf einen generellen Abverkauf hindeutet. Wir vergessen jedoch aufgrund der medialen Präsenz rund um den Handelsstreit, andere schwelende Konflikte. Erst kürzlich hat Indien Pakistan bombardiert: https://www.zdf.de/nachrichten/heute/indien-will-sonderstatus-fuer-kaschmir-aufheben-100.html . Hier treffen zwei Atommächte aufeinander, die wenig rational handeln oder wie steht es zwischen dem Iran und den USA?

Insgesamt befindet sich das Portfolio in einem sehr ambivalenten Marktumfeld. Wie ihr bereits erkennen konntet, schwankt die Performance daher auch sehr stark und vermag sich nicht in ruhige Fahrwasser einzupendeln. Ich denke, ein erster wichtiger Schritt war es Cash aufzubauen um geeignete Einstiegspunkte zum Nachkaufen nutzen zu können. Offen gesagt lerne ich derzeit auch mit solchen Marktphasen umzugehen und eben nicht in emotional gesteuerte Verkäufe zu verfallen. Vielleicht ein etwas weit hergeholtes Beispiel aus meiner täglichen Arbeit: Bei zwischenmenschlichen Konflikten ist oft sinnvoller abzuwarten, bis sich beide Parteien beruhigt haben, weil Sie erst dann wieder kommunikativ zugänglich sind. Dementsprechend möchte ich bei der aktuellen Marktlage keine großen Investitionen machen, die Kursverluste aussitzen und wie o.g. Nachkäufe tätigen. In Aufschwungphasen soll die Cashquote weiter ausgebaut werden.

Soweit erstmal

Schönen Tag euch

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Update:

- weitere Gewinnmitnahmen wurden durchgeführt, die Cash-Qoute liegt nahezu bei 10 %. Mit Spannung wird auf die Zinsentscheidung geschaut, in der eine Absetzung um 25 Basispunkte bereits eingepreist zu sein scheint (https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/boerse-inside/us-zinsentscheidung-steht-an-dax-ausblick-in-der-hand-der-fed-seite-3/2903202-3.html?ticket=ST-3975556-BzGxAbcmuZeJapRTLrdr-ap4).  Egal in welche Richtung der Markt kurzfristig drehen wird, die Konjunktur ist insgesamt auf absteigenden Ast.

Ein Beispiel ist der IFO-Geschäftsklimaindex in Deutschland: https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/boerse-inside/us-zinsentscheidung-steht-an-dax-ausblick-in-der-hand-der-fed-seite-3/2903202-3.html?ticket=ST-3975556-BzGxAbcmuZeJapRTLrdr-ap4 Das verarbeitende Gewerbe ist im laut dem IFO im freien Fall, der Dienstleistungssektor besitzt düstere Aussichten und der Handelsabsatz ist ebenfalls stark gesunken. 

Auch weltweit scheint der Wandel abgeflaut zu sein: http://www.welthandelsindex.de/aktuell 

Geplant ist, die Cash-Qoute zunächst zu halten, die Berichtsaison abzuwarten und die Märkte weiter zu beobachten. 

Soweit erstmal  Schönen Abend

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.