Hubrich Welt mit Risikomanagement

Wolfgang Hubrich

Performance

  • +33,2 %
    seit 23.02.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Es soll weltweit in 4 ETFs investiert werden.

Etwa 33 % sollen in einen ETF investiert werden, der den MSCI World TRN Index abbildet. Ziel ist die Teilhabe an der weltweiten Entwicklung der Aktienmärkte.

Etwa 33 % sollen in einen ETF investiert werden, der die Emerging Markets abbildet. Ziel ist die Teilhabe an der dynamischen Entwicklung der Schwellenländer. Es wird von mir erwartet, dass die Bedeutung der Schwellenländer in den nächsten 10 Jahren steigen wird.

Etwa 33 % sollen in zwei ETFs investiert werden, die im Heimatmarkt Deutschland anlegen. Deutschland hat ein sehr gutes Exportgeschäft und ist damit mit dem Weltmarkt verbunden. Mit der Gewichtung von etwa 33 % soll auch der Verbundenheit des Anlegers mit Deutschland Rechnung getragen werden, bei dem die Ergebnisse eben häufig auch mit dem Heimatmarkt verglichen werden. Der eine ETF bildet den Dax nach. Im Dax werden die 30 größten und umsatzstärksten, an der Frankfurter Börse gelisteten, Unternehmen zusammen gefasst. Der zweite ETF bildet den MDax nach. Im MDax werden die nachfolgenden 50 Unternehmen zusammen gefasst. Die Unternehmen sind in den Indices nicht gleichgewichtet vertreten.

Die angestrebten Prozentsätze werden sich im Zeitablauf durch Gewinne und Verluste verändern.

Auch dieses von mir betreute Wikifolio soll mit einem Risikomanagement gefahren werden, um die Verluste in stürmischen Zeiten zu begrenzen.

Aufgrund des Börseneinbruchs in den Jahren 2000-2003 habe ich mir mein eigenes Handelssystem aufgebaut, das nach technischen, mittelfristigen Gesichtspunkten Kauf- und Verkaufssignale generiert. Die Signale sollen täglich überprüft werden, um kurzfristig handeln zu können.

Es handelt sich hier um ein Trendfolgesystem, das nach einem Kaufsignal die jeweilige Quote zu 100 % erreichen soll. Nach einem Verkaufssignal soll die Quote auf Null gesenkt werden. Die Kauf-(Verkaufs-)signale der einzelnen ETFs können zeitlich auseinanderfallen. Typische Eigenschaften eines Trendfolgesystems sind, dass nicht zu Tiefstkursen gekauft und nicht zu Höchstkursen verkauft wird. Es muss sich immer erst ein Trend herausbilden. Es kann auch Fehlsignale geben, bei seltenen Situationen auch nacheinander, aber die großen Aufwärtsbewegungen sollen mitgenommen werden, genauso wie die großen Abwärtsbewegungen vermieden werden sollen.

Das Risiko bei dieser Strategie soll durch Stop-Loss-Marken begrenzt werden. Es soll relativ selten gehandelt werden. Es kann auch längere Phasen mit einer Cash-Quote von 100 % geben. Bei anziehenden Zinsen kann in kurzfristige verzinsliche Papiere investiert werden.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0WELTMRM
Erstellungsdatum
23.02.2013
Indexstand
High Watermark
133,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Wolfgang Hubrich
Mitglied seit 06.08.2012

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu DB X-TR DAX

Monatskommentar 31.08.2014 zu „Hubrich Welt mit Risikomanagement“ Dieses Wikifolio verbuchte im August ein Plus von 2,0 %. Die beiden deutschen ETFs auf den Dax und den MDax wurden ausgestoppt, sodass aktuell die Cashquote 31 % beträgt. Die ETFs auf die Emerging Markets und den MSCI Welt Index laufen allerdings in stabilen Aufwärtstrends. Insgesamt performt Deutschland in diesem Jahr schwach, der Dax und MDax sind beide im Minus, daher auch die Verkaufssignale. Insgesamt ist festzustellen, dass Deutschland sich in diesem Jahr von den internationalen Märkten abkoppelt und deutlich schlechter läuft. Es bleibt abzuwarten, wie lange diese Phase dauert. Weitere Informationen unter www.hubrich-kapitalanlage.de. mehr anzeigen

Kommentar zu MDAX EX

Monatskommentar 31.07.2014 zu „Hubrich Welt mit Risikomanagement“ Dieses Wikifolio hat im Juli 0,9% verloren, die Gesamtperformance seit dem 23.02.2013 beträgt 10,7%. Auch dieses Wikifolio hat im Juli gelitten, die Kurse sind näher an die Stop-Loss-Marken gekommen. Haben die Marken im Juli noch gehalten, so wurde per 01.08.2014 der MDax-ETF nach Durchbrechen der Stop-Loss-Marke verkauft. Die Cashquote beträgt per 04.08.2014 16%. Auch hier gilt, sollten weitere ETFs die Stop-Loss-Marken brechen, wird konsequent verkauft. Dennoch wünschen wir uns natürlich steigende Kurse, aber es gut zu wissen, was im Fall x zu tun ist. Weitere Informationen unter www.hubrich-kapitalanlage.de. mehr anzeigen

Kommentar zu DB MSCI EM.MAR.

Monatskommentar 30.06.2014 zu „Hubrich Welt mit Risikomanagement“ Dieses Wikifolio hat im Juni 0,3 % gewonnen, die Gesamtperformance seit dem 23.02.2013 beträgt 11,8 %. Seit dem 11.04.2014 ist das Wikifolio voll investiert. Der durchschnittliche Abstand zu den Stop-Loss-Marken beträgt 10,7 %. Damit ist zurzeit alles im grünen Bereich. Weitere Informationen unter www.hubrich-kapitalanlage.de. mehr anzeigen

Kommentar zu DB MSCI EM.MAR.

Monatskommentar 30.04.2014 zu „Hubrich Welt mit Risikomanagement“ Dieses Wikifolio hat im April 0,9 % verloren. Der durchschnittliche Abstand zu den Stop-Loss-Marken beträgt 8,5 %. Am 4. April gab es bei der Position Emerging Markets ein Kaufsignal und die Position wurde wieder aufgebaut. Das nun etwas höhere Risiko erklärt sich daraus, dass die Cashquote durch die Käufe auf Null gefallen ist. Weitere Informationen unter www.hubrich-kapitalanlage.de. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.