EFKR 20 zu 20 mit Cost Average

INVESTIEREN
INVESTIEREN
  • -3,9 %
    seit 11.04.2019
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Dreh- und Angelpunkt in diesem Wikifolio ist mein selbst entwickeltes Unternehmensbewertungsmodell, genannt EFKR-Modell.
Gekauft werden darf hier nur, wenn ein Unternehmen seine Kapitalkosten erwirtschaftet und gleichzeitig meiner Meinung nach mindestens 20 Prozent unter seinem fairen Wert nach EFKR-Modell notiert. Neben diesen fundamentalen Auswahlkriterien können auch charttechnische Komponenten wie zum Beispiel die Bollinger Bänder oder der Commodity Channel Index zur Anlageentscheidung heran gezogen werden.

Es ist beabsichtigt, den maximalen Anteil einer Position nicht über ungefähr 20 Prozent beim Kauf übersteigen zu lassen, bezogen auf die Gesamtsumme von Cash plus Aktien im Wikifolio. Doch hier soll grundsätzlich nicht die angedachte Summe auf einmal investiert werden, sondern in Teilen (Cost Average Effekt).
Für den Verkaufszeitpunkt soll ein wichtiger Parameter gelten, und das ist ein Gewinn. Es darf auch Teilverkäufe einer Position geben. Die Anlagedauer im Wikifolio soll in der Regel eher kurzfristiger Natur sein. Verluste sollten grundsätzlich nur dann realisiert werden, wenn das Unternehmen überraschend insolvenzgefährdet ist oder wenn es von einem anderen Unternehmen übernommen wird.
Es sollen vorwiegend Aktien aus Deutschland, Europa und den USA, sowie Kanada gekauft werden.
Für meine Anlageentscheidung nutze ich alle zur Verfügung stehenden Quellen wie Radio, Fernsehen, Internet, Fachzeitschriften etc. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFEFKR20CA
Erstellungsdatum
11.04.2019
Indexstand
High Watermark
110,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Dieter Stüttgen
Mitglied seit 17.12.2013

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Kauf Foot Locker:

Foot Locker, der Sportschuh- und Sportkleidungsverkäufer aus den USA erhält nach EFKR Modell einen fairen Unternehmenswert von rund 7,25 Milliarden US-$. 

Die aktuelle Marktkapitalisierung liegt lediglich bei rund 4,2 Milliarden US-$. Mithin eine Unterbewertung von rund 72,6 %.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Kauf Polytec:

Der österreischiche Kunststoffhersteller wird auch die Klimaaktivisten überleben. Denn Kunststoff

ist und bleibt in vielen Bereichen eine nicht zu ersetzende Materialie, die aufgrund seiner spezifischen

Eigenschaften, seiner Festigkeit und seiner Leichtigkeit ein gefragtes Material bleiben wird.

So zum Beispiel in der Automobilindustrie, in der Polytec auch tätig ist. Denn leichtere Materialien

senken den Energieverbrauch und fördeern daher die Umweltbilanz.

Nach den zu erwartenden Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 errechne ich mit meinem

Unternehmensbewertungsmodell EFKR einen fairen Unternehmenswert von rund 298,7 Millionen Euro.

Derzeit kostet das Unternehmen an der Börse "lediglich" rund 192,3 Millionen Euro.

Folglich also eine deutliche Unterbewertung von rund 55,3 %.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Kauf Total:

Der französische Mineralölkonzern hat derzeit eine Marktkapitalisierung von rund 126,7 Milliarden Euro und übererwirtschaftet seine Kapitalkosten leicht. Der Unternehmenswert auf Basis der erwarteten Gewinne in 2019 und auf Basis meines Unternehmensbewertungsmodells EFKR beträgt rund 210,8 Milliarden Euro. Daher formal eine Unterbewertung von rund 66,4 %. Eine Dividendenrendite von über 5 % versüsst dem langfristig orientiertem Anleger die Wartezeit. Der zu Grunde liegende Ölpreis, von dem Total abhängig ist, zeigt jüngst einen deutlicheren Anstieg nach oben, dem die Aktie des Mineralölkonzerns noch nciht gefolgt ist. Zugleich zeigt die Erholungsbewegung verschiedener Sektoren an den Börsen (zum Beispiel der Chipsektor) möglicherweise wieder einer bessere Konjunktur an, die dann auch von tendenziell höheren Ölpreisen begleitet sein sollte.

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Kauf Prosiebensat1 Media SE (Abkürzung Pro7):

Das bekannte deutsche Medienhaus Pro7 steht vor dem umsatzstärksten und ergebniswichtigen vierten Quartal des Geschäftsjahres. Nach Unternehmensangaben und Analystenschätzungen stellen 420 bis 430 Millionen Euro beim Jahresüberschuss für das Gesamtjahr eine realistisch zu erwartende Größenordnung dar. Auf Basis dieses Wertes und der aktuell vorliegenden Bilanz aus dem dritten Quartal errechne ich mit meinem Unternehmensbewertungsmodell einen fairen Unternehmenswert von rund 5,5 Milliarden Euro. Derzeit liegt die Marktkapitalisierung an der Börse bei rund 3,25 Milliarden Euro. Demnach eine Unterbewertung von stattlichen 69,2 % für dieses deutlich renditestarke Unternehmen. Die Kapitalkosten werden deutlich übererwirtschaftet, und dass ist für eine langfristige Unternehmenswertsteigerung die wichtigste Kennziffer. Da spielt es nur untergeordnet eine Rolle, dass die Eigenkapitalquote mit unter 20 % noch Luft nach oben hat. 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.