Growth Stonks FTW

BiasedInvestor
  • +13,1 %
    seit 18.06.2020
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
  • -11,1 %
    Max Verlust (bisher)
  • 0,58×
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Ich decke mit diesem Portfolio den Intelligenten Investor auf und zerstöre die Dividenden-Strategie mit "Value" Unternehemen.
1. Irrtum: Buffet wurde mit der Dividendenstrategie reich: FALSCH! Buffets reichtum kam durch den Hype von Versicherungen die ein enormes Wachstum hatten.
2. Irrtum: Value Aktien die Dividende zahlen Outperformen den Markt langfristig. FALSCH! Das Problem in unserem Zeitalter ist, dass jeder Affe ein Smartphone bedienen kann und in wenigen Schritten ist ein neuer "Hedgefondsmanager" geboren. Als beispiel kann ich nur reddit.com/r/wallstreetbets nennen.
Wo ist das Problem dabei?
Alles schön und gut, ich gönne jedem seinen Reichtum ... aber je mehr Leute investieren desto mehr Geld ist im Markt. Ergo Unternehmen werden automatisch Überbewertet und sind nicht mehr kaufenswert. Beweis: Berkshire Hathaways Cashreserven. Wenn Unternehemn überbewertet sind sinkt die Dividendenrendite. Man mag jetzt aber Argumentieren, dass aber der Preis steigt und blablabla.
Das Problem hat man bei Wachstumsaktien nicht. Jeder geht davon aus, dass die Aktie steigt und dadurch steigt sie noch mehr als bei Dividendentiteln.
3. Irrtum. Wir leben in den Vereinigten Staaten. FALSCH! Wir leben in Österreich/Europa und zahlen Steuern wie sau. 70% von dem was uns unser Arbeitgeber zahlt sind schon mal Steuern. Das Geld nehmen wir und investieren in US-Aktien (allgemein die bessere Unternehmen) und zahlen noch ein mal KESt und Quellsteuer etc. Gibt es jedes Jahr Dividende bekommen wir statt, optimistisch gesehen, 8% nur 6%(-27,5% KESt) Dividende. Du kannst eine Zinseszinsrechnung machen mit 6% und 8% auf 10 Jahre und merkst es ist ein Gewaltiger unterschied.
Bei einem Wachstumsunternehmen weiß das Unternehmen wie es die Steuern "optimiert" und es sind nur ein Bruchteil von dem einer Privatperson.
Zusätzlich wird das Geld nicht an Leute ausgeschüttet sondern wieder Aktien gesteckt (seien wir mal ehrlich das bringt dem allgemeinwohl nichts) sondern sinnvoll investiert. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFOCKBFFET
Erstellungsdatum
18.06.2020
Indexstand
High Watermark
117,9

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Florian Hödl
Mitglied seit 29.06.2019

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse