Gold & Silber Invest

Frank Seydewitz

Performance

  • -45,9 %
    seit 21.06.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Die Währungen dieser Welt haben im Laufe des letzten Jahrhunderts 99% oder mehr ihrer Kaufkraft eingebüßt. Wir müssen uns daher bewusst machen, dass Fiatwährungen aus Papier kein geeignetes Mittel sind, um die Preise von Gütern und Dienstleistungen akkurat zu messen.

Gold wäre in Wirklichkeit ein viel besserer Maßstab für den Wert einer Sache. Eine Währung stellt keine echte Maßeinheit dar, sie verfügt lediglich über den willkürlich festgelegten Wert, den die jenigen, die sie nutzen, ihr gegeben haben. Eine Papierwährung ist nicht durch echte Vermögenswerte gedeckt und kann jederzeit zusammenbrechen. Die Geschichte lehrt uns, dass alle ungedeckten Fiatwährungen, die heute im Umlauf sind, eines Tages völlig wertlos sein werden. Dieses Schicksal hat bislang noch jede dieser Währungen in der Geschichte der Menschheit ereilt.

Zitat : © BullionStar.com (goldseiten.de)

Die globale Verschuldung ist von 20 Billionen $ auf 230 Billionen Dollar angestiegen, eine Steigerung um mehr als das 10-Fache in den letzten 25 Jahren. Und nichts von diesen Schulden kann mit echtem Geld zurückgezahlt werden. Den Regierungen und Zentralbanken ist die Munition vollständig ausgegangen. In ihrem verzweifelten Versuch, das Finanzsystem zu retten, haben sie jeden einzelnen Markt und jedes Finanzinstrument manipuliert. Sie drucken Geld, sie legen falsche Zinssätze (jetzt negative) fest, sie kaufen ihre eigenen Schulden, sie stützen die Aktienmärkte und sie verkaufen Gold auf dem Papiermarkt. Alle diese Aktionen oder betrügerischen Manipulationen erschaffen nur größere Blasen, die schließlich zu einer kompletten Implosion des Finanzsystems und allen 'Bubble-Assets' wie Aktien, Anleihen und Immobilien führen werden.

Zitat : © Goldseiten Redaktion (goldseiten.de)

Seit über 5000 Jahren glänzen Gold und Silber als Zahlungssystem. Alle ungedeckten Fiatwährungen sind im Laufe der Zeit untegeganngen.
Die Zentralbanken drucken unvermindert Geld und bringen es in Umlauf, die Länder verschulden sich mit enormen Summen ungedeckten Papiergeldes.

Der Verlierer ist der Bürger, dessen Realeinkommen und Ersparnisse ständig schrumpfen. Der Sparer wird enteignet, demnächst werden die Banken die Negatvzinsen auf Sparguthaben weiter an den Kunden berechnen.
Der nächste Schritt die Abschaffung des Bargeldes wird schon diskutiert um bei einem negativen Bankzins auf Spareinlagen die Kunden daran zu hindern ihre Konten abzuräumen und sein Bargeld zu Hause zu verwahren.

Diese Unsicherheit an den Finazmärkten spüren immer mehr Investoren. Großinvestoren mit einem Gespür für Trends im Finanzsystem wie George Soros, Carl Icahn und Stanley Druckenmiller haben bereits große Positionen von Gold aufgebaut und sich in erheblichem Umfang mit Aktien von Gold- und Silberproduzenten eigedeckt. Die Zuflüsse der Gold- und Silber ETFs sind von Jan. bis Mai 2016 auf 18 Mrd. $ angestiegen. Der Goldpreis ist im 1. Halbjahr 2016 um
25 %, der Silberpreis um 35 % gestiegen.

Das ist erst der Anfang eines noch einige Jahre dauernden Aufwärtstrends.

Was auch passiert, wenn die Finanzsysteme straucheln, wird kaum ein Investor bereit sein Gold oder Silber zu verkaufen, die Nachfrage wird bei weitem höher als das Angebot sein.

Wir investiren nicht in physisches Gold & Silber, oder ETFs die original die Wertentwicklung des Edelmetalles wiederspiegeln.

Gold – und Silberminen steigen und fallen mit einem größeren Hebel als Gold & Silber. Unser Depot ist diversifiziert, der größte Teil besteht aus kleinen Minen mit möglichst wenig Schulden und geringen Förderkosten. Einige dieser Minen in unserem Depot werden noch gar nicht oder nur geringe Mengen Edelmetalle fördern. Aber gerade diese Minen haben ein sehr hohes Potenzial, auch das Risiko sollte genannt werden.

Um das Risiko zu minimieren, werden wir aktiv unser Depot beobachten, Gewinner bleiben im Portfolio, Verlierer werden verkauft.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFFSGOSI01
Erstellungsdatum
21.06.2016
Indexstand
High Watermark
62,9

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Frank Seydewitz
Mitglied seit 30.05.2014

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu DRDGOLD

22.08.2016 ---- DRDGOLD Mitteilung ----- DRDGOLD LIMITED ----- (Incorporated in der Republik Südafrika) ----- (Registernummer 1895/000926/06) ----- JSE Aktiencode: DRD ----- NYSE Handelssymbol: DRD ----- HANDELSRECHNUNG FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR ZUM 30 JUNE 2016 ----- In Bezug auf die Ziffer 3.4 (b) der JSE Begrenzte Listings Anforderungen sind die Unternehmen verpflichtet, veröffentlichen, sobald ein Trading Statement, wie sie damit zufrieden sind, mit einem vernünftigen Maß an Sicherheit, die finanziellen Ergebnisse für die laufende Berichtsperiode um mindestens 20% von den finanziellen Ergebnissen abweichen der vorangegangenen entsprechenden Zeitraum. ----- DRDGOLD ist im Begriff, seine Ergebnisse für das Jahr der Fertigstellung Ende 30. Juni 2016 (? Ergebnisse?) Und Aktionäre werden darauf hingewiesen, dass die Gesellschaft entsprechend zu berichten erwartet: ----- - Überschrift Ergebnis je Aktie zwischen 12,2 Cent und 13,3 Cent pro Aktie, was eine Steigerung von 23% bis 34% entspricht, jeweils im Vergleich zu 9,9 Cent pro Aktie für die vorangegangenen entsprechenden Zeitraum; und - Ergebnis je Aktie zwischen 14,0 Cent und 15,3 Cent pro Aktie, was einem Rückgang von 12% bis 20% betragen, im Vergleich zu 17,4 Cent pro Aktie für das abgelaufene entsprechenden Zeitraum. Der Rückgang des Ergebnisses je Aktie resultiert im Wesentlichen aus nicht wiederkehrenden Posten, die etwa beigetragen 5 Cent pro Aktie mehr mit dem entsprechenden Zeitraum im Vergleich zum Jahr bis zum 30. Juni 2016. Diese spezifische Elemente werden aus Schlagzeile Ergebnis ausgeschlossen. ----- Die oben genannten Informationen wurden von der Gesellschaft nicht überprüft oder berichtet worden? S Prüfern. Das Company? S Die Ergebnisse werden voraussichtlich am oder um den 30. August 2016 veröffentlicht werden. ----- Johannesburg ----- 22 August 2016 ----- Sponsor ----- One Capital ----- _____________________ Nach dieser Mitteilung am 22.08.2016 fällt DRDGOLD um 16,54 % auf 6,71 $. Aus dieser Mitteilung lese ich nur etwas über Gewinnrückgang um 5 Cent je Aktie wegen Sonderposten ( Abschreibung ? ) die nicht wiederkehren. Auf Grund dieser Mitteilung glauben einige Investoren an einen Gewinnrückgang von bis zu 20 % und werfen ihre Aktien auf den Markt, ohne den vollständigen Jahresbericht abzuwarten. Wir beobachten die Aktie und warten erst mal ab. ----- mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

22.08.2016 ----- Heute gab es für Gold- und Silberminen einen kleinen Rückschlag. Die Korrektur läuft nun schon seit Anfang Juli und könnte bald beendet sein. Gold sollte sich über 1330 $ halten, fällt es auf Tagesschlussbasis darunter könnten wir auch noch bis 1318 $, 1308 $ oder 1300 $ testen. Seit Anfang August liegt der Preis in einer Range von 1333 $ bis 1364 $ was eigentlich Stärke auch in kleinen Korrekturphasen zeigt. ----- Bei Silber sollte die Korrektur nicht unter 18,60 $ Tagesschlusskurs fallen, fällt der Kurs auf Tagesschlussbasis darunter könnte es noch bis 18,00 $ oder 17,88 $ abwärts gehen. ----- Gold ist am 03.01.2016 mit 1097,80 $ gestartet, Silber mit 13,92 $. Nach diesem Kursanstieg ist eine Verschnaufpause ( kleine Korrektur ) auch angebracht. ----- Durch die lockere Geldpolitik der Zentralbanken rechnen wir bei Gold & Silber mit einem noch einige Jahre anhaltenden Aufwärtstrend. Dagegen entfernt sich der Aktienmarkt immer mehr von einer realen Bewertung und wird nur noch mit billigem Geld der Zentralbanken am laufen gehalten. ----- Bei den Kursen haben wir gleich noch Excellon Resources Inc. und Resolute Mining Limited aufgestockt. ----- Burey Gold Limited ist mächtig unter die Räder gekommen, mit -30 % ist das Limit eigentlich erreicht, aber wir glauben noch an ein gewaltiges Aufwärtspotential. Burey liegt bei 0,056 AUD, bei Kursen unter 0,05 AUD wird verkauft. mehr anzeigen

Kommentar zu GREAT PANTHER MINING

Vancouver, British Columbia, 12. August 2016. Great Panther Silver Ltd. (TSX: GPR; NYSE MKT: GPL; WKN: A0Y H8Q) (Great Panther, das Unternehmen) gibt nach der vorübergehenden Schließung letzte Woche die Wiederaufnahme des Abbaus und der Verarbeitung in der Topia Mine in Durango, Mexiko, bekannt. Über Great Panther Great Panther Silver Limited ist ein primäres Silberproduktions- und Explorationsunternehmen, das an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel GPR und an der NYSE MKT unter dem Kürzel GPL gelistet ist. Die Aktivitäten des Unternehmens sind derzeit auf den Abbau von Edelmetallen in seinen beiden zu 100% eigene Minen, dem Guanajuato-Minenkomplex, der die San-Ignacio-Satellitenmine einschließt, und Topia in Durango, fokussiert. Robert Archer Präsident & CEO Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der TSX-Venture Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite ! Quelle: Irw-press mehr anzeigen

Kommentar zu FIRST MAJESTIC SILVER CORP.

FIRST MAJESTIC SILVER CORP. (AG: NYSE; FR: TSX) (das Unternehmen oderFirst Majestic) freut sich, den ungeprüften Konzernzwischenabschluss für das zweite Quartal per 30. Juni 2016 bekanntzugeben. Die vollständige Version des Konzernabschlusses und die Management Discussion and Analysis sind auf der Website des Unternehmens unter www.firstmajestic.com, auf SEDAR unter www.sedar.com sowie auf EDGAR unter www.sec.gov verfügbar. Alle Beträge sind, wenn nicht anders angegeben, in US-Dollar ausgewiesen. Wichtige ergebnisse des 2. quartals 2016 - Produktion von 4,7 Millionen Unzen Silberäquivalent, ein Plus von 23 % gegenüber dem 2. Quartal 2015. - Produktion von 2,8 Millionen Unzen Silber, ein Plus von 5 % gegenüber dem 2. Quartal 2015. - Umsatz von insgesamt 66,1 Millionen $, ein Plus von 22 % gegenüber dem 2. Quartal 2015, was in erster Linie auf einen 23 %-igen Anstieg der Gesamtproduktion zurückzuführen ist. - Der durchschnittlich erzielte Silberpreis betrug 17,01 $ und war damit gegenüber 16,99 $ im 2. Quartal 2015 nahezu unverändert. - Der operative Cashflow vor Umlaufvermögen und Steuern betrug 23,5 Millionen $ bzw. 0,15 $ pro Aktie (nicht gemäß GAAP). - Einnahmen aus den Minenbetrieben in Höhe von 9,9 Millionen $ im Vergleich zu 3,4 Millionen $ im 2. Quartal 2015. - Nettoertrag von 6,1 Millionen $ (0,04 $ pro Aktie) im Vergleich zu einem Verlust von 2,6 Millionen $ (-0,02 $ pro Aktie) im 2. Quartal 2015. - Nachhaltige Gesamtkosten (All-in Sustaining Costs; AISC) in Höhe von 10,97 $ pro zahlbarer Unze Silber, ein Rückgang um 24 % gegenüber dem 2. Quartal 2015. - Abschluss einer Eigenkapitalfinanzierung in Höhe von 57,5 Millionen C$, die es dem Unternehmen ermöglicht, zukünftige Wachstumsprojekte zu beschleunigen. - Bestand von Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten in Höhe von 108,2 Millionen $ zum Ende des Quartals, ein Plus von 46,5 Millionen $ im Vergleich zum Vorquartal. - Erhöhung des Investitionsbudgets 2016 um 20,9 Millionen $ zum Ausbau des unterirdischen Erschließungs- und Explorationsprogramms, einschließlich zusätzlicher Diamantbohrungen über 46.000 Meter. Wir haben im zweiten Quartal hervorragende Ergebnisse erzielt und unsere Kosten lagen deutlich unter den Vorgaben, so Keith Neumeyer, President und CEO von First Majestic. Die Bilanz hat sich im Laufe der vergangenen zwei Quartale deutlich verbessert. Die Gründe hierfür sind die jüngste Eigenkapitalfinanzierung, die Tilgung des Vorauszahlungsdarlehens und der Anstieg des Cashflows. Daher nimmt das Unternehmen nun eine Anzahl von Wachstumsprojekten mit hohem internen Zinsfuß in Angriff. Wir erhöhen unsere unterirdischen Erschließungs- und Explorationsanstrengungen bei La Guitarra, um die Mine auf den anstehenden Ausbau auf 1.000 Tonnen pro Tag vorzubereiten. Überdies haben wir Mittel für die Aufnahme eines Explorationsprogramms (5.000 Meter) zur Untersuchung der vorrangigen Zielgebiete im Silberprojekt Plomosas veranschlagt. Dies ist unsere erste Investition seit Erwerb des Projekts im Jahr 2012. Hiermit legen wir den Grundstein für unsere nächste Wachstumsphase. WICHTIGE BETRIEBS- UND FINANZERGEBNISSE Aug 10 Q2 Earnings results_DEPRcom.001 - Das Unternehmen meldet Kennzahlen, die nicht den GAAP entsprechen, die die Investitionskosten pro Unze, die ASIC pro Unze, die gesamten Produktionskosten pro Unze, die Gesamtproduktionskosten pro Tonne, den durchschnittlich erzielten Silberpreis pro Unze, das Umlaufkapital, den bereinigten Nettogewinn pro Aktie und den Cashflow pro Aktie beinhalten. Diese Maßnahmen werden in der Bergbaubranche verbreitet als Richtwert für die Performance angewendet, haben jedoch keine standardisierte Bedeutung und könnten sich von den Methoden anderer Unternehmen mit ähnlichen Beschreibungen unterscheiden. - Das Unternehmen meldet zusätzliche GAAP-Maßnahmen, einschließlich des Gewinns aus den Minenbetrieben sowie des operativen Cashflows vor Änderungen des Umlaufkapitals und der Ertragssteuern. Diese zusätzlichen finanziellen Maßnahmen sollen weitere Informationen bereitstellen und wurden nicht gemäß IFRS standardisiert. FINANZERGEBNIS Im zweiten Quartal 2016 erzielte das Unternehmen im Schnitt einen Silberpreis von 17,01 $ pro Unze, welcher nahezu unverändert gegenüber dem zweiten Quartal 2015, jedoch 13 % höher als 15,08 $ im Vorquartal ausfiel. Der im Laufe des zweiten Quartals 2016 erwirtschaftete Umsatz belief sich auf insgesamt 66,1 Millionen $, ein Plus von 11,9 Millionen $ bzw. 22 % gegenüber den 54,2 Millionen $ im zweiten Quartal 2015. Der Umsatzanstieg ist in erster Linie auf einen 22 %-igen Anstieg der Silberäquivalent-Unzen zurückzuführen, was wiederum vornehmlich mit der Produktion bei der Mine Santa Elena, die im Oktober 2015 erworben wurde, in Verbindung steht. Der durchschnittlich erzielte Silberpreis fiel in den sechs Monaten per 30. Juni 2016 zwar um 1,02 $ pro Unze geringer aus als im Vorjahr; der Umsatz stieg jedoch infolge eines 29 %-igen Anstieg der verkauften Silberäquivalent-Unzen um 22 %. Im zweiten Quartal 2016 belief sich der Gewinn aus den Minenbetrieben im Vergleich zu 3,4 Millionen $ im zweiten Quartal 2015 auf 9,9 Millionen $. Dieser Anstieg ergab sich in erster Linie aus einer Steigerung der Produktionsniveaus und einer Abnahme der Produktionskosten. Im zweiten Quartal 2016 belief sich der operative Cashflow vor Bewegungen im Umlaufvermögen und vor Einkommensteuern auf 23,5 Millionen $ (0,15 $ pro Aktie); im zweiten Quartal 2015 waren es zum Vergleich 16,4 Millionen $ (0,14 $ pro Aktie). Das Unternehmen verzeichnete im zweiten Quartal gegenüber einem Nettoverlust von 2,6 Millionen $ (-0,02 $ pro Aktie) im zweiten Quartal 2015 einen Nettoertrag von 6,1 Millionen $ (0,04 $ pro Aktie). Das Unternehmen verzeichnete in diesem Quartal ein um nicht zahlungswirksame Posten und einmalige Effekte bereinigtes Ergebnis in Höhe von 4,7 Millionen $ bzw. 0,03 $ pro Aktie. Am 12. Mai 2016 schloss das Unternehmen mit einem Konsortium von Emissionsbanken eine Privatplatzierung auf Bought Deal-Basis ab. Hierbei wurde durch die Ausgabe von 5.250.900 Stammaktien zu einem Preis von jeweils 10,95 C$ ein Erlös von 44,7 Millionen $ (57,5 Millionen C$) erzielt. Der Kassenbestand des Unternehmens stieg zum Ende des Quartals um 75 % auf 108,2 Millionen $, was einem Anstieg um 46,5 Millionen $ im Vergleich zum Vorquartal entspricht. Darüber hinaus stieg das Umlaufvermögen des Unternehmens gegenüber 57,8 Millionen $ zum Ende des Vorquartals um 106 % auf 119,1 Millionen $. Am 12. Juli 2016, also nach Quartalsende, vereinbarte das Unternehmen mit First Mining Finance Corp. (First Mining) eine Schuldenregelung über die Tilgung von Kreditforderungen in Höhe von 1,2 Millionen $. Gemäß der Vereinbarung wird First Mining 0,5 Millionen $ dieser Forderungen durch die Ausgabe von 820.440 Stammaktien des Unternehmens zu einem angenommenen Preis von 0,80 C$ pro Aktie begleichen. Der geschuldete Restbetrag in Höhe von 0,7 Millionen $ wird in zwölf monatlichen Teilzahlungen in bar beglichen werden. Die erste Ratenzahlung wurde Ende Juli 2016 entrichtet. BETRIEBSERGEBNIS In der nachstehenden Tabelle sind die vierteljährlichen Betriebs- und Kostenparameter für jede der sechs aktiven Silberminen des Unternehmens angeführt. Aug 10 Q2 Earnings results_DEPRcom.002 Im zweiten Quartal 2016 wurden insgesamt 4,7 Millionen Unzen Silberäquivalent produziert, welche sich aus 2,8 Millionen Unzen Silber, 16.371 Unzen Gold, 8,8 Millionen Pfund Blei und 3,8 Millionen Pfund Zink zusammensetzten. Im Vergleich zum vorangegangenen Quartal ging die Gesamtproduktion um 8 % zurück, was in erster Linie den um 8 % geringeren durchschnittlichen Silbergehalten aufgrund der geringeren Gehalte bei den Minen La Encantada und Santa Elena zuzuschreiben ist. KOSTEN UND KAPITALaufwendungen Die Investitionskosten (nach Nebenproduktgutschriften) beliefen sich im zweiten Quartal 2016 auf 6,41 $ pro zahlbarer Unze Silber, ein Anstieg um 28 % im Vergleich zu 5,00 $ pro Unze im ersten Quartal 2016. Der Anstieg der Investitionskosten pro Unze ist in erster Linie auf die geringeren Gehalte bei den Minen La Encantada und Santa Elena zurückzuführen. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2015 mit 8,74 $ pro Unzen gingen die Investitionskosten pro Unze um 27 % zurück. Die Abnahme der Investitionskosten pro Unze ist in erster Linie auf die anhaltenden unternehmensweiten Kostensenkungsmaßnahmen und einen Schwerpunkt auf die Produktion von ausschließlich rentablen Unzen zurückzuführen, was zu erheblichen Kosteneinsparungen in den Bereichen Auftragnehmer, Transport, Energie und Reagenzmittel führte. Die Mine Santa Elena verzeichnete negative Investitionskosten von -2,86 $ pro Unze, was zur bedeutenden Reduktion der konsolidierten Investitionskosten des Unternehmens beitrug. Die konsolidierten AISC betrugen im zweiten Quartal 2016 10,97 $ pro Unze, ein Anstieg von 22 % gegenüber 8,97 $ pro Unze im Vorquartal. Die AISC stiegen aufgrund von Steigerungen der Investitionskosten pro Unze und der im zweiten Quartal angefallenen Verwaltungs- und Gemeinkosten. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2015 mit 14,49 $ pro Unzen gingen die AISC um 24 % zurück. Grund für diesen deutlichen Rückgang der AISC waren eine Abnahme der Investitionskosten pro Unze um 2,33 $ sowie ein Rückgang der nachhaltigen Investitionsausgaben. Die AISC fielen ebenfalls aufgrund des jüngsten Erwerbs der Mine Santa Elena, die in diesem Quartal AISC von 1,81 $ pro Unze verzeichnete. Die nachhaltigen Investitionsausgaben werden in der zweiten Jahreshälfte aufgrund der Programmerweiterungen und des aktualisierten Investitionsbudgets voraussichtlich steigen. Die Kapitalaufwendungen beliefen sich im zweiten Quartal 2016 auf 9,9 Millionen $, ein Anstieg um 4 % im Vergleich zum Vorquartal. Hiervon entfielen 2,9 Millionen $ auf Santa Elena, 1,1 Millionen $ auf La Encantada, 1,4 Millionen $ auf Del Toro, 1,3 Millionen $ auf La Parrilla, 1,0 Millionen $ auf La Guitarra und 1,1 Millionen $ auf San Martin. AKTUALISIERTE PROGNOSEN Bis zum 30. Juni 2016 hat das Unternehmen 5,9 Millionen Unzen Silber (bzw. 9,8 Millionen Unzen Silberäquivalent) mit Investitionskosten und AISC von im Schnitt 5,68 $ bzw. 9,93 $ pro zahlbarer Unze Silber produziert. Nach dem Ende des ersten Halbjahres 2016 möchte das Unternehmen nun seine Produktions- und Kostenprognosen für das Jahr 2016 aktualisieren, um die eigentlichen Ergebnisse in den vergangenen sechs Monaten, die geringfügigen betrieblichen Anpassungen, die zu Änderungen der Durchsatzleistungen bei Del Toro und La Guitarra führen, und Änderungen der Metallpreisannahmen, die zu Änderungen der erwarteten Nebenprodukt-Äquivalent-Unzen führen, zu berücksichtigen. In der nachstehenden Tabelle sind die neuen Produktions- und Kostenprognosen für jede der sechs aktiven Silberminen des Unternehmens angeführt. Aug 10 Q2 Earnings results_DEPRcom.003 (1) Bei der Berechnung der Silberäquivalent-Unzen unterstellter Durchschnittspreis der Metalle: 20,00 US$ pro Unze Silber, 1.350 US$ pro Unze Gold, 0,80 US$ pro Pfund Blei, 1,00 US$ pro Pfund Zink. Metal price assumptions for calculation of silver equivalent ounces are based on: silver $20.00/oz; gold $1,350/oz; lead $0.80/lb; and zinc $1.00/lb. (2) Die konsolidierten AISC berücksichtigen Verwaltungs- und Gemeinausgaben von 1,36 bis 1,45 $ pro Unze, aktienbasierte Zahlungen von 0,36 bis 0,38 $ pro Unze und einen Wertzuwachs der Stilllegungsverbindlichkeiten in Höhe von 0,08 $ pro Unze. (3) Bei der Schätzung der Investitionskosten und der AISC wurde ein MXN:USD-Wechselkurs von 18,5:1 unterstellt. Die Silberproduktion des Unternehmens im Jahr 2016 wird nun auf 10,7 bis 11,9 Millionen Unzen bzw. 16,8 bis 18,7 Millionen Unzen Silberäquivalent geschätzt. Zuvor wurde mit einer Produktion von 12,0 bis 13,3 Millionen Unzen Silber oder 17,8 bis 19,8 Millionen Unzen Silberäquivalent gerechnet. Grund für die Korrektur der Silberproduktion um 11 % nach unten sind in erster Linie die geringeren Durchsatzleistungen bei Del Toro und La Guitarra im Vergleich zu vorherigen Schätzungen. Die Prognose der Silberäquivalentproduktion wurde ebenfalls angepasst, um den Auswirkungen eines Anstiegs des Silberpreises auf die auf anderen Nebenprodukten beruhenden Äquivalentunzen Rechnung zu tragen. Die Investitionskosten für das Gesamtjahr wurden gegenüber der ursprünglichen Prognose von 7,11 bis 7,60 $ pro Unze um 23 % nach unten auf 5,40 bis 6,00 $ pro zahlbarer Unze Silber korrigiert. Die AISC sollen mit 11,50 bis 12,35 $ pro zahlbarer Unze Silber ebenfalls geringer ausfallen, ein Rückgang um 7 % gegenüber der ursprünglichen Prognose im Bereich von 12,29 bis 13,36 $ pro Unze. BUDGETERHÖHUNG Dank des Anstiegs des Cashflows und des Erlöses aus der Eigenkapitalfinanzierung in Höhe von 57,5 Millionen C$ beabsichtigt das Unternehmen, sein Budget für die Erschließungs- und Explorationsprogramme in der zweiten Jahreshälfte um 20,9 Millionen $ zu erhöhen. Dies schließt eine Steigerung der geplanten Erschließungs- und Explorationsarbeiten um 51 % bzw. 71 % ein. Das erweiterte Erschließungs- und Explorationsprogramm gilt für alle Minenbetriebe des Unternehmens und wird sich auf Infill-Bohrungen zur Unterstützung der unterirdischen Abbauarbeiten und die Abgrenzung weiterer Reserven und Ressourcen bei jeder der Minen konzentrieren. Ein besonderer Schwerpunkt gilt der Erweiterung der Reserven und Ressourcen bei La Guitarra im Vorfeld der Minen- und Mühlenexpansion auf 1.000 Tonnen pro Tag. Für 2016 sind Explorationsbohrungen über 111.344 Meter geplant, wovon im ersten Halbjahr 2016 bereits 27.992 Meter absolviert wurden. Die verbleibenden 83.352 Meter verteilen sich wie folgt: 8.938 Meter bei Santa Elena, 11.680 Meter bei La Encantada, 12.068 Meter bei La Parrilla, 8.760 Meter bei Del Toro, 12.706 Meter bei San Martin, 24.200 Meter bei La Guitarra und 5.000 Meter bei Plomosas. Darüber hinaus hat das Unternehmen Mittel für mehrere expansive Projekte mit geringer Amortisationsdauer in der zweiten Jahreshälfte 2016 veranschlagt. Hierzu gehören: - La Encantada: 8,8 Millionen $ für den Bau der Röstanlage (5,8 Millionen $ im zweiten Halbjahr 2016; restliche Investition für 2017 geplant). Das Unternehmen rechnet mit der Gewinnung weiterer 1,5 Millionen Unzen Silber durch die erneute Verarbeitung der oberirdischen Aufbereitungsrückstände, sobald die Röstanlage in Betrieb ist; - La Guitarra: 3,7 Millionen $ für den Erwerb und die Sanierung von unterirdischen Gerätschaften zur Erhöhung der Erschließungsanstrengungen im Vorfeld des Ausbaus auf 1.000 Tonnen pro Tag, um Größenvorteile bei den Produktionskosten zu erzielen; - San Martin: 1,3 Millionen $ für die Installation der Filterpressen für die Aufbereitungsrückstände. Dies dient der Rückgewinnung von Wasser sowie der Senkung des Cyanidverbrauchs, der Kosten für die Aufbewahrung der Aufbereitungsrückstände und der Umweltrisiken; - Plomosas: 2,6 Millionen $ für die Sanierung des Hauptzugangs und der unterirdischen Stollen, die Durchführung eines unterirdischen Diamantbohrprogramms über 5.000 Meter, die Erschließung von Querschlägen in Vorbereitung auf zukünftige unterirdische Bohrstationen, den Abschluss von Oberflächenzugangsvereinbarungen für die Genehmigung zukünftiger oberirdischer Probenahmen und ihrer geochemischen Analyse; und - Allgemein: 0,5 Millionen $ für den Ausbau des zentralen Wartungsbetriebs, um durch die verstärkte interne Instandsetzung von Gerätschaften größere Kosteneinsparungen zu erzielen. Unter Berücksichtigung dieser zusätzlichen Investitionen schätzt das Unternehmen, dass es 2016 im Gegensatz zu seiner ursprünglichen Prognose von 63,8 Millionen $ Investitionsausgaben von insgesamt 88,5 Millionen $ tätigen wird. Diese expansiven Investitionen sollten sich positiv auf das Finanz- und Betriebsergebnis des Unternehmens im Jahr 2017 auswirken. Quelle: Irw-press mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.