Viele Dramen und ein Happy End

In diesen Tagen wird auch an der Börse zurückgeblickt auf ein Jahr, das für Anleger letztlich doch meist Positives bereithielt. Insbesondere nach dem verlustreichen Schlussquartal des Vorjahres waren die Erwartungen für 2019 entsprechend niedrig – und das ist bekanntlich oft die beste Voraussetzung für eine positive Überraschung.

Dabei war es nicht so, dass es nicht reichlich negative Themen gegeben hätte: Wackelige Konjunkturdaten, der leidige chinesisch-amerikanische Handelskonflikt, das schier endlose Gezerre um den Brexit, Unruhen in Hongkong – alles garniert mit Tweets aus dem Weißen Haus.

Hollywood-Dramaturgie

Wie in einem klassischen Hollywood-Streifen gab es aber – zumindest aus Börsensicht – im Jahr 2019 doch noch ein Happy End. Der finale Showdown zwischen den USA und China blieb aus, was auch der Weltkonjunktur Unterstützung geben dürfte. Beim Brexit zeichnet sich nach dem Erdrutschwahlsieg von Boris Johnson nun zumindest ein Ende der Hängepartie ab. Selbst suboptimale Lösungen sind den Börsen lieber als eine anhaltende Unsicherheit. Wer in den jeweiligen Dramen die Helden und wer die Schurken waren bzw. sind, muss das Publikum für sich selbst beantworten. So wie unsere Trader die Fragen nach der richtigen Strategie und den passenden Aktien auch ganz individuell beantwortet haben. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die wikifolios jener Trader, die sich im abgelaufenen Jahr ganz besonders gut geschlagen haben.

Chartstürmer des Jahres

Wir sind uns sicher, dass sich Vincent Soltau ( Juliette) besonders gerne an das Jahr 2019 zurückerinnern wird. Sein wikifolio Trend- & Newstrading Aktienwerte gehörte in den vergangenen zwölf Monaten mit einem Plus von 62 % nämlich zu den absoluten Top-Performern.

Chart

Kennzahlen

  • +138,7 %
    seit 13.01.2017
  • +138,7 %
    seit 13.01.2017
  • 0,96×
    Risiko-Faktor
  • EUR 567.929,10
    investiertes Kapital
Nutzt Trendsignale und Unternehmensnachrichten

Der Trading-Ansatz, der auf Unternehmensnews und Trendsignale reagiert, passte zu den Börsen des laufenden Jahres wie die Faust aufs Auge. Soltaus Jahres-Performance ist allerdings kein einsamer „Ausrutscher“, wie der Blick auf sein Gesamtergebnis zeigt: Seit Auflage im Januar 2017 erzielte er mit seinem wikifolio einen Zuwachs von knapp 123 %. Wie Soltau das macht? Er setzt schwerpunktmäßig auf bereits etablierte Trends. Sind die Aktien aus seiner Sicht trotzdem weiter unterbewertet, geht er auch gerne einmal in die Verlängerung, lässt also seine Buchgewinne einfach weiterlaufen. Zur Absicherung nutzt er stets Stopp-Loss-Orders, wobei er sich an wichtigen charttechnischen Marken orientiert. Highflyer seines wikifolios sind aktuell Hypoport , IVU und Steico – eine Auswahl die Freude macht.

Die „Sowohl als auch“-Strategie

Oft wird eine klare Ausrichtung auf eine bestimmte Anlagestrategie als entscheidender Erfolgsgarant angesehen. Der Wettstreit zwischen Growth und Value ist dabei fast so alt wie die Börse selbst. Dabei zeigt Stefan Uhl ( Smyl ), dass auch eine „Sowohl als auch“-Strategie überaus erfolgreich sein kann. So setzt er in seinem wikifolio „ GroDiVal TrendInvest “ auf eine Mischung aus Growth-, Dividenden- und Value-Werten.

Chart

Kennzahlen

  • +474,5 %
    seit 07.10.2013
  • +474,5 %
    seit 07.10.2013
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 8.234.077,78
    investiertes Kapital
Seit über 6 Jahren aktiv

Beim Timing seiner Käufe und Verkäufe vertraut er zudem der Charttechnik, die ihm hilft, Trends frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu nutzen. Nicht weniger flexibel zeigt er sich bei einigen zusätzlichen Auswahlkriterien: Grundsätzlich kommen für Uhl nämlich alle Regionen und Branchen für ein Investment in Betracht. Daher finden sich in seinem wikifolio sowohl Aktien wie die des chinesischen Internetriesen Alibaba als auch deutsche Nebenwerte wie der Medizintechnikkonzern Eckert & Ziegler oder der IT-Dienstleister adesso . Mit einer Performance von mehr als 49 % auf Jahressicht hat er sich seinen Spitzenplatz im laufenden Jahr redlich verdient. Seit Oktober 2013 konnte er insgesamt eine atemberaubende Performance von – bitte schnallen Sie sich fest – nahezu 440 % erzielen.

Über den Wolken

Gefragt waren im laufenden Jahr vor allem Branchen und Sektoren, die über eine intakte Wachstums-Story verfügten. Davon gibt es weltweit allerdings nicht allzu viele. Das Zukunftsthema Cloud gehörte zu diesen wenigen Ausnahmen. Entsprechend konnten Unternehmen, die Dienste rund um die virtuelle Datenwolke anboten, immer mehr Investoren überzeugen.

Chart

Mathias Siemonsmeier ( HiddenChampion ) befasst sich mit seinem vor mehr als zwei Jahren aufgelegten wikifolio CloudComputingGrowth schon deutlich länger mit dem Potenzial dieser Branche. Seine Weitsicht sorgte 2019 für eine starke Jahresperformance von mehr als 47 %. Seit dem Start im August 2017 sind es sogar knapp 84 %. Siemonsmeier ist überzeugt, dass das Cloud-Geschäft dank der Digitalisierung auf lange Zeit eine absolute Wachstumsbranche bleiben wird. Bei der Auswahl der einzelnen Unternehmen achtet er vor allem auf die Fundamentaldaten. Siemonsmeier setzt derzeit ausschließlich auf US-Werten wie Equinix , Servicenow und Salesforce.com , was auch den technologischen Vorsprung der USA in diesem Bereich widerspiegelt.

Was kommt?

  • Das sollten Anleger in der nächsten Woche im Auge behalten

An dieser Stelle blicken wir für gewöhnlich auf die wichtigsten Termine der kommenden Woche. Dort finden wir dieses Mal statt Pressekonferenzen und Konjunkturdaten einige hoffentlich besinnliche Festtage. Der Gabentisch dürfte bei so manchem Börsianer in diesem Jahr gut gedeckt sein. Wir wünschen Ihnen ein frohes Fest, sowie einen guten Rutsch in ein erfolgreiches wikifolio-Jahr 2020. Der nächste wikifolio-Newsletter erscheint dann am 11. Januar 2020.


Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.