Innovation und Wachstum

Wilhelm Scholze

Performance

  • +87,4 %
    seit 05.03.2014
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Investiert werden soll in erster Linie in Innovationsführer und wachstumsstarke Unternehmen, sowie vor allem newsgetriebene Sondersituationen. Das Portfolio soll sich vorrangig aus deutschen und US-amerikanischen Aktien zusammensetzen. Das Anlageuniversum wurde jedoch auch um ETFs, Zertifikateund Hebelprodukte ergänzt um Trading Gelegenheiten ausnützen zu können. Eine Währungsabsicherung kann, muss aber nicht erfolgen. Die Auswahl wird von Small- bis Big-Cap alles umfassen, wobei grundsätzlich keine Pennystocks, bzw HotStocks gekauft werden sollen.
Es ist beabsichtigt Stops zu benutzten und Titel, deren Momentum nicht mehr gegeben ist, nach einigen Wochen, gegebenfalls eher, auszutauschen. Auch Trading-Opportunities sollen genutzt werden.
In meiner nun über 30-jährigen Erfahrung in Aktienanlagen, habe ich für mich festgestellt, dass Momentum im Wachstum sich im Momentum der Kursentwicklung meist wiederspiegelt. Da hier ein Portfolio mit hohem Gewinnwachstum entstehen soll, werden Value-Aktien hier eher nicht zu finden sein.
Genutzt werden diverse online-Abos, wie Investors Business Daily, Motley Fool, DPA-AFX realtime, sowie diversen anderen News-Websites, allen möglichen Fachzeitschriften, als auch persönlich Kontakte zu vielen meiner früheren Kunden bzw Ansprechpartner.
Der Anlagehorizont wird kurz- bis mittelfristig ausgelegt. Trading kann und wird auch intraday sein, aber auch quasi langfristige Festpositionen können eingegangen werden, wenn die Story intakt ist. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00001963
Erstellungsdatum
05.03.2014
Indexstand
High Watermark
230,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Wilhelm Scholze
Mitglied seit 13.01.2014
Anlageerfahrung 30 Jahre, davon 20 Jahre professionell mit institutionellen Großkunden Begonnen hat das ganze 1979 mit einer erfolgreichen Spekulation auf Gold, und damit begann die Leidenschaft, dann Bankkaufmannslehre, Studium Schwerpunkt Finanzen, dann Institutional Equity Sales bei verschiedenen Privatbanken. Analystentitel: CEFA /CIIA Seit 2011 lebe ich ausschließlich vom Traden und Investieren und betätige mich als Business Angel. Mein Name ist Wilhelm Scholze

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Heute ist der Tag der Wahrheit. Nach dem desaströsen Wertverfall ist heute morgen der erste ernsthafte Erholungsversuch. Sollten wir diesen heute bis zum Schluss und einschließlich der Amerikaner überstehen, denke ich, ist das Schlimmste ausgestanden. Leider muss der Tag das erst noch beweisen. Allerdings führte der Absturz zu im Grunde schon haarsträubend günstigen Kursen und wer kann sollte nun aufstocken. Und nicht hier verkaufen. Wie gesagt, das Tagesende entscheidet. Hier müssen wir im DAX am besten über 11.700 oder höher stehen und die NASDAQ muss ebenfalls mitspielen. Auch die Asiaten haben sich deutlich erholt. Vielleicht deutet sich langsam eine Annäherung Trumps zu China an, denn wenn der Aktienmarkt kollabiert, verliert Trump auch Wähler, weil diese sehen, dass seine Peitschen-Strategie (kein Zuckerbrot) so nicht funktioniert. Jedenfalls ist auch der Fear&Greed-Index, der massive Ängste zeigt auf den niedrigsten Stand seit Februar gefallen. Panik war da. Obs schon langt wird sich zeigen, aber der Großteil sollte durch sein. Aufstocken hier ist die Devise. Meiner Meinung nach.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Heute artet der Markt in einen richtigen Crash aus. Trumps China-Politik funktioniert bei Chinesen nicht. Hat ihm das noch nie einer gesagt. Völlig ahnungslos der Mann. Chinesen haben vor nichts mehr Angst, als das Gesicht zu verlieren. Und ein sich auf Trumps Druckmaschine einlassen, wäre ein Eingeständnis von Schwäche. Da sterben Chinesen lieber. Den Teil hat er nicht verstanden, weil ihm kulturelle Unterschiede zwischen Menschen fremd sind. Es stellt sich nun die Frage, ob das amerikanische Volk da mehr kapiert. Denn nun gefährdet er mit seinen kurzfristig gedachten Aktionen massiv das Wohl der USA. Ob das im Interesse der Bürger ist? Unsere Autowerte und -zulieferer werden ebenfalls grad geschlachtet. Allerdings artet das nun in Schwachsinn aus. Sentiment ist völlig im Arsch. Das sind beschi... Wochen. Aber irgendwann wirds wieder besser. Leider hab ich auch keinen anderen Rat. Nur Verkauf ist auf diesem Niveau auch keine sinnvolle Alternative. Sorry.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Es ist eine ausgesprochen schwieriges Jahr. Deutschland quasi anlagetechnisch katastrophal. Ein unendliches hin und her mit extrem volatilen Bewegungen. Banken, Autos, Autozulieferer, Bayer, Lufthansa fallen massiv und die Looser der letzten Jahre (!) die Versorger steigen mal. USA Hightech sehr gut, und doch verliere ich auch wieder mehr als die Hälfte des Gewinnes bei Twitter. Ich kann nur hoffen, dass dieses ganze politische Affentheater in USA irgendwann mal endet. Die Chinesen wollen nicht mal mehr mit den Amerikanern reden. Was ich verstehe, weil diese erpresserische Verhandlungsstrategie ginge mir auch auf den Keks. Eigentlich hoffte ich auf irgendeinen Deal vor den Zwischenwahlen, um der Bevölkerung in USA zu zeigen: Es geht doch. Allerdings wird Trump das mit den Chinesen noch nicht machen, weil er ja auch gleichzeitig seinem Wahlclientel zeigen will, dass er stark ist und sich nicht so schnell unterkriegen läßt. Also bleibt uns das bis mindesten Weihnachten, wenn nicht auch noch im ganzen nächsten Jahr. Was soll er auch sonst den ganzen Tag machen, wenn er nicht irgendwem auf die Füße treten kann. Dann wäre er ja quasi überflüssig. Bliebe nur noch Krieg. Im übernächsten Jahr, rechtzeitig vor den Wahlen, weil jeder Präsident im Krieg wiedergewählt wurde. Gott steh uns bei.

mehr anzeigen

Kommentar zu SFC ENERGY AG

Performance war leider sehr schwach bis vor einer Woche. Den sehr starken Anstieg von fast 30% seitdem nutze ich nun um mich zu verabschieden. Es wird sich besseres finden.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.