Base Value Aktien-Werte

Rolf Wiedemann

Performance

  • +11,2 %
    seit 30.03.2015
  • Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Investmentidee von "Base Value Aktien-Werte": - investiert werden soll weitgehend nach Base Value Grundsätzen (Vorbild: Warren Buffet) - die Cash Quote sollte sich aus der lang- und kurzfristigen Markteinschätzung ergeben - es wird eine Performance möglichst oberhalb des DAX angestrebt - der Start des wikifolios war am 30.03.2015, der DAX lag an diesem Tag bei ca.12.000 Punkten - die Positionen sollen möglichst langfristig gehalten werden, bis zu mehreren Jahren - daytrading wird nicht angestrebt und sollte möglichst vermieden werden - investiert werden soll in maximal 15 Aktien, das sollte zur Risikostreuung genügen - eine Position sollte zu Anschaffungspreisen nicht mehr als 15% des wikifolios ausmachen Das Anlageuniversum enthält alle Aktien-Kategorien, ETFs, Fonds und Anlagezertifikate. Hebelprodukte sind nicht zulässig. Typischerweise soll in Aktien investiert werden, die möglichst folgende Merkmale aufweisen: - Unternehmenswert unter dem langjährigen Durchschnitt (KGV/KUV/-Betrachtung) - billiger als Unternehmen der Peer-Group - langjährig stabile Erträge und Dividenden - Unternehmen ist einer der Marktführer - möglichst hohe Markteintrittsbarrieren --> sicheres Geschäftsmodell Recherchen werden möglichst wie folgt durchgeführt: - Anlageidee kommt meist durch Börsenblätter, sonstige Presse oder Gespräche - Auswertung der Info auf der IR-Seite des Unternehmens - Bewertung hinsichtlich Marktführerschaft, Markteintrittsbarrieren, Chancen/Risiken - Bewertung nach klassischen Indikatoren (KUV, KGV, KBV) - aktuell und historisch - Foren (wallstreet-online, finanzen.net etc.) checken hinsichtlich Gerüchten, Hintergrundinfos mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WF000BASE1
Erstellungsdatum
30.03.2015
Indexstand
High Watermark
120,7

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Rolf Wiedemann
Mitglied seit 25.03.2015
Meine Wikifolios bilden (bis auf einige Einzelwerte die auf dieser Plattform nicht handelbar sind) mein privates Depot ab. Ich möchte dadurch objektiv nachvollziehbar belegen, dass ich eine langfristige bessere Performance als der DAX, und damit auch die allermeisten Investmentfondsmanager :-) erziele. Wenn jemand mitinvestieren will - nur zu! Ich habe meine wikifolios auch selbst gekauft, es sind alles real-money wikifolios. Ich investiere seit 1982 - seit meinem 14. Lebensjahr - an der deutschen Börse. Habe dabei auch die üblichen Fehler und Erfahrungen gemacht, Erfolge und Misserfolge erzielt. Die Crashs 1988, 2000 und 2008 haben mich gelehrt: In der Hausse kann jeder erfolgreich sein - Geld macht man aber dann wenn man aus einem Crash möglichst unbeschadet rauskommt! Die Erfahrung zeigte mir, dass ich sehr gut langfristige Trends erkenne und ebenso erkenne, wenn Trends sich drehen! Daher halte ich Investments oft 5 Jahre und länger. Daytrading ist also nicht meine Sache - ebensowenig Kursziele oder Stoppkurse. Es kommt immer auf die Situation des Gesamtmarktes und die Einschätzung des Unternehmens an. In der Krise 2008 sah ich eine Jahrhundertchance und habe all mein Geld und inclusive Kredite, soviel ich kriegen konnte, investiert. Meine langfristige Marktsicht: Durch die Geldschwemme der Notenbanken und die Minuszinsen auf Anleihen ist kein Ende der Aufwärtsbewegung in Sicht. Es ist auch keine zu hohe Euphorie im Markt, daher ist "die Party noch nicht vorbei". Für 2018 erwarte ich ein DAX-Top bei über 15.000 Punkten. Bei Öl erwarte ich weiter anziehende Preise, wie bei den Rohstoffen überhaupt. Der Kryptowährungsboom wird möglicherweise weitergehen, allerdings irgendwann in einem bösen Zusammenbruch enden – sei es durch Notenbanken oder Gesetzgeber oder einfach Überspekulation. Dann stürzen die Werte auf praktisch 0 ab, das wird ein Massaker. Ich sehe allerdings nicht, wie das die Aktienmärkte beeinflussen sollte. damit es dort zum Crash kommt, müsste es zu einer starken Liquiditätsverknappung, zu stark steigenden Zinsen, zur Rückkehr der Inflation oder zu einer Rezession kommen. Nichts davon ist in Sicht – also die Börsenampel für 2018 auf grün. Vor allem in Europa und Deutschland, denn hier besteht aus 2017 noch Nachholbedarf - und der Dollar wird meiner Meinung nach nicht weiter fallen und das ist gut für unsere Exportindustrie. Meine kurzfristige Marktsicht: Derzeit kommt der der Anlagenotstand wieder stärker in den Focus. Ich denke, daß der DAX derzeit im Beginn der Endphase der aktuellen Hausse ist. D.h. die lukrative Phase des Zyklus beginnt: Übertreibung und Euphorie! Wobei: Ein Black Swan ist natürlich immer drin, aber das weiss man ja vorher nicht.... Ich bringe im Schnitt 2-3 Tage im Monat für die Analyse aussichtsreicher Aktien und Märkte auf - das hängt von der Situation ab. In Sondersituationen wie Crash arbeite ich rund um die Uhr :-)

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu FRANCOTYP

Zu den aktuellen Kursen hat Francotyp knapp 4% Dividendenrendite, ein KGV von 10 und meiner Ansicht nach Beste Aussichten - da stocke ich noch etwas auf. mehr anzeigen

Kommentar zu AEGON NV EO-12

Bei Aegon gab es 14 Cent Halbjahresdividende. Habe ich gleich wieder angelegt. mehr anzeigen

Kommentar zu FRANCOTYP

Solider Quartalsbericht von Francotyp zum 1. Quartal. Das Frankiermaschinengeschäft wächst weiterhin. Trotz negativer Währungseffekte konnte das Ergebnis pro Aktie bei 14 Cent gehalten werden. #Meine Meinung: Das 1. Quartal ist traditionell das Beste des Jahres, deswegen kann man diese 14 Cent leider nicht aufs Jahr hochrechnen. Insgesamt sehe ich Francotyp auf Kurs und vertraue den Aussagen des Vorstands. Von der Wechselkursseite dürfte in 2018 auch Entlastung kommen, da ich mit einem weiter steigenden Dollar rechne. Ob der Konzernumbau wirklich gelingt, wird man aber erst 2019 sehen. mehr anzeigen

Kommentar zu WUESTENROT+WURTTEMBERGISCHE AG

Wüstenrot & Württembergische hat heute die Quartalsmitteilung zum 1. Quartal veröffentlicht. Wie angekündigt läuft ja zwischen 2018 und 2020 ein großes Investitionsprogramm zu Digitalisierung aber auch Standortumbau. In der Zeit sollte der Jahresüberschuss geplant „über 200 Mio €“ liegen. Im Ersten Quartal hat man 58 Mio € verdient (nach 69,5 im Vorjahr). Meiner Meinung nach sind die voll im Plan und das Ergebnis lag wohl über den Erwartungen –denn die zieht Aktie gut 2% an. mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.