Konzept iiy1

Karl W. Müller

Performance

  • +35,3 %
    seit 10.12.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Auswahl von Wertpapieren nach der von Karl W. Müller in den Fibeln "Spekulation mit Aktien" und "Spekulation mit Hebelpapieren" entwickelten Lehre, dass der wirtschaftliche Erfolg einer Aktienanlage auf einer Zusammenstellung von Wahrscheinlichkeitskomponenten für das Ansteigen des Kurses beruht. Hiermit sollen herausragende Erfolge erzielt werden können. Die Investition und deren Dauer in den Papieren soll durch die Bewertung (Score) der Aktie, in der die Wahrscheinlichkeitskomponenten gewichtet werden, bestimmt werden. Bei zunehmendem Score sollen Käufe favorisiert, bei abnehmendem Score Verkäufe favorisiert werden Ab 30 % Gewinn oder Verlust sollen nach Massgabe der vorhandenen Liquidität Staffelverkäufe oder Staffelkäufe nach einem an Stückzahl und Geldmenge orientierten progressiven Staffelverfahren vorgenommen werden.
Hebelprodukte sollen nur sehr zurückhaltend eingesetzt werden. Sie sollen im Regelfall nur aus realisierten Gewinnen erworben werden. Dabei soll die Anlage äusserst konservativ erfolgen. In Betracht kommen nur Hebelpapiere auf Basiswerte mit hohem Score unter Vermeidung mehrfacher K.O. Risiken. Keine Anlage soll in Papieren mit hohen Hebeln ohne Rücksicht auf das Risiko erfolgen! Alternativ sollen Hebelprodukte auch dann als Anlage in Betracht kommen, wenn gehofft werden kann, dass der erwartete Spekulationserfog des Wertpapieres durch Hebelprodukte mit geringerem Kapitaleinsatz und gleicher oder höherer Erfolgschance erzielt werden kann. Die ersparte Liquidität soll dann für weitere Anlagen eingesetzt werden können.
Grundsätzlich kommen alle national und international börsengehandelten Werte und ihre Derivate als Anlageuniversum in Betracht. Papiere mit grösserer Marktbreite sollen bevorzugt werden.
Der Anlagehorizont soll eher langfristig sein. Die für die Auswahl der Wertpapiere massgeblichen Wahrscheinlichkeitskomponenten brauchen im Regelfall eine gewisse Zeit, um überhaupt wirksam werden zu können. Die Haltedauer der Aktien sollte bei ca. einem halben Jahr liegen. Für Derivate sollen natürlich kürzere Haltezeiten nach Massgabe des wirtschaftlichen Erfolges in Betracht kommen.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000IIY01
Erstellungsdatum
10.12.2013
Indexstand
High Watermark
135,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Karl W. Müller
Mitglied seit 10.12.2013

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Es sieht so aus, als wäre die "Kursdelle" um das Jaresende wieder vorbei. Jedenfalls geht es wieder aufwärts. Dies ist eine gute Zeit für einige Aufräumarbeiten, Uniti hat den entscheidenden Prozess verloren. Das gibt nichts mehr! Also trennen wir uns von dem Papier. Kandi ist nach der Zulassung von 2 Elektroautomobilen in den USA im Höhenflug. Also versilbern wir einen Teil! GNC und Aareal sind lausig niedrig bewertet. Also verbilligen wir etwas. Vodafone ist auch ganz unten. Kaufen wir ein paar Stücke!

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Aktienanlage macht zur Zeit wenig Freude. Aber seien wir doch einmal ehrlich: War nicht viel zu heisse Luft in den Kursen? Die meisten viel gelobten Papiere zeichnen sich durch keine oder Mini-Dividenden und hohe KGV`s aus. Dann kann es doch bei einer Krise nur nach unten gehen. Was tun? Erstaunlicherweise gibt es viele Werte mit höherer Dividende als 5% und ordentlichen Bewertungen. Warum kauft diese Werte niemand? Wahrscheinlich weil die Besserwisser diese nicht empfehlen. Wir machen es anders: Wir verkaufen höher bewertete Papiere mit Gewinn und kaufen die vernachlässigten Werte. Wir freuen uns zumindest über hohe Dividenden, in besseren Zeiten sicher auch noch über zusätzliche Kursgewinne. Schaut doch einmal selbst bei den heute gekauften Werten nach KGV`s und  Dividendenrendite! Nicht schlecht! Oder?

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ab und zu muss man "die Suppe neu würzen und noch einmal rühren"! Wir verabschieden uns mit Gewinnen von Data Group, Norilsk Nickel und einem Teil von Vale. Dafür kaufen wir einige "bunte" neue Aktien, die uns nach Bewertung erfolgsversprechend erscheinen. Dabei gefällt uns Ballard Power als führendes Unternehmen bei der Brennzellentechnik mit seriösen Zahlen. QSC kommt wieder zu Kräften. Die AarealBank müsste bei steigenden Zinsen in einer Phase der Immobilinhochkonjunktur gut verdienen können. ProSieben geht es besser als gedacht und K+S mischt inm internationalen Wettbewerb kräftig und hoffentlich erfolgreich mit. Der Winter ist auch recht lang! Erwarten wir den Frühling, auch für unsere Aktien! mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Abbvie hat unsere Erwartungen erfüllt. Abbvie produziert mit Humira zwar das am besten verkäufliche Medikament auf der Welt. Aber nach oben scheint der Spielraum begrenzt. Deshalb verkaufen wir. Wir beginnen eine Position in Kraft Heinz, einem Klassiker, der zur Zeit niedrig bewertet ist. GE werden auch langsam interessant. Warten wir noch etwas ab! mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.