Aktien & ETF-Werte USA/Europa

Andreas Abe

Performance

  • +16,3 %
    seit 18.01.2015
  • Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Es wird angestrebt, im Anlageuniversum der nordamerikanischen und europäischen Indizes gezielt nach Outperformern zu suchen. Diese sollen mit Hilfe mehrerer (ca. drei) technischer Indikatoren analysiert werden: Der gleitende Durchschnitt (40/10/3-Wochen-Linien), der RSI (14 Wochen) und der Parabolic SAR kombiniert mit dem DMS. Wenn mindestens zwei der drei Systeme ein Kaufsignal generieren, soll die betreffende Aktie in der Regel gekauft werden. Beim Verkauf soll neben den drei genannten technischen Indikatoren grundsätzlich auch die bis dahin erzielte Rendite entscheidend sein. Alle Charts der häuslichen Analyse plane ich logarithmisch in Balkenform auf Wochen-Basis darzustellen. Die Haltedauer einer Aktie soll in der Regel variabel sein und vom Marktumfeld bestimmt werden. In Phasen der Seitwärtsbewegung führender Indizes wie Dow Jones, S&P 500 oder DAX kann in Cash umgeschichtet werden. Bei langfristig und deutlich fallenden Märkten kann mit Hilfe von Short-ETF's versucht werden, eine Rendite zu erzielen. Zusammenfassung: Es wird grundsätzlich versucht, trendstarke amerikanische und europäische Aktien mittels technischer Analyse zu selektieren und sie während ihres Aufwärtstrends zu halten. Dabei soll in der Regel in einen Branchenmix investiert werden. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WF003A2FB4
Erstellungsdatum
18.01.2015
Indexstand
High Watermark
130,6

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Andreas Abe
Mitglied seit 18.01.2015
Ich handle mit Wertpapieren seit 2003. Zunächst waren es Fondsanteile, später aber mehr und mehr Aktien. Die Gewinne der ersten 5 Jahre wurden durch die Finanzkrise ausradiert. Dies nahm ich zum Anlass, meine Fehler mit Hilfe der Literatur (z.B. "Technische Analyse der Finanzmärkte" von John Murphy und "Mit Aktien Geld verdienen" von William O'Neil) zu analysieren und ein konkretes Regelwerk für Kauf und Verkauf aufzustellen (siehe Handelsidee). Mit Ausnahme des Jahres 2016 konnten die vorangegangenen Jahre positiv absolviert werden. Ich versuche immer, in einen Branchen-Mix zu investieren. Somit wird das Klumpen-Risiko verkleinert. Ich handle ausschließlich Aktien und ETF's. Von Daytrading und Hebelprodukten sehe ich ab. Das Verlustrisiko wird pro Position auf 1,5% vom Gesamtdepot begrenzt. Ziel des Handels ist der längerfristige Vermögenszuwachs. Handelssignale werden auf Wochen-Schlusskursbasis generiert. Ich führe nur dieses eine Wikifolio (neben unserem privaten Portfolio, das ähnlich aufgebaut ist), da ich Geldanlage nicht als Spielerei betrachte und mein Zeitkontingent begrenzt ist.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Mit dem gestrigen Ausverkauf hat der S&P 500 das 38,2%-Korrekturziel der letzten Aufwärtsbewegung erreicht. Zusätzlich verläuft hier die stark beachtete 200-Tagelinie. Sollte damit die Korrektur beendet sein, würden wir in den nächsten Wochen steigende Kurse sehen, und zwar weltweit. Wenn nicht, liegt das 50%-Korrekturniveau im S&P 500 bei 2503 Punkten, aktuell ein Minus von 3,25%. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Heute stehen die Zeichen ganz auf Erholung! Sowohl die amerikanischen als auch die europäischen Indizes sind am späten Nachmittag im Plus. Diese Tendenz deutete sich bereits am Freitagabend an, als der Dow gegen 21.45 Uhr plötzlich anzog und es noch beinahe ins Plus geschafft hätte. Das von mir geäußerte Kursziel von 23158 Punkten bleibt aber weiterhin bestehen. Sollte diese zweite Abwärtswelle doch nicht kommen, umso schöner! mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Das 38,2%-Fibonacci-Retracement fällt genau auf die 200Tage-Linie des Dow Jones (23158). Bis hierher wird wohl die gegenwärtige Korrektur des Dow Jones noch mindestens führen. Das sind knapp 6% Abwärtspotential. Die europäischen Indizes dürften sich diesem Negativtrend kaum entziehen können. Im Gegensatz dazu sieht der Nasdaq 100 noch sehr gut aus. mehr anzeigen

Kommentar zu WASHTEC AG

Nach dem schweren Einbruch des Preises Anfang Februar ist erst wieder ein knappes Drittel des verlorenen Terrains zurück gewonnen. Wenn es zu keiner weiteren zeitnahen Gegenbewegung kommt, wird das Papier verkauft. mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.