Derivate-Trader

Simon Endt
  • +16,6 %
    seit 11.10.2016
  • +0,5 %
    1 Jahr
  • +5,1 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Derivate von DAX, MDAX sowie TecDAX und SDAX sollten meiner Erwartung nach eine stabile Outperformance gegenüber den Basiswerten und den Indizes bei niedriger Volatilität ermöglichen. Es können dabei Zertifikate und Hebelprodukte gehandelt werden.
Der maximale Horizont für die Fälligkeit der Derivate soll in der Regel maximal ca. 6 Monate in der Zukunft liegen, so dass eine hohe Flexibilität bzgl. aktuellen Marktentwicklungen gegeben sein kann.

Die Auswahl der Derivate (Anlagezertifikate und Hebelprodukte) soll auf Basis technischer Analyse (z.B. Volatilität) in Kombination mit Fundamentalanalyse (z.B. KGV) erfolgen. Auch Branchenanalysen können für die Derivateauswahl herangezogen werden. Die Bonität der Emittenten soll ein weiteres Auswahlkriterium sein. Ziel ist es dabei, möglichst breit zu diversifizieren, so dass Klumpenrisiken möglichst vermieden werden.

Es können ausschließlich Anlagezertifikate und Hebelprodukte gehandelt werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0083SUST
Erstellungsdatum
11.10.2016
Indexstand
High Watermark
117,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Simon Endt
Mitglied seit 11.10.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Der VDAX zeigt eine Volatilität an, die so niedrig ist, wie schon lange nicht mehr. Dementsprechend schwer tut man sich gerade mit dem Auffinden von guten Investments bei Zertifikaten. Ich denke, bald geht es wieder etwas mehr zur Sache. Dann habe ich ausreichend Liquidität um Positionen zu eröffnen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ich bewerte die aktuelle Marktsituation nach wie vor als überkauft. Risiken, wie z.B. in Hongkong und Spanien oder der Handelskonflikt sind m.E. nach nicht ausreichend eingepreist. Deswegen erwarte ich vor Weihnachten noch Verkäufe im DAX.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der DAX klettert auf ungeahnte Höhen. So langsam kommt mir das unheimlich vor, aber institutionelle Anleger kehren laut Commerzbank an den Markt zurück. Dennoch bleiben die vielen Gewinnwarnungen im Raum. 

Sollte es nochmal etwas nach unten gehen, werde ich wieder kaufen. Momentan sind nach meiner Einschätzung die Kurse zu hoch um einzusteigen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der DAX steigt und steigt. So langsam wird es mir unheimlich.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.