In diesem wikifolio wird Apple gehandelt
Erfahren Sie mehr über die Handelsidee, verfolgen Sie jeden einzelnen Trade und investieren Sie - wenn Sie überzeugt sind - in das zugehörige wikifolio-Zertifikat.

LernenAusFehlern/AnlehnungAnCOT

Stefan Petersohn

Performance

  • +17,7 %
    seit 13.07.2017
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Nach jahrelanger Erfahrung habe ich aus gravierenden Fehlern gelernt. Diese Erkenntnisse sollen grundsätzlich in dieses wikifolio einfließen.

Prinzipiell soll in dem wikifolio das komplette verfügbare Anlageuniversum ausgeschöpft werden, angefangen von Aktien, über Fonds bis hin zu Hebelprodukten.

Der Ansatz soll dabei in der Regel aus folgenden Eckpfeilern bestehen:

1. Das wikifolio soll sich in der Regel etwa zu max. 50% aus Aktien zusammensetzen. Hebelprodukte sollen ebenfalls in etwa 50% des wikifolios ausmachen. Es kann aber auch vorkommen, dass aufgrund von Nachkäufen diese Quote überschritten wird.
2. Es wird grundsätzlich angestrebt mind. ca. 10% Cash im wikifolio zu halten, tendenziell jedoch zwischen 20-30%.
3. Der initiale Trade für ein Wertpapier soll bei Aktien etwa 8% des wikifoliowertes nicht übersteigen.
4. Der initiale Trade für ein Wertpapier von Hebelprodukten soll etwa 5% nicht überschreiten.
5. Es sollen in der Regel nur Hebelprodukte mit einem max. Faktor von 10 ins wikifolio aufgenommen werden. Dieser kann bei Derivaten mit variablem Hebel den Faktor 10 jedoch überschreiten.
6. Die Auswahl der Hebelprodukte soll sich weitestgehend an den COT Daten orientieren.
7. Die Auswahl von Aktien soll sich weitestgehend an qualitativ hochwertigen Werten orientieren (z.B. Eigenkapitalquote, KGV, Verschuldungsgrad etc.)
8. Der Anlagehorizont soll überwiegend kurzfristig bis mittelfristig sein, wobei Aktien tendenziell längere Haltedauern vorweisen können als Derivate.
9. Sofern die Wertpapiere fallen, soll unter Anbetracht des Chance/Risiko Verhältnisses immer wieder nachgekauft werden. Allerdings behalte ich mir vor, Anlageprodukte auch mit Verlust abzugeben. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0LERNCOT
Erstellungsdatum
13.07.2017
Indexstand
High Watermark
117,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Stefan Petersohn
Mitglied seit 28.12.2014

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Hallo liebe Interessenten, in den letzten Wochen musste ich starke Verluste hinnehmen. Der Plan mit fallenden Kursen auf Öl ging bisher nicht auf. Ich habe mich deshalb dazu entschieden die Produkte mit großem Hebel mit nicht unerheblichen Verlusten abzustoßen und durch Faktorzertifikate zu ersetzen. Ich habe auf die Faktorzertifikate umgestellt, die diese besser für einen mittel- bis längerfristigen Trend geeignet sind und keine Knock-out Schwelle haben. Ich halte weiterhin an fallenden Kursen für Öl fest und zwar aus folgenden Gründen: - Die OPEC sowie die IEA erwarten in den kommenden Monaten eine starke Ausweitung der Rohölproduktion in den USA - Wenn dem so kommen wird, dann werden die Lagerbestände sehr schnell wieder ansteigen. - Das Open Interest liegt mit 2,6 Mio Kontrakten sehr hoch - Long/Short Ration bei über 16 -> der Markt ist überhitzt - Mittlerweile sind auch die Kleinspekulaten auf den fahrenden Zug aufgesprungen, was darauf hindeutet, dass wir uns langsam bei einer Topbildung angelangt sein könnten. - die Bestände für Destillate reduzieren sich zwar, jedoch erheblich langsamer, was Vorboten einer Anpassung der Lagerbestände für Rohöllagerbestände nach sich ziehen wird. Der bisherige Anstieg ist auf folgende Faktoren zurückzuführen sind: - starke Hurrikan-Saison in den Staaten, Kältewelle an der Westküste --> höherer Verbrauch, schneller Abbau der Lagerbestände - Politische Unsicherheit im Iran (großer Produzent) - Förderkürzung der OPEC Auch wenn weitere Kursverluste möglich sind, bleibe ich auf Short Öl investiert. Andere Anlagealternativen halte ich für schwierig: Gold ist bereits gut gelaufen. Euro ist zwar heiß gelaufen, könnte jedoch noch Richtung 1,25 laufen. Dollar / Yen sollte mittelfristig wieder steigen, ich erwarte jedoch weitere Kursrückgänge. Evtl. steige ich doch noch einmal ein. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ich bleibe weiterhin dem Dollar treu. Short auf EUR zeigt sich hoffentlich nicht als Fehleinkauf...?! Momentan bin ich noch so gestimmt, dass ich die Position halten werde und tendenziell eher nachkaufe als abstoße. Bei den Edelmetallen sehe ich hingegen Aufwärtspotenzial, auch wenn sich das mit einem steigenden Dollar beißt. Bei Öl sehe ich nur noch wenig Potenzial nach oben. Einiges deutet auf eine Überhitzung hin, auch wenn sich die Kurse noch leicht nach oben entwickeln und für eine gewisse Zeit halten könnten. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Kleiner Nachtrag: Ich habe mich dazu entschieden die Position Dollar / Yen abzustoßen, da es in den letzten Tagen den Bullen wieder nicht gelungen ist den Preis oberhalb von 112,5 bzw. 112,7 zu halten. Ich vermute, dass es weitere Rücksetzer geben könnte bevor es erneut zu einem Anstieg kommt. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.