TSI Trendstärke mit Börsenampel

  • +120,0 %
    seit 15.05.2016
  • +28,1 %
    1 Jahr
  • +20,4 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
  • -37,5 %
    Max Verlust (bisher)
  • 1,09×
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Dieses wikifolio soll eine Trendstärke-Strategie umsetzen, bei der die Investitionsquote über eine eigens konstruierte Börsenampel gesteuert werden soll. Die Bezeichnung TSI steht hierbei für Trendstärke-Indikator, welcher auf eigenen Berechnungen basiert. Diese auf eigenen Daten basierende Kennzahl soll für die Aktienauswahl des wikifolios herangezogen werden.

Für die Börsenampel sollen neben makroökonomischen Daten vor allem Signale aus dem Bereich der Sentimentanalyse genutzt werden, um die Höhe der Investitionsquote zu steuern.
Ziel soll es hierbei sein, vor allem in turbulenten Börsenzeiten (z.B. Finanzmarktkrise), nahezu vollständig in Cash bzw. teilweise in Short-Positionen engagiert zu sein.

Anlageuniversum:
Das Anlageuniversum soll deutsche sowie amerikanische Aktien umfassen.
Es soll angestrebt werden, Aktien aus dem MDAX, SDAX sowie Nasdaq100 zu halten.
Investiert werden soll dabei in die, meiner Ansicht nach, trendstärksten Werte aus den jeweiligen Indizes.
Die trendstärksten Aktien werden über den Trendstärke-Indikator (auch Trendstärke-Score genannt) gefunden. Diese Kennzahl basiert auf eigenen Berechnungen und eigens bezogenen Daten.
Einige Indikatoren der Börsenampel können darüber hinaus auch Short-Signale abgeben. Somit soll es möglich sein, dass neben Long-Investments in Aktien gleichzeitig oder ausschließlich Short-ETFs auf deutsche oder amerikanische Indizes gekauft werden.

Haltedauer:
Die Haltedauer kann zwischen wenigen Wochen bis zu mehr als einem Jahr betragen, je nachdem wann eine Aktie unter einen Trendstärke-Schwellenwert fällt und durch eine andere ersetzt werden soll. Alternativ soll ein Verkauf erfolgen, wenn die Investitionsquote reduziert werden soll.

Zielsetzung:
Meiner Meinung nach ist das Trendstärke-System dafür bekannt, dass es langfristig höhere Renditen erwirtschaften soll als der Gesamtmarkt. Die Verringerung der Investitionsquote in Krisenzeiten soll darüber hinaus zu geringeren Drawdowns führen. Folglich soll dieses wikifolio eine höhere und stabilere Wertentwicklung anstreben, als jene internationaler Benchmarkindizes.

mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0TSAMPEL
Erstellungsdatum
15.05.2016
Indexstand
High Watermark
222,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Maximilian König
Mitglied seit 08.08.2012

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Update KW31: Die letzte Woche beenden die europäischen und amerikanischen Aktienmärkte sehr gegensätzlich. Während in Europa große Verluste verzeichnet wurden, konnten die USA (insb. der Nasdaq100) einen satten Gewinn verzeichnen.

Unser wikifolio beendet die Woche mit einem kleinen Plus von 0,7%. Unsere Benchmark (bestehend aus MDAX, SDAX und Nasdaq100) läuft mit -0,1% seitwärts und der DAX verlor 4,1%.

Am Donnerstag hat der DAX einen deutlichen Kurseinbruch hinnehmen müssen, womit die Freude der Vorwoche, wo bereits die 13.000-Punkte-Marke überschritten wurde, nun erstmal verpufft ist. Nachdem in den letzten Monaten aber ein sehr starker Anstieg ausgehend vom Tief im März verzeichnet wurde, ist solch eine Korrektur nun erstmal gar nicht so schlecht und sogar angemessen. In den USA sieht das Bild dafür anders aus: vor allem die Technologieaktien des Nasdaq trotzen der Corona-Krise. Die starke Entwicklung der US-Märkte ist dabei auch gerechtfertigt: Marktschwergewichte wie Apple, Amazon und Facebook haben ihre Quartalszahlen veröffentlicht und mit Rekordgewinnen überzeugt. Natürlich steigen dann auch die Aktienkurse immer weiter.

Aber zurück zu unserem wikifolio: wir stehen mit einem kleinen Plus von 0,7% insb. im Vergleich zum europäischen Aktienmarkt für diese Woche sehr gut da. Top-Performer diese Woche war die Aktie von Delivery Hero (+8,9%). Damit sehen wir, dass der Verlust der Vorwoche nicht mehr war als eine kleine Korrektur. In dieser Woche konnte das Unternehmen mit einem starken Quartalsbericht überzeugen. Delivery Hero ist als Lieferant für Essensbestellungen einer der Profiteure der Corona-Krise: im zweiten Quartal konnten die Bestellungen im Vergleich zum Vorjahresquartal fast verdoppelt werden.

Ebenfalls stark zeigt sich auch wieder HelloFresh mit +5,1%. Die schwächere Entwicklung der letzten 2-3 Wochen scheinen wir damit nun also hinter uns lassen zu können. Eine Korrektur sehen wir dafür nun bei Shop Apotheke (-6,2% in dieser Woche). Hier liefen die letzten Wochen aber auch besonders gut, sodass eine Korrektur überfällig war. Den Rückgang können wir damit als unproblematisch ansehen.

Für die kommende Woche sind keine Veränderungen am Depot erforderlich.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Update KW30: In der abgelaufenen Woche sah es zunächst danach aus als könnte der DAX wieder in Richtung seines Allzeithochs bei rund 13.800 Punkten laufen. Die Überwindung des in den letzten Wochen aufgebauten Widerstands bei rund 13.000 Punkten sorgte direkt für weiteren Schwung un einen Anstieg auf bis zu 13.300 Punkte. Zur Eröffnung am Freitag drehte dieser Trend dann jedoch wieder, sodass am Ende sogar ein Wochenminus von 0,6% zu Buche steht.

Unser wikifolio verlor in dieser Woche 1,5% und liegt damit auf Benchmarkniveau. Unsere Benchmark (bestehend aus MDAX, SDAX und Nasdaq100) verlor auf Wochensicht 1,8%. Grund für die schwache Entwicklung unserer Benchmark war ein schwacher Nasdaq100 und ein starker Euro. Ein starker Euro sorgt dafür, dass die in Euro umgerechnete Entwicklung des Nasdaq schwächer in die Berechnung unserer Benchmark einfließt, da sich ein starker Euro schließlich auch negativ auf die Entwicklung unserer US-Aktien umgerechnet in Euro auswirkt.

Freude bereitet uns aktuell die Aktie von Shop Apotheke. Nachdem die Aktie bereits in der Vorwoche der deutliche Gewinner im Depot war, kann sie diesen Trend nun noch einmal bestätigen. Am Ende verzeichnen wir einen weiteren Wochengewinn von 5,3%. Korrekturen sehen wir dafür bei Tesla (-5,6%) und Delivery Hero (-5,8%) - alles aber in einem normalen Rahmen.

Für die kommende Woche sind keine Veränderungen am Depot erforderlich.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Update KW29: Nachdem unser wikifolio nun 5 Wochen infolge eine Outperformance verzeichnet hat, sehen wir in dieser Woche eine leichte Underperformance. Unser wikifolio verlor auf Wochensicht 2,5%, während unsere Benchmark um 0,4% gefallen ist.

Den größten Rückgang sehen wir bei unserem Top-Performer HelloFresh (-13,5% in dieser Woche). Hier haben wir vor knapp zwei Wochen einen Teilverkauf zu einem Kurs von 51,30€ durchgeführt; momentan steht die Aktie bei 45,70€. Das zeigt noch einmal deutlich, wieso Teilverkäufe bei starken Übergewichtungen einzelner Positionen so wichtig sind: früher oder später ist auch bei den Top-Performern eine Korrektur möglich und mit einer zu hohen Gewichtung einer einzelnen Aktie ist unser Risiko einfach zu groß.

Eine Korrektur sehen wir außerdem bei Zoom Video Communications (-10,6%). Sowohl bei HelloFresh als auch bei Zoom blicken wir für die letzten Monate aber auf sehr starke Aufwärtstrends zurück. Die Korrektur in dieser Woche ist damit absolut normal und geht im langfristigen Chart fast schon unter.

Stark zeigte sich dafür Shop Apotheke mit einem Gewinn von 5,9%.

Für die kommende Woche sind keine Veränderungen am Depot erforderlich. Auch die Investitionsquote bleibt weiterhin bei rund 65%.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Update KW28: Für die abgelaufene Woche konnte unser wikifolio erneut eine Outperformance verzeichnen. Unser wikifolio stieg um 3,6% und markiert damit bei rund 223€ ein neues Allzeithoch. Unsere Benchmark (bestehend aus MDAX, SDAX und Nasdaq100) konnte um 2,2% zulegen. Der DAX stieg hingegen nur um 0,8%.

Besonders stark zeigten sich in dieser Woche die US-Aktien, was auch an einem sehr starken Nasdaq100 (+4,8%) zu sehen ist. Entsprechend kommen auch die Top-Performer dieser Woche alle aus dem Nasdaq100. Tesla führt die Gewinnerliste mit einem Wochengewinn von 28% an. Auf die aktuelle Situation bei Tesla gehe ich in meinem aktuellen Video auf YouTube genauer ein. Hier gelangen Sie zum Video.

Sicherlich ist der Aufwärtstrend bei Tesla grade kurzfristig überzogen, aber solange ein Aufwärtstrend so stark anhält dürfen wir uns auf keinen Fall dagegen stellen, sondern den Trend einfach mitnehmen.

Ebenfalls zur Outperformance beigetragen haben Nvidia (+9,0%), Dexcom (+7,9%) und Zoom (+5,4%). Eine Korrektur sehen wir dafür bei Delivery Hero (-7,3%).

Für die kommende Woche sind keine Veränderungen am Depot erforderlich.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.