Dividenden und Valueaktien

Matthias Behm

Performance

  • +56,6 %
    seit 15.12.2013
  • Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Es soll primär langfristig in große Markenunternehmen mit meiner Meinung nach sicheren und langfristig bewährten Geschäftsmodellen angelegt werden (Valueansatz). Hierbei geht es eher um das Investieren als das kurzfristige Spekulieren. Die angestrebte Zielrendite inkl. der Dividenden soll bei 7 - 8 % p.a. liegen, wenn es gut läuft, darf es auch gerne mehr sein. Der Anlagehorizont sollte drei Jahre oder mehr betragen, da auch diese Aktien Schwankungen unterworfen sind. Positiv auf die Unternehmen sollte sich die mittelfristig in der EU und den USA zu erwartende Inflation sowie die alternden Gesellschaften in der westlichen Welt auswirken. Konsumgüter und Medizinprodukte sollen deshalb einen hohen Anteil haben. Die Unternehmen sollen überwiegend aus den USA und der EU stammen. Unternehmen aus Asien können bei Bedarf zusätzlich erworben werden. Für die Bewertung der Unternehmen sollen u.a. die fundamentalen Daten (z.B: KGV und Dividendenrendite) herangezogen werden. Auch die Dividendenhistorie soll unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit berücksichtigt werden (sog."Dividendenaristokraten" sollen einen hohen Anteil ausmachen). Unternehmen mit einer schlechten Dividendenhistorie sollen nur zu einem kleinen Teil erworben werden, wenn eine Besserung der Dividende für die Zukunft zu erwarten ist. Zu einem Teil kann auch in kleinere, dividendenstarke Unternehmen investiert werden. Auch hier soll ein längerer Zeithorizont zugrunde gelegt werden. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WF0VALDIVI
Erstellungsdatum
15.12.2013
Indexstand
High Watermark
167,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Matthias Behm
Mitglied seit 15.12.2013
Ich beschäftige mich seit über 20 Jahren mit Aktien und habe auch Erfahrungen im Handel z.B. mit Optionsscheinen und Faktorzertifikaten. Ich betrachte mich als renditeorientierten Privatanleger. Ich habe keine klassische Ausbildung im Bankbereich, aber ein Fachhochschulstudium, das auch Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre sowie rechtliche Themen beinhaltete. Aufgrund der ökonomischen Lage (Niedrigzinspolitik in der EU und USA, höheres Inflationsrisiko) gehe ich davon aus, dass Aktien in den nächsten Jahren relativ alternativlos sind. Jedenfalls ist eine Investition in Sachwerte angezeigt. Das kann natürlich auch Rohstoffe, wie z.B.: Gold und Immobilien beinhalten. Rückschläge wird es dabei immer wieder geben. Aus meiner Erfahrung mit dem Trading der Derivate kann ich jedem, der sich dafür interessiert nur raten, sich intensiv mit der Materie zu beschäftigen. Trading ist eine Art Handwerk, man kann es erlernen, aber es ist ein harter Weg. Insbesondere die psychologische Seite ist nicht zu unterschätzen. Kurzfristiges Trading ist für Anleger, die einen Hauptberuf haben, m. E. kaum erfolgreich umsetzbar. Nicht umsonst sitzen Profitrader permanent vor dem Computer, wenn sie eine Position eingehen. Ich möchte deshalb zunächst ein Value- und Dividendendepot vorstellen. Ziel soll ein ein langfristiger Vermögensaufbau sein.Möglicherweise kommt noch das eine oder andere wikifolio dazu. Der Ansatz wird aber eher langfristig sein. Da ich davon ausgehe, dass die Zinsen 2017 in den USA und auch der Eurozone möglicherweise weiter steigen, aber dennoch - aufgrund der hohen Staatsschulden - relativ niedrig bleiben, halte ich dividendenstarke Aktien für einen wichtigen Beitrag zur Altersvorsorge. Das Geld wird nun einmal in der Wirtschaft verdient. Das weiß man in den USA schon lange. Nicht umsonst sind dort die Pensionsfonds so stark in Aktien investiert. In Deutschland setzt man eher auf staatlich regulierte und geförderte Produkte. Hinweis gemäß §34b WpHG: Ich handele regelmäßig in meinem eigenen Depot mit den in meinen Wikifolios befindlichen Aktien und Finanzinstrumenten und besitzte eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu NESTLE N

Nestle übernimmt das Handelsgeschäft von Starbucks für 7,15 Mrd USD. Wahrscheinlich langfristig ein gutes Geschäft. mehr anzeigen

Kommentar zu ALLIANZ AG VNA O.N.

Der Rückgang bei der Allianz war auf den Dividendenabschlag von 8 Euro zurückzuführen. Die Aktie stand zuvor bei rund 200 Euro. mehr anzeigen

Kommentar zu DIAGEO

Diageo verfügt als Spirituosenhersteller über ein sicheres Geschäftsmodell. Vielleicht ist das Wachstum nicht riesig, aber das Geschäftsmodell ist stabil und profitabel. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der allgemeine Rückgang der Märkte hat seine Spuren hinterlassen und wir stehen auf Jahressicht vor einem minus von über 5 %. Demnächst komme Dividenden von freente und gerade heute habe ich einen Artikel gelesen, der von wirtschaftlichen Wachstumsraten von über 2 % in den USA und der Eurozone berichtete. Problematisch bleibt die Politik, insbesondere Herr Trump wirkt sehr impulsiv. Langfristig bleibe ich zuversichtlich. mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.