Aktien im Schlussverkauf

Matthias Voß
  • +5,5 %
    seit 18.10.2018
  • +4,4 %
    1 Jahr
  • +5,1 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Laut meiner Erfahrung konnte seit 1975 an den Wendepunkten der Aktien- und Rohstoffmärkte am meisten verdient/verloren werden.

Es soll in der Regel in bis zu ca. 25 Aktien und bei Bedarf auch in sämtliche ETF, Fonds- und Zertifikate nebst Absicherungsinstrumenten investiert werden, die meiner Einschätzung nach günstig im Vergleich zum historischen Verlauf bewertet werden und ein Erholungspotential haben. Bei meiner Analyse und Auswahl soll die fundamentale und technische Analyse eine Rolle spielen, auch die Branchenrotation soll zur Anwendung kommen. Außerdem sollen zur Diversifikation stellenweise Rohstoffe (z.B. Gold und Silber) in Form von ETFs/ETCs erworben werden.

Darüber hinaus soll mittels fundamentalen und technischen Analysen versucht werden, das Portfolio nach Möglichkeit gegen Einbrüche abzusichern.

Der Anlagehorizont soll in der Regel mittel- bis langfristig sein. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFAKTIEOKT
Erstellungsdatum
18.10.2018
Indexstand
High Watermark
106,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Matthias Voß
Mitglied seit 27.11.2017

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu WIRECARD AG

kein Aprilscherz:

SOEBEN SETZT GOLDMAN SACHS DAS KURSZIEL VON 230 EURO AUF 175 EURO HERUNTER UND BELÄSST DIE EINSTUFUNG AUF BUY.

imo: für mich ist die Luft aus der Aktie im Hinblick auf 175 Euro raus. Auf 3 Monate erwarte ich eine Schwankungsbreite von 99 bis 139 Euro.

mehr anzeigen

Kommentar zu BPOST

https://corporate.bpost.be/~/media/Files/B/Bpost/quarterly-results/2019/3Q19/20191106_%20Interim%20Condensed%20Financial%20Statements%20Q3_2019%20EN_FV.pdf

Q3 zeigt operativ Bremsspuren Eps bei 0,63 Euro (Vorjahr 0,80) und eps im Q3 0,07 (Vorjahr 0,13 Euro). Das "Weihnachtsquartal 19" muß es richten, damit die Vorjahresdividende von 1,31 Euro nicht tatsächlich auf 0,65 Euro fällt. Am 2.12.19 wird Zwischendividende bekannt gegeben.

Zum Vergleich mein Kommentar vom 7.8.19:

"Soeben Halbjahreszahlen, leicht positiv. 85% des BGAAP werden als Dividende ausgeschüttet (im letzten Jahr wurde zum dritten Mal Dividende von 1,31 Euro gezahlt, entsprach sogar 100% des Profits). Derzeit ist BGAAP um 51% rückläufig. Vielleicht wird für dieses Gjahr. 0,60 - 0,65 Euro bezahlt, was einer Dividendenrendite von über 7% entsprechen würde......"

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.