Fundamentalanalysen Investment

Dennis Schubert

Performance

  • +36,0 %
    seit 25.07.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

In diesem Musterdepot soll in in- und ausländische Aktien nach Fundamentalanalysen investiert werden. Ziel soll ein langfristiges Wachstum durch eine Investition in risikoarme und nachhaltige Werte sein. Es können allerdings auch Titel mit mittlerem Risiko in das Portfolio aufgenommen werden, wenn eine Fundamental- und Management-Analyse ein sehr wahrscheinliches Wachstum zu versprechen scheinen.

Gehandelt werden sollen größtenteils Aktien.

Ausgesucht werden sollen diese nach fundamental & Management Analysen, sowie vereinzelt nach Growth Investing Strategien. Die technische Analyse soll eher eine untergeordnete Rolle spielen und wird nur zwecks Einstiegszeitpunkt (Trendfolge, etc.) herangezogen. Dies hat auch mit der eher langfristig geplanten Ausrichtung der Trades zu tun.

Dabei sollen die Titel im Durchschnitt ca. 3 bis ca. 6 Monate gehalten werden.

Wie üblich für Musterdepots nach Fundamentaldaten sollen Geschäftsberichte, Analysen und Nachrichten (Management) als Quellen genutzt werden.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFDS6694FW
Erstellungsdatum
25.07.2016
Indexstand
High Watermark
149,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Dennis Schubert
Mitglied seit 25.07.2016
- Reiner Privatanleger - Aktiver Handel mit Aktien seit 2015, zuvor über mehrere Jahre Musterdepots geführt - 1/2 bis 1 Stunde täglich, ca. 5 Stunden am Wochenende aktiv - Erfahrungen in Aktien, Rohstoffen, Knockouts, Optionensscheinen, CFDs und Binären Optionen - Handelsphilosophie gleicht meinem Charakter: Grundsolide und sicher aber trotzdem ein Auge für Wachstum und Visionen Wie ich überhaupt zu alle dem kam? Nachhaltiges theoretisches Wissen im Wirtschaftsunterricht gesammelt und damit bei einem Börsenplanspiel (Brandenburg) den 3. Rang von mehr als 250 Teilnehmern erreicht - Rendite von 50% in 6 Monaten. Danach Beginn mit aktivem Handel.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Der Monat September dürfte wohl eher weniger erfreulich für uns alle werden, denn die aktuelle Entwicklug an der Börse zeigt technisch eher nach unten. Ich werde über die kommenden Tage den Cash-Bestand etwas erhöhen, bis sich die Lage beruhigt hat.

mehr anzeigen

Kommentar zu ADESSO AG

[Verkauf] Adesso konnte in den letzten Monaten stark zulegen und uns eine schöne Rendite von ca. 30% einbringen. Ich habe mich in den letzten Monaten allerdings noch einmal eingehender mit technischen Dienstleistern beschäftigt und eine kleine Neubewertung vorgenommen. Nach aktuellem Stand, ist Adesso für mich bis ins Jahr 2020 fair bewertet. Nach der gestrigen Rally ist zudem mit Rücksetzern über die kommenden 2 Tage zu rechnen. Da Adesso zudem auch technisch (RSI über 80, Volumen sinkt seit ein paar Tagen), hart am Limit ist, wird die Position vorerst komplett aufgelöst. Ich hatte so oder so überlegt eine der Positionen abzubauen, um den Cashbestand zu erhöhen, damit wir spontanen, guten Entscheidungen folgen können. Darüber hinaus kommen gegen Ende des Monats die Adesso-Zahlen - hier wäre eine Schätzung der Kursreaktion eher Glücksspiel. Adesso ist ein fair, fast überbewerteter konservativ veröffentlichender Wert, der zuletzt nach den Zahlen nachgab. Das sparen wir uns hier.

mehr anzeigen

Kommentar zu WIRECARD AG

[Update] Wirecard steigt weiter kräftig. Die HSBC legt das Kursziel nun sogar auf absolut heftige 235 Euro. Hier geht es meiner Meinung nach zu keiner Sekunde mehr um eine Bewertung des IST-Situation oder um die Situation in 3 bis 5 Jahren, sondern um die Erwartung, dass Wirecard ein absoluter Global-Player beim digitalen Bezahlen wird. Natürlich sieht das in der aktuellen Euphorie auch danach aus, aber wir wollen erst einmal auf dem Teppich bleiben. Die Partnerschaft mit Apple und der DB bzgl. Apple Pay ist ein erster Schritt. Zudem gibt es Gerüchte, dass ein chinesischer Investor mitmischen will. Das alles treibt den Kurs derzeit enorm. Meine Skepsis und das Risiko einer starken Korrektur bei nur geringstem Gegenwind nehmen zu. Wir verbleiben weiterhin dabei, dass der steigende Kurs immer weiter zum Abbauen der Position genutzt wird. Versteht mich nicht falsch, Wirecard ist super, nur ist der Kurs einfach in Höhen geschossen, die zu hohe Erwartungen aufbauen.

mehr anzeigen

Kommentar zu WIRECARD AG

[Update] 

 

Der Zahlungsdienstleister Wirecard hat nach einem starken zweiten Quartal seine Ergebnisprognose erneut erhöht.

 

Im ersten Halbjahr konnte das TecDAX-Schwergewicht die abgewickelten Zahlungen auf der eigenen Plattform um fast die Hälfte auf 56,2 Milliarden Euro steigern - daran verdient Wirecard über einbehaltene Gebühren mit. Im Jahr 2020 erwartet der Konzern nun mehr als 215 Milliarden Euro an Zahlungen statt wie bisher 210 Milliarden. Der Umsatz soll dann auf mehr als 3 Milliarden Euro klettern, nach bisher eingeplanten 2,8 Milliarden. Vergangenes Jahr waren es 1,5 Milliarden.

 

Im zweiten Quartal steigerte Wirecard den Konzerngewinn um 47 Prozent auf 82,4 Millionen Euro. Eckdaten zu Umsatz und operativem Ergebnis von April bis Ende Juni hatte das Unternehmen schon vorgelegt. Der Umsatz war dank starkem Wachstum und Zukäufen um 40 Prozent auf 477 Millionen Euro geklettert, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) fast in der gleichen Größenordnung auf 133 Millionen Euro. Die operative Marge lag mit 27,9 Prozent knapp unter dem Wert aus dem Vorjahr. 2020 soll sie zwischen 30 und 35 Prozent liegen.

 

Ein Aufstieg in den DAX scheint unvermeidbar - die Commerzbank wird dann wohl weichen. Wir befinden uns nach wie vor in einem überbewerteten Bereich und das auch trotz der steigenden Prognosen über die kommenden Jahre. Mein Plan, die Position immer wieder in kleinen Stücken abzustoßen, verbleibt daher. Allerdings scheint uns der Markt bzgl. Wirecard wohlgesonnen. Aufgrund der ausschließlich positiven Meinungen und Berichte ist der Kurs stabil, was die Veräußerungen wenig stressig macht.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.