Exodus Ignition Shares and More

Marco Utke

Performance

  • +205,8 %
    seit 06.09.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Gehandelt werden sollen kurz und mittelfristige Trends in Aktien. Dabei soll der Fokus in der Regel auf Nebenwerten liegen. Die Haltezeit soll prinzipiell zwischen Tagen und Wochen variieren. Trends können sowohl durch klassische Charttechnik (Flaggen, Ausbrüche etc.) erkannt werden als auch durch sogn. Rainbowtrading mit entsprechenden Candlestick Formationen. Es sollen auch immer wieder "special situations" als Entscheidungsgrund hinzugezogen werden, zum Beispiel bei Fusionen etc.. Es können sowohl Aktien als auch Hebelprodukte auf Indizes und Commodities zur Beimischung eingesetzt werden. Das Anlageuniversum soll sich grundsätzlich über weltweite Aktien sowie Hebelprodukten erstrecken. Positionen können grundsätzlich durch Stopps gesichert werden. Über eine Diversifikation soll nach Möglichkeit eine Risikostreuung erfolgen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFEXIGNITI
Erstellungsdatum
06.09.2016
Indexstand
High Watermark
308,6

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Marco Utke
Mitglied seit 31.07.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Gedankenspiele...

Die USA haben eine Annäherung an China im Handelsstreit verneint. Laut dem Handelsminister Ross ist auf Sicht nicht mit einer Handelsvereinbarung zu rechnen. Darüber hinaus müssen die Märkte weitere Unsicherheitsfaktoren wie den Handelsstreit zwischen Japan und Südkorea, den Brexit, die Regierungskrise in Italien, die Situation Argentiniens und nicht zuletzt sind die eskalierenden Hongkong-Proteste verarbeiten. Vor diesem Hintergrund bekommen viele Börsianer weiche Knie, die Kurse neigen sich gen Süden. 

Da fragt man sich warum es nicht einfach weiter fällt - und genau da ist der Hase im Pfeffer - das Stimmungsbild wird langsam extrem negativ und das triggert eben auch schnell mal einen Squeeze....wenn alle verkauft haben, die weiche Knie haben....wer soll dann noch seine Aktien geben?

mehr anzeigen

Kommentar zu CANCOM SE O.N.

Cancom: COK GY confirms strong preliminary results from July 26. As expected raises its guidance a notch to "very significant revenue/EBITDA growth (from significant)"

 

Tolle Meldung zum Start, des heutigen Tages! Bei Cancom rockt das Geschäft!!!

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Short Squeeze vom allerfeinsten. Zwei simple Bloombergmeldungen reichten aus:

14:41:33 CHINA SAYS WILL HOLD TRADE TALKS BY PHONE WITH U.S. IN 2 WEEKS
14:46:22 U.S. TO DELAY TARIFFS ON SOME ITEMS UNTIL DEC. 15

dadurch explodierte der FDAX in 15min mit ca.19000 Kontrakten von 11550 auf 11783 => ein Volumen von ca. 5.6 Mrd. Euro wurden bewegt.

Dazu kolllabierte Gold von 1530 auf 1480, bevor erste Käufe einsetzten.

Diese Aussagen bewirken eine Neubetrachtung der chartechnischen und fudamentalen Situation, daher auch die heftigen Ausschläge.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Kleiner EX-Kurs zum Grossen Bild:

Die Weltwirtschaft läuft nicht mehr rund. Es gibt noch einige wenige Insel der Glückseligkeit, aber die Probleme werden eher größer als kleiner.

Die Notenbanken sind weltweit inzwischen wieder auf Zinssenkungskurs. Die langfristige Zinswende, die letztes Jahr phasenweise noch ein großes Thema war, ist inzwischen überhaupt keines mehr. Die Rendite auf 10jährige US-Staatsanleihen befindet sich beinahe im Crashmodus. Noch im Oktober 2018 stand sie bei 3,23 %. In der letzten Woche wurde ein Tief bei 1,613 % markiert. Das Allzeittief aus dem Juli 2016 liegt bei 1,346 %. Der Bund Future kennt auch kaum ein Halten und markiert heute wieder einmal ein neues Allzeithoch. Insgesamt ist das natürlich für die Aktienmärkte ein stützendes Element, und somit auch schon Momentan einzig positives aus der Grosswetterlage.

Zu den bestehenden, aktuell nicht lösbaren Handelskonflikten, kommt mehr und mehr auch wieder der Hard-Brexit in den Fokus, dazu eine schwelende zunehmende Eskalation in HongKong, mit entsprechend destabilisierenden Momentum für die Region und zu guter Letzt erschien gestern erneut Lateinamerika auf der Krisen-Weltkarte. In Argentinien zeigte sich die noch lokale Wirtschaftskrise in einem recht extremen Ausmaß. Nach einer Wahl stürzte der argentinische Peso gegenüber dem EUR und dem USD um rund 1/3 ab. Dabei war vermutlich der Wahlausgang noch nicht einmal die Überraschung. Der Vorsprung der Herausforderer war die Überraschung.

Wie dem auch sei, die Grosswetterlage verspricht nichts Gutes, Saisonalität mit schwachen August und September unterstützt diese Sichtweise: Ich erwarte daher weiter nachgebende Aktienpreise und tendenziell weiter steigende GOLD/Silber Preise. Da aber die aktuelle Negative Stimmungslage mehr und mehr kumuliert, sehe ich aber auch jederzeit stärkere Rebounds nach Oben. Sofern aber der DAX nicht über 12200 steigt und der DOW Jones über 26800, sind das für mich Kurse zum Shorten. Ein bereinigendes Tief um die 11300 im DAX könnte zumindest aus der Charttechnik eine Neubewertung herbeiführen, genauso natürlich sich lösende Negativ Szenarien. 

Die FED und EZB können in Ihren September Sitzungen schon einmal Taten folgen lassen....

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.