SystematiCK
SystematiCK
  • +31,0 %
    seit 08.01.2017
  • +8,3 %
    1 Jahr
  • +9,0 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Mein Motto:
Ich strebe an, Verluste zu begrenzen, Gewinne laufen zu lassen, das Risiko zu begrenzen, keine Vorhersagen zu machen, sondern nur dem Preise und seinem Trend zu folgen.

Dieses Wikifolio soll ausschließlich in meiner Meinung nach trendstarke deutsche (Xetra) Aktien investieren. Jede Aktie soll hierbei nach klar definierten Selektionskriterien ausgewählt werden.

Voraussetzung für die Aufnahme einer Aktie ins Wikifolio soll
- ein "aktienfreundliches" Marktumfeld (basierend auf mehreren Ampel-Indexindikatoren), sowie
- die Erfüllung klar definierter technischer Chartkriterien sein.
Gefiltert werden dieses Aktien anhand einer Trading Software, die die oben genannten Indizes mehrfach pro Woche nach diesen Kriterien durchsuchen soll.

Hierzu zählen u.a.:
1) Preis der Aktie (es wird angestrebt, keine Pennystocks zu kaufen!).
2) Durchschnittliches tägl. Handelsvolumen der Aktie (jede Aktie soll eine Mindest-Liquidität aufweisen, um sie täglich verkaufen zu können und um zu starke Intraday-Schwankungen zu vermeiden!).
3) Die Aktie soll sich in Nähe eines neuen 1-Jahreshochs befinden bei gleichzeitiger hoher relativer Stärke nach Levy (RSL-Wert).
4) Die gleitenden Durchschnitte der Aktie (50-, 150- und 200-Tageslinie) sollen in einer bestimmten Relation zueinander stehen.

Zum Kauf der Aktie soll es dann kommen, wenn sie zusätzlich zu den genannten Kriterien gewisse charttechnische Muster und eine abnehmende bzw. geringe Volatilität bei gleichzeitigem Volumenausbruch aufweist.

Fester Bestandteil des Risiko-Managements ist es, Verluste - getreu meinem Motto - anhand folgender Prinzipien begrenzen zu wollen:
1) Jede Aktie soll nach Kauf sofort mit einem Stop Loss versehen werden, der sich entweder an der Volatilität der letzten Handelstage der Aktie (ATR) oder am Chartmuster orientiert.
2) Es ist beabsichtigt, den initialen Stop-Loss so zu setzen, dass immer nur ein kleiner Prozentsatz des Gesamtkapitals pro Trade riskiert wird.
3) Der Stop-Loss soll auf Tagesbasis überprüft und nachgezogen werden, sobald sich die Aktie positiv entwickelt.

Basierend auf diesem Risiko-Managementansatz kann die Haltedauer der Aktien je nach Performance wenige Tage bis hin zu mehreren Wochen oder sogar Monaten betragen.
In Zeiten eines "aktienunfreundlichen" Marktumfeldes kann es durchaus sein, dass 100% Cash gehalten bzw. in einen Renten- oder Geldmarktfonds angelegt wird, auch über mehrere Wochen hinweg. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF1607EKCK
Erstellungsdatum
08.01.2017
Indexstand
High Watermark
142,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Christoph Klar
Mitglied seit 11.12.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Aufgrund der großen Verunsicherung durch den Coronavirus, der jetzt auch verstärkt in Italien aufgetreten ist, eröffnet der Markt heute mit seinem sehr großen Down Opening Gap. Im Zuge dessen sind auch schon bereits vorbörslich einige der von mir eingestellten Stop Losse gerissen. Ich kommentiere hier wieder gesammelt alle Trades von heute Vormittag:

 

GFT TECHNOLOGIES:

Dieser Stop Loss ist bereits vorbörslich gerissen. Nach dem Zukauf der Position am 10.02. hatte ich den Stop Loss für die gesamte Position bei 12,70€ eingestellt. Bedient worden ist er zu 12,56€. Unterm Strich stehen wir für die drei Teilkäufe folgende Verluste zu Buche: -0,3% (-0,06R) / -4,5% (-0,64R) / -7,0% (-1,18R).

 

CROPENERGIES:

Auch dieser Stop Loss ist vorbörslich mit einem sehr großen Abschlag bei 9,66€ gerissen. Hier steht für den Gesamttrade ein Gewinn von 45,2% (7,37R) zu Buche.

 

VERBIO:

Auch dieser Stop Loss ist vorbörslich bei 11,44€ gerissen mit einem extrem großen Abschlag (>10%) gegenüber dem Schlusskurs von Freitag. Hier gehen wir aus den beiden Teilkäufen mit einem Gewinn von 31,2% (4,72R) und 14,2% (2,73R).

 

STROEER:

Hier hatte ich den Stop Loss bei 74,50€ eingestellt, allerdings mit einer relativ engen Stop Limit Spanne, so dass diese durch das Opening Gap nicht bedient worden ist. Veräußert habe ich die Position dann zu einem Mittelwert von 73,78€, was einem Verlust von 5,1% oder -0,81R entspricht.

 

MEDIOS:

Hier habe ich, ohne dass ein Stop Loss ausgelöst worden ist, 50% der aktuellen Position zu 30,10€ verkauft, nachdem die Aktie intraday sehr deutlich die EMA-20-Tageslinie unterschritten hatte, über der sich der Titel seit dem Ausbruch Ende Oktober halten konnte. Die restlichen Stücke halte ich, bis die SMA-50-Tageslinie unterschritten wird.

 

BECHTLE:

Bei BECHTLE ist heute auch mein Trailing Stop Loss ausgelöst worden. Die Position war bereits gut im Plus und auch >10 Tage im Depot, so dass ich hier meine Break-Even Regel angewendet habe und den Stop Loss kurz oberhalb meines Einstiegskurses gesetzt habe. Der Trade schließt mit einem minimalen Gewinn von 0,1% oder 0,04R.

 

HELLOFRESH:

Hier ist kein Stop Loss gerissen, ich habe mich aber in Anbetracht des sehr schwachen Gesamtmarktumfeldes entschieden, 50% der aktuellen Position zu verkaufen, nachdem die Aktie heute zu den schwächeren Titeln gehört und die EMA-20-Tageslinie deutlich unterschritten hat, über der sie sich seit mehreren Monaten befunden hatte. Die restliche Position behalte ich, bis die 50-Tageslinie durchbrochen wird.

 

CEWE:

Hier ist der intiale Stop Loss für die Zukaufposition vom 14.02. gerissen mit einem Verlust von 4,9% (1,0R).

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Wochenupdate KW08 - 2020:

 

·         Performanceveränderung gegenüber der Vorwoche: -2,3%

 

·         Veränderung der Investitionsquote gegenüber letzter Woche: -10,7% (von 71% auf 60,3%)

 

·         Ampelstatus zur Einschätzung des Gesamtmarktumfeldes: Grün (36 von 36 möglichen Punkten)

 

·         Neuaufnahmen:

·         MYNARIC (Startposition)

·         FLATEX (Startposition)

 

·         Verkäufe:

·         TELE COLUMBUS (Komplettposition)

·         MUTARES (Komplettposition)

·         FLATEX (Komplettposition)

·         MYNARIC (Komplettposition)

·         HAPAG LLOYD (Komplettposition)

 

·         Offenes Risiko unseres wikifolios: 4,1% (theoretisch berechneter Wert, der die Summe der Abstände zw. den aktuellen Kursen und den Stop Loss Leveln addiert und ins  Verhältnis zum aktuellen wikifolio-Gesamtkapital setzt; theoretisch deshalb, weil es ja zu Opening Gaps oder größeren Spreads kommen kann, wodurch tats. ein schlechterer Verkaufskurs als der Stop Loss Kurs erzielt werden kann)

 

·         Anzahl Titel auf meiner Hot-Watchliste für nächste Woche: 16

 

·         In der kommenden Woche stehen für keine Titel aus unserem wikifolio Quartalszahlen an.

 

Ein schönes Wochenende! Alaaf!

mehr anzeigen

Kommentar zu TELE COLUMBUS AG NA O.N.

Leider ist gestern nachbörslich mit einem sehr großen Abschlag zum Xetra Schlusskurs noch mein Stop Loss bei TELE COLUMBUS gerissen.

mehr anzeigen

Kommentar zu MUTARES KGAA NA O.N.

Heute ist ebenfalls mein Trailing Stop Loss bei MUTARES gerissen, den ich unterhalb der SMA-50-Tageslinie und des Tiefs vom 30.01. platziert hatte. Die Aktie hat heute kurz vor Tagesschluss einen sehr ordentlichen Abverkauf erlebt. Ich hatte bei Mutares zwei Einstiege, unterm Strich steht für eine Position ein Gewinn von 3R und für die andere von 1,67R.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.