pink elephants value investing

focusinvestor
  • +43,5 %
    seit 15.01.2016
  • -8,7 %
    1 Jahr
  • +9,7 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Ziel soll die langfristige Wertsteigerung des wikifolios sein.

Die Anlagephilosophie soll sich an den Ideen des Value Investings orientieren, wie er von erfolgreichen Investoren wie Warren Buffett, Charlie Munger, Mohnish Pabrai, Guy Spier oder Howard Marks praktiziert wird.

Investitionsschwerpunkte sollen deutsche und amerikanische Aktien sein. Andere Aktien sollen ebenfalls handelbar sein.

Die Auswahl der Werte soll durch Fundamentalanalyse erfolgen.

Als Informationsquellen sollen insbesondere die Geschäftsberichte der Unternehmen dienen.

Es soll eine bewußte Fokussierung auf wenige sorgfältig auserlesene Werte stattfinden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFGIRAFFEN
Erstellungsdatum
15.01.2016
Indexstand
High Watermark
170,6

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Franz Bücker
Mitglied seit 10.04.2015

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu LIGAND PHARMACEUTICALS INC.

Amgen und Beigene haben gestern eine weitreichende Kooperation vereinbart. Unter anderem wird Beigene zukünftig einige Amgen-Medikamente in China vertreiben. Hierzu zählt auch Kyprolis.

Beigene investiert schon seit einiger Zeit aggressiv in den Ausbau des Medikamenten-Vertriebes in China. Dazu hat das Unternehmen vor wenigen Jahren das Vertriebsteam von Celgene in China übernommen und baut es seitdem zügig weiter aus. Im Zuge dessen hat Beigene auch den Vertrieb von Revlimid in China übernommen. Revlimid ist ein Medikament, dessen Einsatzgebiet sich mit dem von Kyprolis überschneidet.

Reformen in der Gesundheitspolitik in China haben dazu geführt, dass auch Medikamente aus anderen Ländern immer öfter Zulassungen für den chinesischen Markt erhalten und die chinesischen Behörden eine Übernahme der Behandlungskosten genehmigen.

Durch die Umsatzbeteiligung an Kyprolis sollte Ligand von dieser Kooperation profitieren.

mehr anzeigen

Kommentar zu BEIGENE LTD SP.ADR

Beigene und Amgen haben heute eine weitreichende Kooperation und wirtschaftliche Verflechtung durch eine 2,7 Mrd. $ Investition von Amgen in Beigene verkündet. Amgen zahlt für eine Beteiligung von etwa 20% der Aktien 174,85 $ pro Aktie!

Die Kooperation umfasst mehrere sehr interessante Bereiche. Zum einen wird Beigene zukünftig wichtige Amgen-Produkte in China vermarkten. Abgesehen davon will Beigene seine Schlüsselposition in der klinischen Entwicklung von Krebsmedikamenten in China einbringen, um 20 weitere onkologische Medikamente gemeinsam mit Amgen klinisch zu entwickeln.

Diese Kooperation ist aus meiner Sicht sehr vorteilhaft für beide Seiten. Ich bin zudem davon überzeugt, dass trotz der bedeutungsvollen Vereinbarung noch reichlich Platz nach oben für zukünftige Erweiterungen ist.

Das liegt daran, dass die Vorteile, die Beigene anzubieten hat, in den nächsten Jahren zunehmen werden. Besonders prominent erscheinen mir hier folgende Aspekte:

1. Beigene verfügt bereits heute über einen schlagkräftigen Vertrieb in China.

2. Beigene entwickelt Produkte, die komplementär zu Amgens Produkten und Pipeline sind.

3. Beigene verfügt über eine einzigartige klinische Infrastruktur in China, die sich durch Know-how und Zugang zum chinesischen Patientenpool auszeichnet. Das Know-how in der klinischen Forschung ist in China derzeit noch nicht besonders stark entwickelt. Dagegen ist der Patientenpool aufgrund der großen Bevölkerung größer als USA und Europa zusammen. Außerdem sind die Löhne in China relativ gesehen niedriger als beispielsweise in den USA. Hinzu kommt, dass Chinesen erfahrungsgemäß aufgeschlossen sind gegenüber der Teilnahme an klinischen Studien. In Summe führt dies dazu, dass Beigene dazu in der Lage ist, klinische Studien nicht nur wesentlich schneller, sondern auch weitaus günstiger durchzuführen. 

4. Die chinesische Regierung hat erst vor wenigen Jahren das Ziel ausgegeben, dass China im Bereich Medikamentenentwicklung eine bedeutende Rolle in der Welt einnehmen soll. Dies wird unter anderem dadurch unterstützt, dass erst seit wenigen Jahren die Ausgaben für Medikamente vom Gesundheitssystem in weitaus größerem Umfang getragen werden. Aufgrund der hohen Fallzahlen ist es gleichzeitig nicht notwendig, dass ähnlich hohe Preise wie beispielsweise in den USA verlangt werden, um trotzdem eine teure Forschung zu ermöglichen.

Alles in allem also eine exzellente Nachricht für Beigene- und Amgen-Aktionäre.

mehr anzeigen

Kommentar zu WIRECARD AG

Die Aufzeichnung der diesjährigen Investorenveranstaltung ist nun online. Es lohnt sich, sie komplett anzuschauen, um ein besseres Gefühl dafür zu entwickeln, was dieses Unternehmen leistet und wie es tickt. Ich fand die Präsentation sehr überzeugend.

Wirecard hat im Rahmen der Veranstaltung auch eine neue Guidance für das Jahr 2025 veröffentlicht. Wichtig sind hierbei nicht die präzisen Ziele, sondern die Treiber, die diese Ziele ermöglichen sollen.

Es fällt auf, dass sich die Umsatzstruktur in den nächsten Jahren stark ändern soll. Die reine Abwicklung der Zahlungen wird prozentual in den nächsten Jahren sehr viel langsamer wachsen und so insgesamt als Umsatzquelle an Bedeutung verlieren. Besonders stark sollen hingegen die value-added services (Mehrwertdienste) und der Finanazierungsbereich wachsen. Dies ist Ausdruck dessen, dass sich das Unternehmen nicht als Zahlungsabwickler begreift, sondern als Helfer zur Erhöhung der Kaufabschlussrate.

Ein Schwerpunkt der value-added services beruht primär auf der Auswertung der Zahlungsdaten, um Wahrscheinlichkeiten für Käufe abzuleiten, die sich im One-to-One-Marketing nutzen lassen. Wenn es funktioniert, ist dies ein sehr mächtiges und damit auch wertvolles Instrument für das Marketing. Hinzu kommen auch digitale Loyalty-Programme. Finanzierungen erleichtern den Kaufabschluss ebenso. Und Fraud control schützt den Händler vor Risiken.

Vor dem Hintergrund der Wertigkeit dieser Leistungen ist es sehr plausibel, dass die Marge (take rate) zukünftig insgesamt überproportional stark steigen wird.

Das Geschäftsmodell und die Präsentation hat mich in meiner positiven Einschätzung bestärkt. Ich glaube, dass Wirecard sehr gute Chancen hat, die auf den ersten Blick anspruchsvollen Ziele für das Jahr 2025 zu übertreffen. 

Fazit: Wirecard bietet auf dem derzeitigen Kursniveau von etwa 145 Euro pro Aktie eine der sehr seltenen Gelegenheiten, in der man den Wagen vollladen sollte! 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Kaum ein Aktienwert kann sich den Wirtschaftszyklen im Allgemeinen und den Stimmungen der Marktteilnehmer im Besonderen kurzfristig entziehen. Dennoch ist dies langfristig durchaus möglich. Bis zum Ende des Jahres 2020 erwarte ich zu den im Depot befindlichen Aktien eine Vielzahl positiver Nachrichten. Alle Unternehmen stehen auf die eine oder andere Art vor dem Sprung auf eine fundamental höhere Entwicklungsstufe, die sich dann auch in den Geschäftszahlen deutlich bemerkbar machen sollte. Leider führen gute Geschäftszahlen nicht immer direkt zu höheren Kursen, doch irgendwann wird auch das unvermeidlich eintreten. Ich bin jedenfalls guter Dinge, dass dies Depot nach einer längeren Konsolidierungsphase wieder in eine neue Aufschwungphase überwechseln wird.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.