TD Israel Dynamics Plus

Dagan Tomer
  • +32,0 %
    seit 29.03.2017
  • +21,2 %
    1 Jahr
  • +10,9 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Dieses wikifolio soll in Unternehmen investieren, die meiner Meinung nach über einen nachhaltigem Wettbewerbsvorteil sowie starke Wachstumsperspektiven verfügen.
Es soll in der Regel in Aktien in den Bereichen High-Tech, Erneuerbarer Energie, Bio-Tech und Gesundheit investiert werden.
Das Anlageuniversum in diesem wikifolio soll vor allem Aktien mit Israelischen Wurzeln beinhalten. D.h. die Aktien sind von in Israel gegründeten Unternehmen und/oder können an der Tel Aviv Börse gehandelt werden und/oder aus einer Fusion mit einem israelischen Unternehmen stammen und/oder von Unternehmen die ein israelisches Unternehmen übernommen haben und/oder das Unternehmen hat Forschung und Entwicklung in Israel.
Einzelinvestments, in den Bereichen High-Tech, Erneuerbarer Energie, Bio-Tech und Gesundheit, in andere Regionen sollen aber nicht ausgeschlossen werden.
Zur Beimischung können auch Discount- und Bonuszertifikate sowie ausgewählte ETFs eingesetzt werden. Außerdem soll eine Einzelposition im wikifolio beim Kauf grundsätzlich maximal ca 20 % des Gesamtdepotwerts betragen.
Als Informationsquelle sollen israelische und Internationale Wirtschaftliche Webseiten und Blogs dienen.
Der Anlagehorizont soll überwiegend langfristig sein. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFTDISRAEL
Erstellungsdatum
29.03.2017
Indexstand
High Watermark
134,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Dagan Tomer
Mitglied seit 20.07.2015

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Salesforce wird das US-israelische Unternehmen ClickSoftware für 1,35 Milliarden US-Dollar kaufen.
ClickSoftware Technologies ist eine in Privatbesitz befindliche Firma mit Hauptsitz in Burlington, Massachusetts und Petah Tikva, Israel. Sie bietet Anwendungen für das mobile Personalmanagement und die Serviceoptimierung für Konzerne und kleine Unternehmen und beschäftigt über 700 Personen. Zu den Kunden gehören Bosch, die Deutsche Telekom und Ericsson.
Dies ist die zweite große Übernahme von Salesforce in Israel seit Juli 2018, als 850 Millionen US-Dollar für Datorama gezahlt wurden, eine cloudbasierte Marketingplattform für künstliche Intelligenz. "Salesforce wird weiterhin in Israel investieren" sagte Elad Donsky, Vice President für Engineering bei Salesforce Israel. "Israel ist jetzt ein strategischer F&E-Hub für das Unternehmen, daher werden wir in den kommenden Jahren mehr Wachstum sehen.", sagt er.

https://www.golem.de/news/clicksoftwareh-salesforce-kauft-fuer-1-35-milliarden-us-dollar-zu-1908-143091.html

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Siemens Healthineers übernimmt für 1,1 Milliarden Dollar die Firma Corindus Vascular Robotics. Der Zukauf stärke die Bedeutung von Healthineers in der Therapie, erklärte das Unternehmen : „Mit Corindus ist Siemens Healthineers hervorragend positioniert, um als einer der führenden Anbieter im Bereich der robotergestützten Gefäßinterventionen zu agieren und minimalinvasive Prozeduren präziser, schneller und effektiver durchzuführen.“  Corindus entwickelt und produziert robotergestützte Systeme für minimalinvasive Eingriffe. Mit den Robotern von Corindus ließen sich Operationen am Herzen oder an Blutgefäßen präziser, schneller und effektiver durchführen. Ärzte können Führungskatheter oder Stents mit Hilfe integrierter Bildgebung präzise steuern. Wenn zum Beispiel bei einer Thrombose eine Gefäßstütze, also ein Stent, gesetzt werden muss, kann der Arzt dies aus dem Nebenraum heraus mit einem Joystick tun. Der Eingriff geht so präziser und schneller. Der Arzt wird so auch weniger Strahlung ausgesetzt.

Corindus wurde 2002 vom Israelische Kardiologen Prof. Rafi Biar und den Israelische Unternehmer Tal Vonderov in den Israelischen Technion Inkubator als Startup gegründet.  Seit 2014 ist Corindus an der New York Exchange gelistet und als US Unternehmen geführt. Sie sitzt heute in Massachusetts ,beschäftigt etwa 100 Mitarbeiter und hat Umsatz von knapp elf Millionen Dollar Umsatz und 35 Millionen Dollar Verlust. Philips, der Konkurrenz vom Siemens Healthineers , ist mit 12,8 Prozent der Aktien nach Refinitiv-Daten der zweitgrößte Anteilseigner von Corindus.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Rund 300 Millionen Dollar investiert McDonald's nun in den Kauf von das isrealische Tech Start-up Dynamic Yields. Für McDonald's ist es die größte Akquisition seit über 20 Jahren.
Der Burgerbrater hat die Technologie von Dynamic Yields im Jahr 2018 bereits in mehreren Restaurants in den USA getestet. Das System soll auf weitere Länder ausgeweitet und außerdem in alle digitalen Kontaktpunkte integriert werden. So soll es künftig auch die McDonald's App optimieren und bei Kiosken für Selbstbesteller eingesetzt werden.
Die Technik von Dynamic Yield ist bisher unter anderem in den Webseiten von Saturn, Hello Fresh und Planet Sports verbaut und unterstützt die Einzelhändler bei der Umsetzung personalisierter digitaler Werbeaktionen unter Verwendung von Kundendaten. Dynamic Yield soll auch nach der Übernahme als eigenständiges Unternehmen weiterhin bestehen bleiben.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die mVISE AG, Düsseldorf, Partner für digitale Transformation und Integration, hat zusammen mit ihrem Tochterunternehmen elastic.io  einen Vertrag mit dem internationalen Software-Konzern Magic Software Enterprises Ltd. abgeschlossen. Magic Software Enterprises, ein globaler Anbieter von End-to-End-Lösungen für Integration und Anwendungsentwicklung, hat Präsenzen in mehr als 50 Ländern mit dem Hauptsitz in Or Yehuda, Israel und 14 regionalen Büros in den USA, Japan, Indien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien, Ungarn, Südafrika und Israel.


Vereinbarung eines Research- & Development-Budgets
Magic Software Enterprises stellt elastic.io ein umfangreiches Budget von über 2,5 Mio. Euro bis 2022 zur Verfügung, um die kundenspezifische Weiterentwicklung der Software Magic XPC voranzutreiben.

Für die Koordination der Produkt-Roadmap wird ein Produktmanager durch Magic Software Enterprises ernannt, durch den eine einvernehmliche Entwicklung der Software gewährleistet ist. Durch diese Maßnahme versprechen sich beide Seiten eine deutliche Ausweitung der Umsatzerlöse durch ein Produkt, das noch besser den Kunden von Magic Software Enterprises gerecht wird.

Regelungen zum gemeinsamen Eigentum
Die beiden Gesellschaften teilen sich während der Vertragslaufzeit das geistige Eigentum an der gemeinsamen Software Magic XPC, die auf der iPaaS-Integrationsplattform von elastic.io-basiert.

Für die Kernsoftware elastic.io wird die Weiterentwicklung des Produkts durch ein Gremium bestehend aus Magic Software und verschiedenen elastic.io-Kunden vorangetrieben. Daneben sind individuelle Entwicklungen für Magic XPC geplant, deren geistiges Eigentum ebenso geteilt wird. Letztendlich verbessern alle Weiterentwicklungen das Produkt elastic.io und bauen das Anwendungsspektrum weiter aus.
 

https://www.mvise.de/partnerschaft-magic-xpc?lang=en

 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.