ESCON Value - Special Situations

Frank Schmolz

Performance

  • +37,9 %
    seit 03.02.2014
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Das wikifolio soll weltweit in Value Aktien bzw. in kleinerem Maßstab auch in Aktien in Sondersituationen (wie z.B. Restrukturierungen, Firmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten) investieren, wenn hierbei erkennbar ist, dass eine deutliche Verbesserung der wirtschaftlichen Lage (bspw. durch einen Managementwechsel, Neuausrichtung, Strategiewechsel) erwartet werden kann. Solche Engagements sollen allerdings nur eine Beimischung darstellen. Generell sollen Engagements auf eine mittel- bis langfristige Haltedauer ausgerichtet sein, kurzfristige Änderungen können aber aufgrund von aktuellen Entwicklungen jederzeit notwendig sein. Es soll i.d.R. kein trading durchgeführt werden, die Intention ist vielmehr sich als Investor/Miteigentümer erfolgreicher Unternehmungen zu sehen und somit mehr als Investor denn als Trader zu agieren. Hohes Gewicht soll darauf gelegt werden, in Branchenführer zu investieren (dies führt u.U. auch zur Auswahl von Nieschenanbietern), die eine entsprechende Marktmacht besitzen um sich langfristig gute Renditen am Markt zu sichern und durch hohe Markteintrittsbarieren diese Position auch fortlaufend zu verteidigen.
Die Ideen and Ansätze, die hier verfolgt werden sollen, sind angeregt durch Überlegungen von Graham/Dodd sowie die Herangehensweise von Warren Buffet, Peter Lynch und André Kostolany, die nachweislich außerordentliche Renditen erzielen konnten.
Bei der Auswahl von Aktien, soll an erster Stelle die Fundamentalanalyse mit einer eigehenden Analyse der Bilanzen und GuV Rechnungen der letzten Jahre stehen. Als Quelle dienen hier oft die Website der jeweiligen Gesellschaft bzw. Reuters, Bloomberg sowie andere Informationsquellen. Zumeist soll der Fundamentalanalyse schon eine Idee voraus gehen (z.B. die Produkte werden von mir oder Bekannten/generell als sehr hochwertig angesehen, oder in Berichten in den Medien werden Nieschenanbieter vorgestellt...). Zudem dienen Newsportale (wie z.B. Handelsblatt, n-tv, bloomberg) sowie Finanznachrichten.de zu den Hauptbezugsquellen von Nachrichten und aktuellen Hintergrundberichten.
Nach der quantitativen Analyse soll im zweiten Schritt eine qualitative Analyse folgen, in der speziell auch die Eignung des Managements untersucht werden soll, die zukünftige positive Entwicklung sicher zu stellen.
Die durchschnittliche Haltedauer sollte mittel- bis langfristig ausgerichtet sein, wenn die Aussichten anhaltend als positiv angesehen werden.
Aufgrund des eingeschränkten Anlageuniversums für wikifolios (nicht alle Aktien sind handelbar) werden auch ETFs verwendet um die Strategie abzubilden bspw. Um statt eines Einzelengagements in einer Aktie den jeweiligen Index zu kaufen. Aufgrund der Strategie soll i.d.R. nur in geringerem Umfang abgesichert werden, da ein Value investment Ansatz per definitionem ein geringeres Risiko aufweisen sollte. Sich verändernde Marktpreisrisiken sollen durch variable Zusammensetzungen der Asset Klassen (Aktien, Zertifikate, Fonds, Cash sowie ETFs) berücksichtigt werden.
Hebelprodukte und Knock-Out Optionsscheine können nicht gehandelt werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFVALSS001
Erstellungsdatum
03.02.2014
Indexstand
High Watermark
147,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Frank Schmolz
Mitglied seit 28.01.2014

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu ENSCO PLC CL. A

ENSCO: Endlich zeigt sich Licht am Ende des Tunnels. Das Licht reflektiert sich noch nicht im Kurs. Die Nacht ist allerdings immer am schwärzesten vor dem Morgengrauen. Die Auslaustung der Bohrschiffe und -plattformen steigt langsam an. Die lange Krise hat dazu geführt, das veraltete Schiffe und Plattformen verschrottet wurden. Andere wurden aufgewertet, Prozesse wurde verschlankt und optimiert. Dies führt dazu, dass der Breakeven für die Ölbohrdienstleister (gemessen in USD/Barrel Öl) gesunken ist. Laut einer Präsentation von TransOcean - einen Wettbewerber von ENSCO - sank der durchschnittliche Breakeven seit 2016 um ca. 1/3 von ca. 64 USD/bbl auf 43 USD/bbl. Gleichzeitig wurden in den letzten Jahren viel zu wenig neue Projekte auf den Weg gebracht - es gibt also einen großen Nachholbedarf.

Alles in allem bin ich somit wieder optimistischer, dass der lang erwartete turnaround bei den Offshore-Bohrdienstleistern unterwegs ist. Mit hoher Volatilität bei den Aktienskursen ist weiterhin zu rechnen. Theoretisch ergibt sich aber auch ein Potential für eine Vervielfachung des Kurses, wenn der turnaround kommt...

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

In den letzten Wochen wurde das wikifolio von ENSCO regelrecht in die Tiefe gerissen. Der abstürzende Ölpreis und die damit verbundene Panik bei den Öl-Equities haben ENSCO extrem einbrechen lassen. Es ist so absurd, dass es schon fasst lustig ist. In einer Branche, wo Geschäfte und Planungen oft über Jahre laufen, soll sich der Wert eines Unternehmens innerhalb von 2 Monaten halbiert haben? Ernsthaft? Hier sieht man den manisch-depressiven Mr. Market am Werk. Plötzlich ruht das Hauptaugenmerk wieder auf der Schieferölproduktion in den USA und den in den letzten Monaten gestiegenen Lagerbeständen. 

Dabei sollte klar sein, dass die wöchentlichen Berichte über die Lagerbestände ein extrem kurzfristiges und sehr eingeschränktes Bild (es geht nur um die US-Lagerbestände) geben. Während die Entwicklung der Ölförderung eine sehr langwierige Angelegenheit ist. Ich glaube weiterhin langfristig an ein comeback der Off-Shore Ölbohrdienstleister wie ENSCO und Transcoean. Es werden seit Jahren zu wenige neue konventionelle Ölfelder erschlossen (außer z.B. Fracking in den USA). Dies wird früher oder später zu knapper werdenden Ölreservenf führen.

Kurzfristig scheint der Lageraufbau in den USA auch beendet zu werden, jedenfalls deute gesunkene Ölexporte z.B. Aus Saudi-Arabien in Richtung USA in diese Richtung. Ich habe daher heute nochmal bei ENSCO nachgelegt, um zumindest kurzfristig von einer starken Gegenbewegung im Kurs profitieren zu können.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Unser Wikifolio zeigt sich sehr stabil. Wir haben im 1-Jahreszeitraum einen Gewinn von 11,4%. Damit hat das Wikifolio "ESCON Value - Special Situations" die deutschen Indizes hinter sich gelassen und auch die "großen" Wikifolios weit hinter sich gelassen.

Hauptverantwortlich dafür war unser Investment in ENSCO, dass einen schönen Turnaround hingelegt hat. Ich bin weiter von einer positiven Entwicklung überzeugt und bleibe somit mit 50% des wikifolios in ENSCO investiert.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der Anpassungsprozess an die steigenden Zinsen sowie die Unsicherheiten durch die Errichtung von Handelsschranken sowie politische Risiken dürfte weiter gehen. Daher werde ich momentan mein "Pulver" trocken halten und keine Nachkäufe tätigen. Der extrem eingebrochene Kurs bei Covestro könnte dazu verleiten. Die Kosolidierung dürfte aber einstweilen weiter gehen, sodass die cash-quote von 19% beibehalten werden soll.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.