Small Caps Global Trading OS

Detlev Ross

Performance

  • -56.7 %
    since 2015-03-03
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    You want access to all the information?
    • All key figures
    • The current portfolio
    • Every trade in real time

Trade Idea

Mit diesem Wikifolio soll ein globales SmallCap-Depot auf Optionsschein-Basis aufgebaut werden.

Anhand dieser Investmentidee sollen Aktientitel ausgewählt werden, die ausschließlich zu den SmallCaps gehören. Dabei sollen keine regionalen Einschränkungen gelten. Auswahlkriterien sollen fundamentale Daten sein als auch Einschätzungen bzgl. der Unternehmensaufstellung im Markt, ob Wachstumspotential besteht oder die Aktien günstig bewertet sind. Ferner sollen auch besondere Situationen (Übernahmegerüchte, Entscheidungen zu Medikamentenzulassungen, Neubewertungen durch bevorstehende Großaufträge etc.) als Auswahlkriterien mit einfließen. Die Informationen bzgl. dieser Auswahlkriterien sollen aus den üblichen Quellen erfolgen (Börsen- und Finanznachrichten, Analystenmeinungen, eigene Analysen).

Die Gewichtung der einzelnen Titel im Wikifolio soll anhand dieser Analysen als auch aufgrund der Einschätzung bzgl. der Risikoprofile/möglicher Chancen einer Outperformance vorgenommen werden. Eine regelmäßige Überwachung des Depots und mögliche Änderungen hinsichtlich der enthaltenen Titel soll dabei jederzeit möglich sein.

Nachdem die qualitative Auswahl erfolgt ist, sollen zu den ausgewählten Aktien passende Hebelprodukte gekauft werden (Optionsscheine), deren Hebel möglichst bei 3,0 liegen soll (bezogen auf den Basiswert). Es sollen zwischen 10 - 15 Titel gehalten werden, die Haltedauer soll zeitlich nicht begrenzt sein. Sofern zu den ausgewählten Aktien keine dafür passenden Hebelprodukte erhältlich sind, kann auch eine größere Position Cash bis hin zu 100 Prozent aufgebaut werden. Dies kann auch bei negativer Börsenentwicklung vorgenommen werden, um bisher erzielte Gewinne zu sichern.

Aufgrund dieses spekulativeren Ansatzes soll eine höhere Wertentwicklung als vergleichbare Aktien-Depots angestrebt werden, es kann aber auch eine zwischenzeitlich höhere Verlustphase auftreten bis hin zum Gesamtverlust einzelner Positionen.
show more
This content is not available in the current language.
Master data
Symbol
WFSCGL0001
Date created
2015-03-03
Index level
High watermark
118.6

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Detlev Ross
Registered since 2013-06-24
Seit Beginn meiner kaufmännischen Ausbildung im Jahr 1983 habe ich den direkten Draht zur Börse und seit 20 Jahren trade ich auch auf eigene Rechnung mit allem, was auf dem Parkett handelbar ist. Angefangen mit Fonds und Einzeltiteln, die stets ein Grundstock für jedes persönliche Depot sein sollten, verfolge ich mit den Wikifolios einen weitaus dynamischeren Ansatz. Zum Einsatz kommen vorzugsweise Optionsscheine und Knock-Out Zertifikate auf Indizes, Edelmetalle, Währungen und Aktien. Auf die entsprechenden Verlustrisiken sei hiermit ausdrücklich hingewiesen. Zur Beimischung für ein gut ausgewogenes Portfolio sind Zertifikate meiner Meinung nach allerdings unverzichtbar, da nur sie die Möglichkeit bieten in jeder Marktphase Geld zu verdienen. Mein Tradingansatz: je einfacher die Investmentidee, desto exakter sollte man sich daran halten. Absolutes No-Go beim Trading sind riskante Gegenstrategien, die in der Hoffnung gefahren werden verloren geglaubte Chancen mit Gewalt wieder hereinzuholen. Auf diese Weise ist schon so manches Depot endgültig vernichtet worden. Ebenfalls bringt es nichts, den Markt immer wieder zu "testen" und auf diese Weise ständig Geld zu verlieren. Was der eine Trader gewinnt, muss ein anderer verlieren. Das ist die Börsenweisheit, die man sich immer wieder vor Augen führen muss. Entscheidend ist es also, sich die Risiken bewusst zu halten und mit entsprechendem Risikomanagement zu begrenzen. Börsentage mit Tagesverlust sind ein normaler Teil des Tradings, genau so wie solche die mit einer Outperformance abschließen. Aufgrund der spekulativen Ausrichtung der Depots bin ich jeden Tag mehrmals online und betreue meine Portfolios sehr zeitintensiv.

Comments

Comment on Open End-Turbo-Optionsschein auf RIB Software

24.08.2018 (www.4investors.de) - Die TecDAX-notierte RIB Software meldet einen neuen Auftrag: Mit Eurovia Polen habe man einen „Phase-II-Auftrag” unterzeichnet, so das Unternehmen am Freitagmorgen. Eurovia wolle durch den Einsatz der iTWO Technologie die Planungsqualität verbessern. Zu finanziellen Details macht RIB Software wie üblich keine Angaben.

Gestern war der Aktienkurs des Softwarekonzerns deutlich gestiegen und beendete den XETRA-Handel bei 20,92 Euro mit mehr als 11 Prozent im Plus. In der Spitze wurden 21,04 Euro erreicht. Der aktuelle Kursanstieg bringt das Papier in eine interessante charttechnische Lage nach der Meldung. So hat sich der Aktienkurs langsam an eine wichtige charttechnische Hürde heran gearbeitet, die sich um und unterhalb von 20,94/21,18 Euro erstreckt. Aktuelle Indikationen notieren oberhalb dieser Marke, ein neues charttechnisches Kaufsignal steht im Raum.

show more

Comment on Mini Future Zertifikat auf Evotec

Dem Hamburger Biotech-Unternehmen Evotec winken aus einem neuen Forschungsbündnis mit dem Bayer-Konzern Umsatz- und Meilenstein-Zahlungen. Evotecs österreichischer Partner Haplogen sei mit Bayer eine Forschungs- und Entwicklungs-Kooperation für Wirkstoffe gegen Lungenerkrankungen eingegangen, teilten die Hamburger am Dienstag mit. Dabei gehe es etwa um Mittel gegen die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD). Vorbörslich legte die Aktie um mehr als ein Prozent zu.

Bayer erhält den Angaben zufolge dabei eine exklusive Lizenz an weltweiten Rechten für alle Programme, die Haplogen und Evotec gemeinsam entwickelt haben. Evotec bekomme eine Vorabzahlung in ungenannter Höhe. Zudem habe das TecDax-Unternehmen Anspruch auf mögliche Meilensteinzahlungen sowie Umsatzbeteiligungen./stw/jha/

show more

Comment on ACX-T Dez8 C 53,1150

30.07.2018 (www.4investors.de) - Die Börse ist unzufrieden mit dem Zahlenwerk der bet-at-home.com AG. Massive Kursverluste bei der Aktie des Düsseldorfer Unternehmens sind die Folge. Aktuell kommt die Aktie der bet-at-home.com AG auf rund 10 Prozent Minus und liegt bei 64,60 Euro, das Tagestief ist sogar bei 62,40 Euro markiert. Sollte es zuletzt eine Trendwendephantasie bei dem Papier gegeben haben, so ist diese heute erst einmal ad acta gelegt worden. Allerdings ist charttechnisch nicht zu vergessen, dass die potenzielle Bodenzone oberhalb von 61,55 Euro bisher nicht in Gefahr geraten ist. Für das laufende Jahr hat die bet-at-home.com AG die Prognose am Montag bestätigt. Der Brutto-Wett- und Gamingertrag soll 2018 auf 150 Millionen Euro steigen und auf EBITDA-Basis ein operativer Gewinn zwischen 36 Millionen Euro und 40 Millionen Euro erzielt werden. In der ersten Jahreshälfte hat das Unternehmen einen operativen Gewinn auf EBITDA-Basis von 10,9 Millionen Euro erzielt nach 17,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Die Fußball-WM, die im Juni und Juli in Russland stattfand, hat der Wettanbieter zu Marketingaktionen genutzt. Dennoch fielen die Marketingaufwendungen im Vorjahresvergleich um 3 Millionen Euro auf 21,2 Millionen Euro, davon fielen 13,5 Millionen Euro im zweiten Quartal an. Vor Steuern meldet die Gesellschaft einen Gewinneinbruch von 17,2 Millionen Euro auf 10,3 Millionen Euro. Zugleich fiel der Brutto-Wett- und Gamingertrag von 76,8 Millionen Euro auf 66,6 Millionen Euro. „Hauptverantwortlich für den Rückgang im Brutto-Wett- und Gamingertrag sind EU-rechtswidrige Maßnahmen zur Ausgrenzung von ausländischen Wett- und Gaminganbietern in Polen seit Juli 2017”, so die bet-at-home.com AG. show more

Comment on Mini Future Zertifikat auf Evotec

19.07.2018 (www.4investors.de) - Neues vom Biotechkonzern Evotec: Im Rahmen einer seit 2012 bestehenden Forschungskooperation mit Bayer wurde nach Angaben des TecDAX-notierten Unternehmens „eine vielversprechende niedermolekulare Substanz zur Behandlung von chronischem Husten in die klinische Phase II überführt”. Dies löst eine Meilensteinzahlung aus. Bayer zahlt einen Betrag von 4 Millionen Euro an Evotec. „Mit dem Voranschreiten unseres ersten neuen Arzneimittelkandidaten in die klinische Phase II setzen wir das Wachstum und den Ausbau unserer reichhaltigen Partner-Pipeline fort”, so Evotec-Chef Werner Lanthaler. Evotecs Aktie reagiert mit Kursgewinnen auf die Neuigkeit. Gestern bereits konnte die Biotechaktie auf Schlusskursbasis um 1,46 Prozent auf 16,38 Euro an Wert gewinnen, heute Morgen sind Indikationen bei 16,60/16,66 Euro zu sehen. Charttechnisch steht damit bei der Evotec Aktie weiter eine wichtige Hürdenzone im Blickpunkt. show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this wikifolio please create an account.