Parkplatz für freie Mittel

Ralf Burmeister

Performance

  • -5,6 %
    seit 15.06.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Ausgangslage:
Einlagenzinsen und festverzinsliche Papiere rentieren aktuell nahe Null und sind deshalb für mich als Privatanleger ökonomisch irrelevant. Daher ist m.E. zwingend ein Aufstocken der Aktienquote oder vergleichbaren Assets in der privaten Geldanlage erforderlich.

Ansatz:
Ich will in meinem wikifolio unter Momentum-Aspekten kurzfristige Preisschwankungen in liquiden Märkten wie z.B. DAX (=diversifiziertes Portfolio aus 30 Titeln) oder BUND Future nutzen mit einem Zeithorizont von ggf. wenigen Stunden bis hin zu einigen Tagen, ohne mich auf einen langfristigen Trend am Gesamtmarkt festzulegen. Ich strebe an, gezielt die zu beobachtenden Übertreibungen bzw. vorhandenen Ineffizienzen des Marktes auszunutzen. Ich verzichte auf Trades basierend auf reiner Charttechnik. Ich möchte emotionslos sowohl long als auch short Positionen eingehen in Abhängigkeit von meiner rein subjektiven Markteinschätzung. Positionsgewinne im sehr niedrigen Prozentbereich sind dabei für mich völlig in Ordnung. Enge stop-loss Marken sollen dabei disziplinierend wirken. Mein Ziel ist ein kontinuierlicher Ertrag bei geringer Schwankungsbreite. Ich möchte mich nicht an einer Benchmark orientieren, da aus meiner Sicht der Kauf eines Index bzw. eines Gesamtmarktes viel kostengünstiger über z.B. ETFs funktioniert.

Erwartung:
Angestrebt wird von mir ein absoluter Ertrag im Bereich von ca. 5%-7% p.a. bei geringer, im Idealfall rentenähnlicher Schwankung der Wertentwicklung (Schwankungen aus der Zeit vor der Nullzinsphase). Es sollte aus meiner Sicht möglich sein, auch in fallenden Gesamtmärkten einen positiven absoluten Ertrag zu erzielen, da ich eine sehr hohe Cashquote fahren kann oder z.B. auch Gesamtmärkte shorten kann. Langsam und stetig sollte dabei aus meiner Sicht die Entwicklung sein....was in diesen Zeiten der surrealen globalen Notenbankpoltik allerdings Wunschdenken bleiben dürfte. Aber aus meiner Sicht lassen sich die Schwankungen begrenzen. Entscheidend ist daher für mich der Maximale Draw-Down des wikifolio als die wesentlich aussagekräftigere Kennzahl im Vergleich zur Top-wikifolio-Rangliste. Hier strebe ich einen entsprechenden guten Werte an. Ebenso interessant und aussagekräftig ist aus meiner Sicht ein hoher Wert in der Sharpe-Ratio. Bei der Steuerung des wikifolios ist für mich daher auch die Absicherung des Portfoliowertes nach unten von hoher strategischer Relevanz. Dies kann je nach subjektiver Einschätzung durch Eingehen von Short-Positionen, Teilabbau von Positionen, Komplettverkauf oder wie oben beschrieben setzen von stop-loss Limiten bzw. Limiten zur Gewinnsicherung erfolgen.
Der Anlagehorizont meines wikifolios soll eher mittel- bis langfristig angelegt sein.

Universum:
Ganz wichtig im Sinne des von mir angestrebten wertkonservativen Ansatzes - keine gehebelten Investments. Ansonsten möchte ich in Aktien oder ETFs investieren. Bei Aktien möchte ich auf Penny Stocks oder Werte mit einer niedrigen Marktkapitalisierung verzichten. "Hot Stocks" (was immer das auch sein mag) können nicht gehandelt werden, getreu dem Motto: Stick to what you know. Bei Einzelwerten sollten es schon eine Marktkapitalisierung im Bereich von ca. 500 Mio. € sein. Einzelne Rohstoffwetten plane ich nicht und würde positive Erwartungen für Rohstoffe eher über die Aktien von entsprechenden Unternehmen abbilden. Regionale Präferenzen habe ich nicht. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000STATT
Erstellungsdatum
15.06.2016
Indexstand
High Watermark
122,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Ralf Burmeister
Mitglied seit 18.04.2016
Ich bin seit 20 Jahren hauptberuflich an den Märkten aktiv und möchte mich perspektivisch mit wikifolio selbständig machen. Wer glaubt, dass sich Kapitalmärkte exakt prognostizieren lassen, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten. Man kann folglich unmöglich mit jedem Trade richtig liegen - aber das Gesamtergebnis zählt, nicht so sehr der Weg. Meine Trefferquote bei meinem konservativen wikifolio liegt aktuell bei knapp 60%, siehe hier: http://freier-parkplatz.de/Transparenz.html Ich versuche nicht schlauer zu sein als die Masse der "Profis" und auf Basis eigener Prognosen meine Anlageentscheidungen zu treffen, sondern suche lieber eigenständig nach Fehlbewertungen im Markt, die sich dann kurz- bis mittelfristig wieder abbauen. Zur Sinnhaftigkeit von Jahresprognosen siehe hier: http://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/finanzmarkt-prognosen-selten-irrten-sich-fachleute-grossartiger-als-2017-a-1180094.html Im übrigen bin ich ein Freund von Transparenz, deshalb unterstütze ich das wikifolio-Konzept. Ich bemühe mich ebenso, jeden Trade im wikifolio mit einer kurzen Begründung / Erklärung zu versehen. Wer mehr über mein wikifolio im Vergleich zu anderen Anlageprodukten bzw. an einer tiefer gehenden Risikoauswertung interessiert ist, darf gerne hier schauen: www.freier-parkplatz.de Nach knapp 2 Jahren seit der Auflegung meines "Parkplatzes für Liquidität" erziele ich knapp +18% nach Kosten, da sieht man doch recht deutlich den Vorteil von bankenunabhängiger und objektiver Analyse. Die durchschnittliche Cashquote liegt bei leicht unter 40%. Ich verdiene nur Geld, wenn sie es auch tun. Positiver Gesamtertrag ist das Zauberwort! Und Gier ist etwas für die Wall Street oder Gordon Gecko. Meine Wertschwankung liegt mit 5% annualisierter Volatilität auf dem Niveau von konservativen Rentenfonds. Was will man mehr? Also: Kümmern Sie sich um Ihr Geld und eine ansprechende Wertentwicklung. Parken Sie ein bisschen Ihrer freien Mittel auf dem Parkplatz für freie Mittel und falls Ihnen die Entwicklung nach 3-4 Monaten gefallen hat, kommen Sie mit etwas mehr Geld wieder. Bis dann! Und falls Ihnen der Parkplatz zu langweilig oder zu wenig ertragreich ist - das wikifolio "Archimedes - und sein Hebel" dürfte dann das richtige für Sie sein. Keine Rücksicht auf Wertschwankung, maximale Risikobereitschaft, alle verfügbaren Instrumente. Komplett andere Strategie, aber gleicher Manager. Disclaimer: "Sollte der Lizenzgeber Finanzinstrumente, die im wikifolio-Musterdepot enthalten sind oder sein können, selbst handeln oder beabsichtigen zu handeln, hat er dies gegenüber der Gesellschaft unverzüglich bekanntzugeben und auf wikifolio.com zu veröffentlichen." - Da ich von jeder wikifolio-Position überzeugt bin bis zum Zeitpunkt des Verkaufs, kann es durchaus je nach meiner privaten Kassenlage sein, dass ich im echten Leben in die gleiche Werte investiere. Bitte beachten Sie auch den Real-Money Status meines wikifolio - ich bin also im Parkplatz für freie Mittel selbst investiert. Eine Haftung für entstandene Vermögensverluste besteht meinerseits nicht und kann auch nicht begründet werden durch den Besuch von verschiedenen Internetseiten oder den Kauf von Lang + Schwarz Zertifikaten. Ich biete zu keinem Zeitpunkt Finanzberatung oder Finanzanalysen im Sinne des §34 WphG an.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu PROSIEBENSAT.1 NA O.N.

Setze nach dem Massaker auf kurzfristige Erholung.

mehr anzeigen

Kommentar zu DEUTZ AG O.N.

Einstiegsposition. Geschäftszahlen gefallen mir gut, Technik noch nicht prickelnd, aber auf dem Weg der Besserung.

mehr anzeigen

Kommentar zu SIEMENS AG NA

Das permanente Auseinanderfallen von Vorbörse, 1. Impuls und dann die ersten 15 Minuten auf Xetra kann und will ich rein intellektuell nciht verarbeiten, aber ich folge dem Trend und lese selbst auch in Summe positive Nachrichten aus dem Q3 Bericht heraus.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.