Dipp&Whipp

Stefan Quast
  • +236,9 %
    seit 29.09.2014
  • +36,7 %
    1 Jahr
  • +26,3 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Das Wikifolio soll darauf ausgelegt sein, die Kursschwäche einzelner Werte für einen Einstieg auszunutzen.

Bei der Auswahl meiner Portfoliopositionen (Aktien/Rohstoffindizes/ETF/Fonds oder KO-Produkte) soll darauf geachtet werden, Werte zu selektieren, die aufgrund der Gesamtmarktsituation oder Konjunkturabhängigkeit meiner Meinung nach etwas "unter die Räder" gekommen sind. Ebenso sollen vor allem Werte zugekauft werden, welche ein starkes Momentum aufweisen. Zudem können sogenannte "Turnaround-Kandidaten" in Betracht kommen, also Unternehmen, welche etwas in Schieflage geraten sind, aber nun wieder eine meiner Meinung nach starke Perspektive aufweisen.

Bei der Bewertung sollen fundamentale Kennzahlen miteinbezogen werden, sie sollen jedoch nicht die einzige Maßgabe für das Handeln sein. So soll ein hohes KGV nicht zwangsweise schlecht sein und kann je nach Aussicht den wahren Wert nicht wiedergeben. Zudem soll bei den Bewertungskriterien immer die Besonderheit des Unternehmens im Vordergrund stehen und verschiedene Aspekte wie beispielsweise eine zyklische Produktlinie oder der Sportverein als AG differenziert beachtet werden.

Rohstoffe sollen nur eingeschränkt gehandelt werden.

Es sollen zudem ein bis zwei spekulative Positionen aufgebaut werden, die jedoch nur maximal ca. 5% des Portfolios ausmachen sollen. Ich habe hierfür Unternehmen im Sinn, die noch wenig bekannt sind, aber im Bereich Zukunftstechnologien forschen und produzieren.

Der Anlagehorizont soll mittel- bis langfristig ausgerichtet sein.

mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00D8WIPP
Erstellungsdatum
29.09.2014
Indexstand
High Watermark
332,9

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Stefan Quast
Mitglied seit 16.07.2013

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Liebe Mitinvestierte, 

 

zum Ende des Jahres möchte ich mal wieder von mir hören lassen. Auch für mich war dieses ein turbolentes Jahr und auch mein Depot hat unter den wilden Märkten gelitten. Gerne suche ich in solchen Phasen nach meinen Fehlern, um diese künftig möglichst vermeiden zu können. Grundsätzlich bin ich weiterhin von meinen, im aktuellen Depot, befindlichen Werten überzeugt. Ich muss mir eingestehen die Märkte eklatant falsch eingeschätzt zu haben bzw. das was der Markt aus der Perspektive gemacht hat. 

Ich habe die Gefahren der makroökonomischen Entwicklung wahrgenommen und sehe sie immer noch. Auch eine Rezession halte ich für denkbar, wenn ich auch erst in ein paar Jahren tatsächlich damit rechne. Was mir bei all dem jedoch fehlt, ist eine wirkliche Anlagealternative. Ich sehe bis auf weiteres weder im Cash, noch in Metallen oder Rohstoffen eine gute Alternative. Die Zinsen werden m.E.n. die nächsten 2-3 Jahre nicht steigen, was mich hoffen lässt, dass es sich aktuell um eine ordentliche Korrektur handelt und keine begonne Rezession. Ja, die Bewertungsmutitplen lassen aktuell darauf schließen. Allerdings erwirtschaften die meisten der Unternahmen noch satte Gewinne und liefern teils gute Dividenen. Andere wachsen immer noch im zweistelligen Prozentbereich. Letzlich hat keiner von uns die Glaskugel, daher bleibt  nur die Geduld. 

Im Falle von SNP muss ich jedoch zugeben, deutlich daneben gelegen zu haben. Schlechte Managementenscheidungen und ein scheinbar nicht so gutes Produk wie erhofftt, haben mich letztlich dazu veranlasst die stark ins Minus gerutschte Position komplett aufzulösen. Der Investmentcase war nicht mehr intakt.

Ich bleibe weiterhin selber in meinem Wikifolio investiert und danke allen die dies ebenfalls machen und mir somit ihr Vertrauen schenken. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass langfristig ausgerichtete Investoren hier, wie bisher auch, freude haben werden. 

 

Viele Grüße und allen eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Liebe Mitinvestierte, ich freue mich das einige den steinigen Weg des letzten Jahres mitgegangen sind. Mit dem Jahr 2016 kann ich nicht zufrieden sein. Die Hauptgründe für die magere Performance lagen vor allem in der Kursentwicklung des größten Depotwertes Hypoport. Leider habe ich verpasst an der Peak bei rund 94€ einen großen Brocken abzustoßen, um dann nach der langen Konsolidierung und Seitwärtsphase, die Position sukzessive erneut wieder auszubauen. Dieses Jahr bin ich mit dieser Strategie besser gefahren. Letztlich kommt es auf den Einstiegszeitpunkt ein. Jemand der seit Januar 2015 dabei ist, freut sich über 164,67 %. Ist man Ende 2015 an der Peak eingestiegen kann man sich lediglich über 20 € Pro Anteil freuen. Wer genau vor einem Jahr dazukam, freut sich heute über 48,58 %. Das zeigt wieder, dass die langfristige Strategie die erfolgreichere ist. Nun zum aktuellen Jahr: Anfang des Jahres und auch zum Teil jetzt, baue ich größere Cash Positionen auf,um bei besonderen Gelegenheiten zuschlagen zu können. Im großen und ganzen gehe ich auch dieses Jahr weiter positiv an. Aufmerken lassen mich politische Geschehnisse wie die Wahlen in den USA (die noch positiv aufgenommen wurden) und Frankreich. Je nach Entwicklung der politischen Situation werde ich die Positionen der jeweiligen Werte aus den betreffenden Ländern noch verändern. Folgend ein Auszug meiner Gedanken zu einzelnen Positionen. Apple wird dieses Jahr das 10 Jährige Jubiläum des iPhone feiern. Weiterhin machen sich immer mehr die Dienstleistungsergebnisse wie Apple Pay und Music in den Ergebnissen bemerkbar. Fundamental ist Apple auch nach des jüngsten Kurssprungs günstig bewertet. Aufgrund der möglichen Neuvorstellungen in 2017/18 sehe ich zudem noch Phantasie, die den Kurs treiben könnte. Bei Cegedim bin ich vorsichtiger. Diese stecken noch in einer Umstrukturierung, deren Ergebnisse auch erst 2018 richtig durchschlagen könnten. Etwas irritiert von dem letzten conference call werde ich vorerst abwarten und erst nach klareren Aussagen weiter ausbauen. Schnäppchenkurse würde ich jedoch nutzen um die Position etwas zu vergrößern. Dem BVB traue ich weiterhin einiges an Potential zu, dies bestätigen auch verschiedene Anlaystenhäuser. Lediglich die teils unbeständige sportliche Leistung, wie auch das Gefühl einer unruhigen Vereinsführung verhindern eine deutliche größere Position. Bei IBM hoffe ich für 2017&2018 nach der Schrumpfung der letzten Jahre auf eine Trendwende. Watson das "Superhirn" wie auch die Konzentration auf das Kerngeschäft lassen hoffen. Bei Hypoport bleibe ich weiterhin stark investiert. Die Gründe sind weiterhin die gleichen die ich in der Vergangenheit bereits genannt habe. Wenn Sparkassen und Genobanken weiter dem Trend folgen und auf Europace umschwenken könnte sich ein weiterer Ergebnissprung ergeben. Die solide und zukunftsorientierte Unternehmensführung ist ein weiterer Grund der hohen Bewertung. Ich freue mich weiterhin dieses Tolle Investmenttool betreuen zu können und blicke positiv gestimmt auf eine gute Performance für die nächsten Jahre. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Meine Position bei Hypoport bleibt vorerst so hoch gewichtet. Dies hat uns in der Vergangenheit positives (der enorme Anstieg) wie auch negatives (die enormen Schwankungen) beschert. Vorgestern Abend, einen Tag nach dem Conference Call mit dem CEO Ronald Slabke wurde dann ein neues Aktienrückkauf Paket verabschiedet. Der Umfang beläuft sich auf 5Mio € und wird bis zu einem Kurs von 80€ ausgeführt. Die während des Conference Call in Aussicht gestellten strategischen Ziele und Ausblicke stimmen mich sehr positiv und bestätigen den Investment Case. Ich gehe weiterhin von einer deutlichen Überrendite (Bezogen auf die größten Indizes) bis 2020 aus. Wer sich einmal selber informieren möchte kann sich den interessanten Conference Call selber anhören unter: http://hypoport311016-live.audio-webcast.com/cgi-bin/slideShow.ssp?fn=presentationOnline&netPid=4051&presentation_language=Deutsch Natürlich behalte ich mir auch hier vor bei deutlich höheren Kursen und einer fairen Bewertung die Position wieder abzubauen. Dies halte ich aber zur Zeit für nicht gegeben. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der gestrige Absturz der IVU Aktie ist auf die gekürzte Gewinnprognose zurückzuführen. Das diese, wie auch die gesamte Kommunikation des IVU Konzerns etwas verstörend wie scheinbar auch nicht korrekt abgelaufen ist, scheint offensichtlich. Ich werde mich daher einer möglichen Aktion des Ariva Forums anschließen um geschlossen, mit hoffentlich einem Anteil am Freefloat von > 15%, den Vorstand zu Antworten bewegen zu können. Leider ist war gestern niemand der IR Abteilung zu sprechen. Unter aktuellen Gesichtspunkten ist das Unternehmen sehr attraktiv bewertet. Leider kann man den Vorstand nicht richtig einschätzen. Ich behalte mir daher je nach Situation weitere Käufe wie auch Verläufe vor. Sofern es Neuigkeiten gibt, werde ich davon berichten. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.