PDS Finance spekulativ

Stefan Petersohn

Performance

  • -52,2 %
    seit 02.01.2015
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

PDS Finance spekulativ soll überwiegend in Hebelprodukte auf Indizes, Einzelwerte, Rohstoffe und Devisen investieren. Investitionen in Aktien, ETFs, Fonds und Anlagezertifikate sollen zwar möglich sein, allerdings liegt der Fokus nicht darauf.

Das Ziel soll ein möglichst schneller Vermögensaufbau sein.

Die Haltedauer soll sich von wenigen Minuten bis zu mehreren Monaten betragen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00PDS001
Erstellungsdatum
02.01.2015
Indexstand
High Watermark
69,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Stefan Petersohn
Mitglied seit 28.12.2014
Seit 2003 Erfahrungen im Wertpapierhandel. Als Privatanleger beobachte ich permanent die wirtschaftliche Lage rund um den Globus. Abhängig davon investiere ich vornehmlich in Aktien, da diese vor allem in der Zeit niedriger Zinsen eine der wenigen Anlagemöglichkeiten mit Rendite sind.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Hallo liebe Interessenten, in den letzten Wochen musste ich starke Verluste hinnehmen. Der Plan mit fallenden Kursen auf Öl ging bisher nicht auf. Ich habe mich deshalb dazu entschieden die Produkte mit großem Hebel mit nicht unerheblichen Verlusten abzustoßen und durch Faktorzertifikate zu ersetzen. Ich habe auf die Faktorzertifikate umgestellt, die diese besser für einen mittel- bis längerfristigen Trend geeignet sind und keine Knock-out Schwelle haben. Ich halte weiterhin an fallenden Kursen für Öl fest und zwar aus folgenden Gründen: - Die OPEC sowie die IEA erwarten in den kommenden Monaten eine starke Ausweitung der Rohölproduktion in den USA - Wenn dem so kommen wird, dann werden die Lagerbestände sehr schnell wieder ansteigen. - Das Open Interest liegt mit 2,6 Mio Kontrakten sehr hoch - Long/Short Ration bei über 16 -> der Markt ist überhitzt - Mittlerweile sind auch die Kleinspekulaten auf den fahrenden Zug aufgesprungen, was darauf hindeutet, dass wir uns langsam bei einer Topbildung angelangt sein könnten. - die Bestände für Destillate reduzieren sich zwar, jedoch erheblich langsamer, was Vorboten einer Anpassung der Lagerbestände für Rohöllagerbestände nach sich ziehen wird. Der bisherige Anstieg ist auf folgende Faktoren zurückzuführen sind: - starke Hurrikan-Saison in den Staaten, Kältewelle an der Westküste --> höherer Verbrauch, schneller Abbau der Lagerbestände - Politische Unsicherheit im Iran (großer Produzent) - Förderkürzung der OPEC Auch wenn weitere Kursverluste möglich sind, bleibe ich auf Short Öl investiert. Andere Anlagealternativen halte ich für schwierig: Gold ist bereits gut gelaufen. Euro ist zwar heiß gelaufen, könnte jedoch noch Richtung 1,25 laufen. Dollar / Yen sollte mittelfristig wieder steigen, ich erwarte jedoch weitere Kursrückgänge. Evtl. steige ich doch noch einmal ein. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

ich bleibe weiterhin Dollar long treu, zumal ich davon ausgehe, dass die geplante Steuerreform in den USA durchgeht und dem Greenback weiter Auftrieb verleiht. Edelmetalle positioniere ich mich long. Demgenüber bin ich Öl pessimistisch gestimmt und gehe short. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Neue Positionierung für die kommende Woche: Dollar Yen wie gehabt. Edelmetalle haben schon sehr stark gelitten, weshalb ich mir nicht sicher bin, inwiefern es noch weiter nach unten geht. Auch bei den US Indizes bin ich mir nicht sicher, ob noch Potenzial besteht. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.