Special Situations

Christian Scheid

Performance

  • +204,9 %
    seit 12.09.2012
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Die Anlagestrategie fokussiert sich auf Special Situations (Sondersituationen), eingeteilt in folgende Kategorien:

1) Übernahmekandidaten
2) Squeeze-Out-Kandidaten
3) Besondere Ereignisse (Gerichtstermine, Entscheidungen zu Medikamentenzulassungen, sich
verändernde Gesetzeslage, besondere Wetterlagen o.ä.)
4) Sonderdividenden
5) Besondere Kursverläufe durch Ein- und Ausstieg von Großaktionären oder Kapitalmaßnahmen
6) Abzusehende Gewinnsprünge, die der Markt noch nicht eingepreist hat
7) Neubewertungen durch bevorstehende Großaufträge
8) Neubewertungen aufgrund von Einbringung von besonders werthaltigen Geschäftsteilen, Reverse Takeover o.ä.
9) Extreme Unterbewertungen deutscher Aktien im Vgl. zu ausländischen Wettbewerbern
10) Besonders stabile Geschäftsmodelle (vor allem in Krisenzeiten relevant)
11) Bevorstehende Indexaufnahmen
12) besondere charttechnische Konstellationen

Anlageuniversum: Aktien weltweit, Schwerpunkt Nebenwerte Deutschland, die Aktienquote kann sich zwischen 0 und 100 Prozent bewegen.

Haltedauer der einzelnen Positionen: wenige Stunden/Tage bis mehrere Monate

Charakter: spekulativ bis risikobewusst

Ziele der Anlagestrategie:
• Überrendite im Vergleich zum Gesamtmarkt (Outperformance)
• positive Rendite unabhängig von der Entwicklung am Gesamtmarkt (Absolute Return)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Ich bin in den im Anlageuniversum enthaltenen Wertpapieren regelmäßig selbst investiert.

Ich besitze selbst Zertifikate auf das wikifolio "Special Situations".

Tipp zum Handel des wikifolios: Während der Xetra-Handelszeiten, konkret zwischen kurz nach 9.00 Uhr und kurz vor 17.30 Uhr, ist die Differenz zwischen An- und Verkaufspreis (Geld-Brief-Spanne/Spread) am geringsten. In dieser Zeit bekommen Sie die besten Kurse. Auch in der Zeit der Xetra-Mittagsauktion (zwischen 13 und 13:15 Uhr) ist der Spread leicht erhöht. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0SPECIAL
Erstellungsdatum
12.09.2012
Indexstand
High Watermark
357,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Christian Scheid
Mitglied seit 12.09.2012
Ich begann mich schon während meines Studiums der Volkswirtschaftslehre an der LMU München für die Geschehnisse an den internationalen Finanzmärkten zu interessieren und zu begeistern. Nach meinem Abschluss zum Diplom-Volkswirt 1999 war ich als Redakteur und später als Ressortleiter beim renommierten deutschen Anlegermagazin 'Börse Online' tätig, ehe ich mich 2006 als Freier Wirtschafts- und Finanzjournalist selbständig machte. Seitdem schreibe ich für mehrere deutsche und österreichische Fachmagazine und -zeitungen - unter anderem als Chefredakteur der beiden Zertifikate-Newsletter Zertifikate // Austria (seit Mai 2010) und ZertifikateJournal (seit Juli 2014). Inzwischen blicke ich auf mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung zurück: Beobachten des Finanzmarktgeschehens, Führen von Musterdepots und eigene Depotverwaltung gehören zu meinen täglichen Aufgaben. Meine Anlage-Schwerpunkte liegen auf Aktien, insbesondere deutsche Nebenwerte und Spezialsituationan aller Art (siehe Portfolio-Porträt "Special Situations"). Dabei steht unter anderem auch das Thema Verlustbegrenzung ganz oben auf der Agenda. Ich führe sechs wikifolios, denen drei verschiedene Strategien zugrunde liegen. Breit diversifiziert ist das wikifolio „Special Situations“, mit dem ich vor allem in deutsche Nebenwerte investiere, die sich in Sondersituationen befinden. Spekulativer geht es im wikifolio „Wachstum mit nur einer Aktie“ zu. Hier investiere ich – wie es der Name schon andeutet – immer nur in einen Wert. Beide wikifolios gibt es auch in der „long/short-Variante“, also mit Hebelprodukten. Hier gehe ich zusätzlich Absicherungspositionen ein und nutze zudem gezielt Short-Chancen in Einzelaktien. Das fünfte wikifolio setzt auf „Übernahmekandidaten“ und heißt auch so. Es ist langfristig angelegt, entsprechend finden auch weniger Umschichtungen statt. Das Dachwikifolio „All of Scheid“ bildet mit wechselnder Gewichtung eine Auswahl meiner anderen wikifolios ab. Aktuell bin ich in zwei der fünf wikifolios auch selbst investiert. Ab Herbst 2013 habe ich gemeinsam mit dem stellvertretenden Chefredakteur Lars Winter das BÖRSE ONLINE-Nebenwerte-Depot als wikifolio aufgebaut und bis Herbst 2017 betreut: https://www.wikifolio.com/de/at/w/wfbodepot1. Das wikifolio setzt schwerpunktmäßig auf deutsche Nebenwerte. Internationale Aktien dienen als Beimischung. Mehr über mich erfahren Sie hier: http://www.xing.com/profile/Christian_Scheid5 Am 20. November 2017 ist im wikifolio-Blog ein "Traders Talk" mit mir erschienen: https://www.wikifolio.com/de/de/blog/traders-talk-christian-scheid-1120 Ende April 2018 habe ich auf der Anlegermesse Invest mit dem Börsenradio über meine Anlagestrategie bei meinen beiden wikifolios "Special Situations" und "Special Situations long/short" gesprochen. Die Aufzeichnung des Interviews finden Sie hier: https://tinyurl.com/y7les6xn Hier können Sie mir auf Guidants folgen: http://go.guidants.com/de#c/Christian_Scheid Zum kostenlosen PDF-Newsletter Zertifikate // Austria können Sie sich hier anmelden: http://www.zertifikate-austria.at/start Zum kostenlosen PDF-Newsletter ZertifikateJournal können Sie sich hier anmelden: http://www.zertifikatejournal.de/ Track Record: 1) Wikifolio Special Situations: +233,4% seit 12.9.12 (DAX +68,9%) Wikifolio Wachstum mit nur einer Aktie: +197,2% seit 18.2.13 (DAX +62,5%) Wikifolio Wachstum mit 1 Aktie long/short: +124,0% seit 14.11.13 (DAX +35,5%) Wikifolio Special Situations long/short: +262,4% seit 9.11.13 (DAX +36,6%) Wikifolio Übernahmekandidaten: +42,2% seit 12.9.12 (DAX +68,9%) Stand 15.02.18 2) Capital Depesche Musterdepot-Performance: kons. Wachstumsdepot / spek. Tradingdepot / (zum Vgl: DAX) 2009 +6,2% / +19,6% / (+20,7%) 2010 +11,0% / +26,8% / (+15,7%) 2011: -2,5% / -13,9% / (-15,6%) 2012: +9,2% / +22,6% / (+29,1%) 2013: +14,4% / +34,5% / (+25,5%) 2014: +17,4% / +13,7% / (+2,7 %) 2015: +11,7% / +40,6% / (+9,6 %) 2016: +0,0% / +1,8% / (+6,9 %) 2017: +8,4% / +27,5% / (+12,5 %) 2018: -3,5% / -0,5% / (-5,1 %) Stand 09.02.18 3) Zertifikate // Austria-Musterdepot-Performance seit Depotstart am 10. Mai 2010: +65,6% (ATX +32,9%, Euro Stoxx 50 +27,0%) Stand 06.02.18 Hinweis nach §34b WpHG wegen möglicher Interessenskonflikte: Es ist möglich, dass ich Short- und/oder Long-Positionen in der/den erwähnten Aktie(n) / Zertifikat(en) selbst halte. Ich übernehme keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung meiner Informationen entstehen. Risikohinweis: Die hier genannten Instrumente stellen keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Wertpapiere, allen voran Aktien Nebenwerte, können einer hohen Volatilität unterliegen. Diese kann in einzelnen Fällen zu erheblichen Verlusten führen. Eine Haftung für entstandene Vermögensverluste besteht nicht. Ich weise daraufhin, dass ich jederzeit Positionen in den jeweiligen Werten halten und auch jederzeit wieder auflösen kann. Ich handele auf wikifolio.com als Privatperson. letzte Änderung: 15.02.2018, 13:50 Uhr.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die am 12. Oktober an dieser Stelle geäußerte Sorge („Ich befürchte, der Markt wird nach einer kurzen Erholung wieder wegkippen.“) tritt ein. Der DAX markiert soeben mit rund 11.300 Punkten ein neues Jahrestief. Auch 25% Cash können gegen die aktuellen Marktturbulenzen wenig ausrichten. Auf der anderen Seite ist das wikifolio mit dieser Cashquote für die sich bietenden Gelegenheiten gerüstet. Noch allerdings ist es zu früh zum Einstieg.

mehr anzeigen

Kommentar zu LINDE AG O.N. Z.UMT.

Linde: Soeben laufen folgende Nachrichten über die Ticker:

Branchendienst: US-Behörde will Linde-Praxair-Fusion durchwinken

Die geplante Mega-Fusion der beiden Gasekonzerne Linde und Praxair könnte in den USA wenige Tage vor Ablauf der entscheidenden Frist laut einem Branchendienst durchgewunken werden. Nach rund zweijähriger Prüfung wolle die US-Wettbewerbsbehörde FTC noch im Tagesverlauf ihr abschliessendes Urteil fällen, wie der Branchendienst Capital Forum am Montag unter Berufung auf informierte Kreise berichtete. Demnach soll eine Mehrheit der Kommissare für den Deal sein.

Damit verdichten sich die Hinweise auf ein Ende der Hängepartie. Bereits in der vergangenen Woche hatte es Gerüchte über eine bevorstehende Zusage der US-Behörden gegeben. Die Zustimmung der USA für den Deal gilt als entscheidender Knackpunkt für das Vorhaben: Anfang Oktober legten Linde und der US-Gasekonzern Praxair der FTC ein Zusagenpaket vor, um das "Ok" doch noch zu bekommen. Die Zeit drängt: Laut Wertpapiergesetz muss die Fusion spätestens am 24. Oktober abgeschlossen sein.

Die bereits zum Umtausch eingereichten Papiere des deutschen Industriegasekonzerns und Anlagenbauers kletterten am Montag um 1,8 Prozent auf 215 Euro, nachdem sie in der Vorwoche bereits zeitweise auf 228,60 Euro angesprungen waren.

Linde und Praxair wollen sich zum grössten Industriegasehersteller der Welt zusammenschliessen. Mit 80 000 Mitarbeitern und rund 28 Milliarden Euro Jahresumsatz würden sie ein Viertel des Weltmarkts beherrschen.

mehr anzeigen

Kommentar zu PVA TEPLA AG

PVA Tepla: Im Sommer liefen interessante News von PVA Tepla über die Ticker. Zum einen hat der Oppenheimer Fonds die Meldeschwelle von zehn Prozent bei dem Spezialisten für Kristall, Vakuum- und Hochtemperaturanlagen überschritten, zum anderen expandierte das Unternehmen im Halbleiterbereich. Dazu wurde der Mittelständler SPA Software aus Coburg übernommen. „Das ist ein bedeutender strategischer Schritt für die gesamte Unternehmensgruppe, der uns langfristige Wettbewerbsvorteile sichert“, erklärte Vorstandsvorsitzender Alfred Schopf. Trotz der guten Nachrichten kam der Nebenwert zuletzt spürbar unter Druck – für Schopf Grund genug, sich für knapp 56.000 Euro PVA-Aktien ins Depot zu legen. Auch Aufsichtstrat Gernot Hebestreit hat zugegriffen. Für mich sind die Insiderkäufe ein Vertrauensbeweis, weshalb ich die Ausverkaufskurse zum Einstieg genutzt habe.

mehr anzeigen

Kommentar zu CROPENERGIES

Cropenergies: Bei der Südzucker-Tochter verringerte sich der Quartalsüberschuss im zweiten Quartal wegen des niedrigeren Ethanolpreises sowie höherer Rohstoff- und Energiekosten von 17,3 Mio. auf 4,7 Mio. Euro. Der Umsatz sank von 229 Mio. auf 201 Mio. Euro. Immerhin hielt der Bioethanolhersteller an der Prognose für 2018/19 fest. Zum anderen erwartet Cropenergies eine Verbesserung der Ethanolpreise. Ich habe eine erste Position aufgebaut.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.