Hightech extrem

Disruptor
Disruptor
  • +61,3 %
    seit 13.03.2018
  • +41,4 %
    1 Jahr
  • +22,3 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
  • -36,4 %
    Max Verlust (bisher)
  • 1,38×
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Konzentration vorzugsweise auf Unternehmen, die meines Erachtens Zukunft gestalten. Möglichst wachstumsstark und disruptiv. Aus meiner Sicht eine Aktienauswahl für den spannenden Weg von Morgen.

Im Vordergrund sollen grundsätzlich globale Hightechs und Unternehmen mit einzigartigen Ideen oder Geschäftsmodellen stehen, welche in aufwendiger Fundamentalanalyse identifiziert werden sollen.
Dabei sollen die möglichen Wachstumsaussichten eine wichtige Rolle spielen: Wie einzigartig ist das Produkt? Wie groß ist der Abstand zum nächsten Konkurrenten? Zusätzlich soll die aktuelle Gewinnsituation und der Verschuldungsgrad durchleuchtet werden.

Hohe Volatilitäten sollen bewusst in Kauf genommen werden - denn: No Risk, no fun! Alle Meilensteine der Menschheit waren aus meiner Sicht nicht ohne Rückschläge.

Investition grundsätzlich nur in Aktien, keine Derivate etc. - Ich trade nicht, sondern möchte Visionen folgen.

Die Haltedauer der Wertpapiere soll grundsätzlich im langfristigen Bereich liegen.

Benchmark? Die Messlatte soll die US-Technologiebörse NASDAQ sein. Weitere Vergleichsmöglichkeiten: Dow Jones, S&P500, MSCI World - oder DAX. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFEXTREMTC
Erstellungsdatum
13.03.2018
Indexstand
High Watermark
186,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

dexweb GmbH
Mitglied seit 13.03.2018

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Das zweite Quartal 2020 war ein harter Ritt an den Finanzmärkten. Trotz teilweise starker Korrekturen hatten wir uns entschieden, an den Positionen festzuhalten und nicht zu verkaufen. Diese Entscheidung sollte sich im Nachhinein als richtig erweisen. Mit Ende des zweiten Quartals 2020 hat unser wikifolio neue Rekordstände erklommen. Wir halten nach wie vor an unsere Kernstrategie fest und nehmen lediglich kleinere Gewichtungsänderungen vor. Wir fühlen uns mit unserem Portfolio nach wie vor gut aufgestellt und glauben, dass weitere Chancen in diesem Jahr bestehen. Allerdings ist auch in Zukunft weiter mit starker Volatilität zu rechnen. Davon werden wir uns allerdings nicht verunsichern lassen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Das erste Quartal 2020 war für die Finanzmärkte ein historischer Schock. Wir halten in stürmische See jedoch weiter Kurs mit ruhiger Hand. Insbesondere Hightech-Aktien sollten von den kommenden Problemen weniger betroffen sein als herkömmliche Unternehmen. Die Krise könnte sogar als Katalysator für die Branche wirken, weil die Digitalisierung noch stärker voranschreitet. Dies dürfte für einen zusätzlichen Schub bei den Grundbausteinen von Cloud-Technologien und anderen Sektoren sorgen. Insofern sehen wir uns gut aufgestellt und blicken sogar zuversichtlich auf den weiteren Verlauf des Jahres 2020.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Das Plus bei „Hightech extrem" liegt 2019 bei 45,5%. Das ist eine großartige Performance, vor allem deshalb, weil wir nur in große, milliardenschwere Hightech-Unternehmen investieren.

Zum Vergleich:

Nasdaq +37,6%

DAX +25,5%
Dow Jones 22%

Es scheint so, als wenn wir die besten Pferde im Stall haben. Nach wie vor gilt: Wir setzen konsequent auf Marktführer im Hightecch-Sektor. Diese Strategie zahlte sich aus.

Dennoch gilt auch für 2020: Das wird ein holpriger Ritt. Volatilitäten in diesem Sektor sind naturgemäß hoch. Wir sind aber optimistisch, dass wir auch im neuen Jahr im Rennen um die beste Performance ganz vorne mit dabei sind.

Die Durchsicht des Portfolios ergab zunächst keine Änderungen. Wir beobachten die Hightech-Branche jedoch sehr aufmerksam und sind ständig bereit, Gewichtungen zu verändern oder neue Positionen einzugehen.

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Das dritte Quaratal verlief ebenfalls erfreulich, jedoch gab es in den zwei Wochen vor Quartalsschluss ein paar Dämpfer, so dass die Höchstände nicht gehalten werden konnten. Dennoch haben wir seit Anfang des Jahres alle Benchmarks geschlagen, insbesondere den NASDAQ. Wir sahen Veranlassung, uns von Softbank zu trennen, glauben, dass die Strategie des Unternehmens in Schieflage gerät. Der große Anteil an Uber und WeWork scheint bedenklich. Insbesondere WeWork macht Probleme. Auch die Übernahme von ARM vor einigen Jahren könnte problematisch sein, weil neue Techniken in Startlöchern stehen. Wir haben den Roboterhersteller Teradyne aufgestockt und werden zeitnah noch andere Investments tätigen. Für das vierte Quartal sehen wir einen volatilen Ritt, der jedoch am Ende trotz allem zusätzliche Performance ermöglichen sollte.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.