KursTrend Turnaround & Rendite

KursTrendCom
  • -74,2 %
    seit 14.01.2014
  • -20,4 %
    1 Jahr
  • -18,5 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Dieses Wikifolio investiert in Aktien weltweit.

In einem Teil dieses Wikifolio sollen Aktien aufgenommenwerden, welche sich in oder nach eine Umstrukturierung befinden. Der Aktienkurs dieser Werte ist in Folge schlechten Nachrichten und Problemen des Unternehmens stark gefallen und bietet daher meiner Meinung nach Potential zu massiven Kursanstiegen. Ich suche nach Werten welche durch Übernahme, neues Management oder neues Kapital meiner Erwartung nach die Chance zum Neustart haben. Dabei kann es sich auch um kleine Unternehmen handeln und mit Marktkapitalisierung unter 20 Millionen. Bei Unternehmen mit meiner Meinung nach offensichlich gesicherten Aussichten (keine Gefahr einer Insolvenz), kann der Anteil am Portfolio bis zu ca. 25% oder kurzzeitig auch mehr betragen. Durch diesen Anteil soll eine hohe Performance im Wikifolio erreicht werden, es kann aber auch zu starken Schwankungen führen. Die Aktien sollen im Durchschnitt 6 - 24 Monate gehalten werden. Ziel ist bei Turnaround-Aktien ein Gewinn von mindestens 100%.

Um im Wikifolio kontinuierlich Gewinne zu generieren sollen auch etwa 50% unterbewertete Aktien mit niedrigem KGV und vernünftigen (>4%) Dividenden aufgenommen. Solange die Einstiegsbedingungen erfüllt sind sollen diese Aktien langfristig geholten werden und danach mit Gewinn verkauft werden.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFKTRENDIT
Erstellungsdatum
14.01.2014
Indexstand
High Watermark
31,6

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Jörg Hoffmann
Mitglied seit 14.01.2014

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

Endlich sind die Zeiten vorbei, da jeder Anstiegt wieder abverkauft wurde. Jetzt haben wir schon den 4. Tag einen stabilen Anstiegt und die Geschwindigkeit nimmt noch zu. Es sind gute Nachrichten von den Geschäftseinheiten aus Asien, Amerika, Afrika und Europa gekommen, jetzt fehlt nur noch eine Meldung zum Globalen Frieden mit den Klägern. Diese dürfte kurz bevor stehen und der Kurs deutet daraus, dass dieser nicht schlecht für die Aktien sein wird ... der Rebount hat erst begonnen.

mehr anzeigen

Kommentar zu STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

Immerhin gibt es noch keine Meldung von VEB über eine Fortsetzung der Klagen! Man hatte deutlich gemacht, gibt es keine Einigung, dann wir ab 1.1. wieder weiter geklagt. Wenn ich es richtig verstanden habe, müsste VEB weiter klagen um die Ansprüche zu wahren. Ich hätte daher damit gerechnet, dass zumindest formal erst einmal die Klagen weiter gehen sollte es keine Meldung zur Einigung Ende 2019 geben. Fehlt jetzt die Meldung über die Fortsetzung der Klagen oder über die Einigung ?  Ich denke immernoch die Einigung ist durch und es wird an der Umsetzung oder Bestätigung gearbeitet. Offizell ist es ja vielleicht erst, wenn Gerichte den Vergleich bestätigt haben?! Also weiter warten auf den Vergleich und daraus dass die Kläger auch ein Interesse an einem Wiederanstieg des Kurses haben.

mehr anzeigen

Kommentar zu STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

Leider keine Meldung dieses Jahr mir zur Einigung mit den Klägern. Damit ist das Börsenjahr gelaufen und der Kurs steht auf dem Tiefststand. Also geht das warten ins nächste Jahr.

mehr anzeigen

Kommentar zu STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

Der Kurs ist extrem nervig aber gehört wohl zur Stategie. Steinhoff hat einen klaren Plan und dazu gehört zuerst einmal die Klagen zu klären, bevor ein Umfinanzierung erfolgen kann. Ist auch logisch, da danach die Risiken für Kreditgeben sehr gering sind und gut Konditionen möglich werden. Dafür hat Steinhoff die besten Experten an Bord geholt. Man muss sich mal Überlegen, dass der Leiter der PWC Ermittlung zu Steinhoff wechselt und nicht seinen guten und auch gut bezahlten Job, bei PWC behält! "Die Steinhoff International Holdings besetzt mit Louis Strydom zum 1. Juli die neu geschaffene Position des Chief Compliance and Risk Officer." Strydom kennt den Bericht! ;-) Der "Chief Restructuring Officer Richard Heis kommt von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in London, wo er sich seit 25 Jahren mit dem Umbau komplexer Konzernstrukturen befasst hatte." Weiter könnte man Paul Copley als ausgewiesenen Sanierungsexperten nennen oder David Pauker als Turnaround Strategen ...  Diese wollen doch Erfolge sehen und der Erfolg kann bei einer AG ganz einfach am Aktienkurs abgelesen werden.

Ob nach erfolgreicher Lösung der Probleme etwas für die Aktionäre bleibt, ist die Spekulation. Dabei denke ich aber auch an die Begründung (unschuldige Steinhoff-Aktionäre nicht weiter zu bestrafen) für den Verzicht auf fast 100 Mio € durch die FSCA und kann mir nicht vorstellen, dass der Staat verzichtet und die Aktionäre weiter abgezogt werden. Aber möglich ist natürlich alles. Ist eben eine Spekulation.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.