KursTrend Turnaround & Rendite

Jörg Hoffmann

Performance

  • -65,1 %
    seit 14.01.2014
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Dieses Wikifolio investiert in Aktien weltweit.

In einem Teil dieses Wikifolio sollen Aktien aufgenommenwerden, welche sich in oder nach eine Umstrukturierung befinden. Der Aktienkurs dieser Werte ist in Folge schlechten Nachrichten und Problemen des Unternehmens stark gefallen und bietet daher meiner Meinung nach Potential zu massiven Kursanstiegen. Ich suche nach Werten welche durch Übernahme, neues Management oder neues Kapital meiner Erwartung nach die Chance zum Neustart haben. Dabei kann es sich auch um kleine Unternehmen handeln und mit Marktkapitalisierung unter 20 Millionen. Bei Unternehmen mit meiner Meinung nach offensichlich gesicherten Aussichten (keine Gefahr einer Insolvenz), kann der Anteil am Portfolio bis zu ca. 25% oder kurzzeitig auch mehr betragen. Durch diesen Anteil soll eine hohe Performance im Wikifolio erreicht werden, es kann aber auch zu starken Schwankungen führen. Die Aktien sollen im Durchschnitt 6 - 24 Monate gehalten werden. Ziel ist bei Turnaround-Aktien ein Gewinn von mindestens 100%.

Um im Wikifolio kontinuierlich Gewinne zu generieren sollen auch etwa 50% unterbewertete Aktien mit niedrigem KGV und vernünftigen (>4%) Dividenden aufgenommen. Solange die Einstiegsbedingungen erfüllt sind sollen diese Aktien langfristig geholten werden und danach mit Gewinn verkauft werden.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFKTRENDIT
Erstellungsdatum
14.01.2014
Indexstand
High Watermark
39,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Jörg Hoffmann
Mitglied seit 14.01.2014
Ich investiere seit 1999 in Aktien. Durch die Entwicklung meiner Börsensoftware habe ich einiges über die Börse und Charttechnik gelernt, aber es gab auch Phase an der Börse welche Lehrgeld gekostet haben. Eine der wichtigsten Lehren ist, dass zu viel Risiko am Ende nicht belohnt wird. Deshalb ist es immer wichtig eine gute Balance zwischen Chance und Risiko zu finden. Da es eigentlich keine Anlagealternativen gibt, sind für mich die Aktien die erste Wahl bei der Geldanlage. Durch die schon deutliche Erholung des Aktienmarktes in den letzten Jahren, ist jetzt eine gezieltes suchen nach unterbewerteten Aktien und Turnaround Kandidaten unerlässlich um überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Ich denke auch in den nächsten Jahren wird der Aktienmarkt insgesamt weiter deutlich steigen. Zu diesem Zweck habe ich den Wikifolio "Turnaround & Rendite" aufgelegt. Hingegen der WikiFolio "KursTrend Risiko" sollte nicht als Anlage gesehen werden sondern als Spekulation. Getreu dem Motto "Ob Long, ob Short das Geld ist fort" rechne ich hier mit Allem! Die Erfahrung aus vorangegangen Risiko WikiFolios lehrt, dass es sehr einfach ist hohe Stände zu erreichen, aber schwer ist nicht wieder abzustürzen. Dies hat mich etwas "ängstlicher" gemacht und deshalb steht nicht mehr die schnellstmöglich Maximierung des Indexstandes im Mittelpunkt, sondern ein ruhiger aber sättigen Anstieg. Was natürlich nicht ausschließt das es mal schneller gehen darf, so wie im ersten Monat nach der Emission. Man sollte aber nicht jeden Monat mehr als 150% erwarten.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

UNd wieder ist der Kurs gefallen. Es gibt immer noch kein Restrukturierungskosten-Update und auch kein Handel-Update für Q4, wenn es schon keine Bilanzen gibt. NA vielleicht gibt es ja heute oder sogar erst am Montag ein Weihnachtsgeschenk und die Überraschung soll nicht verdorben werden, indem vorher zu viel verraten wird?! ;-) Dieses Jahr kann einem das Lachen langsam vergehen.

mehr anzeigen

Kommentar zu STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

Sehr ärgerlich das der Kurs Heute schon wieder so fallen kann. Es gibt wohl einfach noch nicht genügend Käufer und das Interesse den Kurs etwas hin und her zu schubsen ist groß. Ich gehe davon aus, dass morgen das "Steinhoff Update On Restructuring And Governance" kommt und es dann wieder noch oben geht. Ich hoffe Steinhoff gibt uns wenigstens ein Handel-Update zum Q4 und eine Info wie der Black Friday / Cyber-Monday bei Mattress Firm gelaufen ist. 

mehr anzeigen

Kommentar zu STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

Die Gläubiger haben mit sehr größer Mehrheit (89-99% bei den verschiedenen Abstimmungen) dem CVA Verfahren zugestimmt, damit jetzt erst einmal Klarheit über den weiteren Weg geschaffen. Jetzt wird die Restrukturierung der Anleihen und Schulden angegangen und da wir bei Mattress Firm gesehen haben wie wie gut vorbereitet das Management war, erwarte ich hier jetzt auch keine weiteren Verzögerungen. Die Zinsen sind sehr hoch, aber das Management sieht wohl keinen anderen Weg und auch die Möglichkeit diese Schulden in 3 Jahren abzutragen bzw zu günstigeren Bedingungen zu refinanzieren. Ich bin gespannt auf die nächsten Jahre. Ich tippe/hoffe auf 0,25€ bis zu Jahresende, da jetzt in den Medien wohl wieder positivere Berichten auftauchen dürften und auch noch ein Restrukturierungs-Update in den nächsten Tagen kommen wird.  

mehr anzeigen

Kommentar zu STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

Bin gespannt ob meine 25ct Ziel am Freitag erreicht wird. Es ist hier wirklich eine Wette darauf das das Managment weis für wenn sie arbeiten, nicht für die Gläubiger sondern für die Aktionäre also Eigentümer von Steinhoff. Meine Theorie ist, dass es im nächsten Jahr eine KE mit Bezugsrecht geben wird, wodurch die Aktionäre ihre Anteile verdoppeln können. Dadurch würden die Klagen sehr schwer werden. Ein Altaktionär der bei 3,50€ gekauft hat hätte dann einen EK von 2€. Für Neuaktionäre würde sich diese KE schon locker von dem Gewinn bis 0,50€ finanzieren. Es würden 2Mrd in die Kasse kommen, durch Verkäufen (Immos Conforama; Leiner ...) sagen wir mal noch 1 Mrd. Die Verschuldung von Steinhoff sollte dann unter 6Mrd liegen. Hat man dann einen Umsatz von 15Mrd mit 10% Marge => 1,5Mrd Gewinn, wäre  eine Umschuldung denke ich leicht möglich und die teueren Zinsen müssten nur sehr kurz bezahlt werden. 6 Mrd zu 5% wären dann 300 Mio Zinsen und diese könnten gut gezahlt werden. Würde dann im Jahr ein Gewin von 1Mrd übrig bleiben wäre einen Kurs über 1€ nicht mehr weit. Hält das Wachstum an und die Schulden können dann innerhalb der nächsten 5 Jahre weider auf unter 4Mrd oder 3 Mrd reduziert werden, kann es auch wieder Dividenden geben. Sagen wir 500Mio€ würden ausgezahlt, wäre dies dann etwa 5ct Dividente => dies wären dann 10% für die welche an der KE Erhöhung teilgenommen haben und 50% für die welche bei 10ct gekauft hätten. :-)  Auch für Altaktionäre mit 2€ wären dies dann etwas immerhin schon wieder 2,5%. Nur eine Theorie, aber ich denke eine Möglichkeit die Schulden zu schrumpfen und die EKs der Klagewilligen Altaktionäre abzusenken (auch gegen deren willen)  und so die Klagen zu entschärfen. Ob es so kommt, wir werden sehen ... nur eine Theorie da gerade Altaktionäre wie Allan Gray  und Coronation Aktien wieder zurück gekauft haben. Der Kurs könnte natürlich viel eher über 2€ stehen, da es natürlich verbunden mit der KE ein Reverse Spit 10:1 geben kann um die Aktienzahl unter 1Mrd zu bekommen. 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.