KursTrend Turnaround & Rendite

Jörg Hoffmann

Performance

  • -39,5 %
    seit 14.01.2014
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Dieses Wikifolio investiert in Aktien weltweit. In einem Teil dieses Wikifolio sollen Aktien aufgenommenwerden, welche sich in oder nach eine Umstrukturierung befinden. Der Aktienkurs dieser Werte ist in Folge schlechten Nachrichten und Problemen des Unternehmens stark gefallen und bietet daher meiner Meinung nach Potential zu massiven Kursanstiegen. Ich suche nach Werten welche durch Übernahme, neues Management oder neues Kapital meiner Erwartung nach die Chance zum Neustart haben. Dabei kann es sich auch um kleine Unternehmen handeln und mit Marktkapitalisierung unter 20 Millionen. Bei Unternehmen mit meiner Meinung nach offensichlich gesicherten Aussichten (keine Gefahr einer Insolvenz), kann der Anteil am Portfolio bis zu ca. 25% oder kurzzeitig auch mehr betragen. Durch diesen Anteil soll eine hohe Performance im Wikifolio erreicht werden, es kann aber auch zu starken Schwankungen führen. Die Aktien sollen im Durchschnitt 6 - 24 Monate gehalten werden. Ziel ist bei Turnaround-Aktien ein Gewinn von mindestens 100%. Um im Wikifolio kontinuierlich Gewinne zu generieren sollen auch etwa 50% unterbewertete Aktien mit niedrigem KGV und vernünftigen (>4%) Dividenden aufgenommen. Solange die Einstiegsbedingungen erfüllt sind sollen diese Aktien langfristig geholten werden und danach mit Gewinn verkauft werden. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WFKTRENDIT
Erstellungsdatum
14.01.2014
Indexstand
High Watermark
100,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Jörg Hoffmann
Mitglied seit 14.01.2014
Ich investiere seit 1999 in Aktien. Durch die Entwicklung meiner Börsensoftware habe ich einiges über die Börse und Charttechnik gelernt, aber es gab auch Phase an der Börse welche Lehrgeld gekostet haben. Eine der wichtigsten Lehren ist, dass zu viel Risiko am Ende nicht belohnt wird. Deshalb ist es immer wichtig eine gute Balance zwischen Chance und Risiko zu finden. Da es eigentlich keine Anlagealternativen gibt, sind für mich die Aktien die erste Wahl bei der Geldanlage. Durch die schon deutliche Erholung des Aktienmarktes in den letzten Jahren, ist jetzt eine gezieltes suchen nach unterbewerteten Aktien und Turnaround Kandidaten unerlässlich um überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Ich denke auch in den nächsten Jahren wird der Aktienmarkt insgesamt weiter deutlich steigen. Zu diesem Zweck habe ich den Wikifolio "Turnaround & Rendite" aufgelegt. Hingegen der WikiFolio "KursTrend Risiko" sollte nicht als Anlage gesehen werden sondern als Spekulation. Getreu dem Motto "Ob Long, ob Short das Geld ist fort" rechne ich hier mit Allem! Die Erfahrung aus vorangegangen Risiko WikiFolios lehrt, dass es sehr einfach ist hohe Stände zu erreichen, aber schwer ist nicht wieder abzustürzen. Dies hat mich etwas "ängstlicher" gemacht und deshalb steht nicht mehr die schnellstmöglich Maximierung des Indexstandes im Mittelpunkt, sondern ein ruhiger aber sättigen Anstieg. Was natürlich nicht ausschließt das es mal schneller gehen darf, so wie im ersten Monat nach der Emission. Man sollte aber nicht jeden Monat mehr als 150% erwarten.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

In der korrigierten Bilanz ist doch deutlich weniger Eigenkapital übrig als ich erwartet habe. Es ist praktisch unvorstellbar das über 10Mrd hier überbewertet wurden und das obwohl Wirtschaftsprüfer, Analysten und auch Banken die Bilanzen ja gerade beim Börsengang in Deutschland sich genau angesehen haben sollten. Ich denke jetzt wurden jeweils die Minimalwerte für die Vermögenswert angenommen, so wie bei der Bewertung der Immobilien. Wie es aussieht wurden auch einige Beteiligungen mit 50,x% zu überteuerten Preisen gekauft um diese in hoch in den Bilanzen zu haben. Die genauen Werte wird man dann im Dezember sehen und auch im Januar die für 18 da das Geschäftsjahr im September Endet. Der Buchwert jetzt von 0,58€ sehe ich als untere Grenze und auf jedem Fall gesichert. Jetzt muss man noch 18 Tage warten und wird innerhalb dieser Zeit der Restrukturierungsplan verabschiedet, sollte Steinhoff gute Chancen haben sich zu erholen. Dann wird es das Wichtigste sein, dass Steinhoff rentabel ist und weiteres Wachstum generiert. Dazu kommt noch im Herbst weitere Verhandlungen im Fall von Conforama und Seifert. Ich denke in den Zahlen zum 3 Quartal könnte schon eine deutlich Steigerung bei Mattress Firm sichtbar werden. Es besteht als weiter Unsicherheit, aber ich denke auch das der Restrukturierungsplan verabschiedet wird und damit wieder aufwärts mit dem Kurs gehen sollte. mehr anzeigen

Kommentar zu STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

Denke nicht das z.B. Moody's auf das Testat wartet sondern vermutlich werden die mit den Steinhoff Zahlen ein neues Rating herausgeben. Ist das Besser als die letzten Ramsch-Ratings, dann könnte es einfacher für die Gläubiger werden zuzustimmen. Ich denke auch die Gläubiger haben bis jetzt keine weiteren Zahlen, nur die welche wir auch alle kennen. Könnte ja sein das mit den Zahlen die Schulden im Wert steigen und dann einige auf die Idee kommen würden ihre Schulden weiter zu verkaufen. Steinhoff müsste dann wieder mit neuen Gläubigern verhandeln. Hoffe das dies der Grund ist, warum der Unterstützungsbrief unbedingt vor den Zahlen unterzeichnet sein soll. Das die Gläubiger nicht vor den Zahlen den Restrukturierungsplan zustimmen, ist in der aktuellen Situation auch verständlich. Das es technisch schwer ist diesen am Wochenende nach den Zahlen zu verabschieden, sollte auch vorher klar gewesen sein. Hätte gedacht man macht es an einzelnen Punkten fest, aber es besteht wohl die Angst das dann ganz andere Punkte in den Bilanz kritisch sind. Beim aktuellen Mistrauen im Markt ist da eine Verlängerung verständlich. Bedeutet aber auch wieder für die investierte, es kann vom 1.7. bis 20.7. an jedem Tag etwas kommen. Die Folter geht also in die Verlängerung. mehr anzeigen

Kommentar zu STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

STeinhoff will mit einem Stillhalteabkommen Ruhe bis zu den unterteilten BIlanzen am 29.06.18 schaffen. Das macht nur Sinn wenn diese nicht so schlimm ausfallen und damit bessere Konditionen bei den Gläubigern herausgeholt werden können. DEr Kurs reagiert dementsprechend. mehr anzeigen

Kommentar zu STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50

Warum ich weiter von einem Erfolg überzeugt bin. Es hängt hier alles an den Krediten und damit der Einigung mit den Gläubigern. Ich vermute, diese verzögern bewusst den Abschluss der Einigung. Währenddessen kaufen die Investment- und Fonds-Abteilungen dieser Gesellschaften sehr vorsichtig und Professionell die Aktien auf, welche verunsicherte Anleger auf den Markt werfen. Betrachtet man die Käufe/Verkäufe der Gesellschaften auf Morningstar kann man da ein Verhältnis von 280Mio / 13 Mio Aktien sehen. Also es werden nicht groß Paket verkauft aber ordentlich gekauft. Dies ist denke ich nur die Spitze des "Eisberges, den die wenigsten Gesellschaften werden bei Morningstar wirklich aktuell melden. Die meisten kaufen stammen jetzt aus dem März und da dürfte wohl im April und Mai noch einiges gelaufen sein. Da die Meldeschwelle etwas bei 126 Mio Aktien liegt (3%) könnten sich, da noch einige anderen unbemerkt eingekauft haben. Am Donnerstag wurden plötzlich 210Mio Aktien in Johannesburg (ein Trade) gehandelt und vielleicht stammen diese ja noch aus einer Besicherung und dies war jetzt das letzte Ziel!? Ich hoffe es und jetzt dürfte der Kurs langsam wieder steigen. Dann hätten die Gesellschaften noch einmal die Chance einzusammeln von denen die dann mit kleinen Gewinnen aussteigen. Denke diese Spiel hat mit der Einigung mit den Gläubigern dann ein Ende, welche hoffentlich nicht erst am 29.6. mit den vorläufigen Zahlen kommt. Nach schlimmer vielleicht erst mit den testierten Bilanzen Ende des Jahre/ Anfang 2019. mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.