Investment in Wasserstoff Aktien

  • +81,4 %
    seit 11.09.2018
  • +46,8 %
    1 Jahr
  • +48,5 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Es soll in verschiedene Aktienwerte aus dem Bereich "Wasserstoff" investiert werden.

In der Regel soll die Anlageentscheidung aufgrund fundamentaler Daten getroffen werden. Neben den potentiellen Wachstumsaussichten des jeweiligen Unternehmens, sollen auch Kennzahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis oder auch das Discounted-Cash-Flow-Verfahren in die Entscheidung mit einfliessen.

Es ist beabsichtigt, mehrere Positionen im Portfolio zu haben. Der Anlagehorizont soll in der Regel mittel- bis langfristiger Natur sein. Zu häufiges Umschichten ist meiner Meinung nach einer der grössten Fehler, den man machen kann. Aus diesem Grund soll maximal viermal pro Jahr umgeschichtet werden.

Es soll nur in Aktien investiert werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFINWASSER
Erstellungsdatum
11.09.2018
Indexstand
High Watermark
211,6

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Arnd-Rüdiger Schwarz
Mitglied seit 01.07.2013

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Gestern war natürlich ein sehr harter Tag. Vorbörslich sieht es heute wieder etwas besser aus, hoffentlich gelingt es, einen Teil der gestrigen Verluste wieder wett zu machen. Entscheidend ist und bleibt, dass der Trend, hin zu Wasserstoff, weitergeht.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Mir ist leider im letzten Artikel ein Fehler unterlaufen. "Wenn die Nachfrage einbricht, und die Notenbank mit noch mehr Geldspritzen darauf reagiert, könnte die Inflation dramatisch ansteigen." Das ist natürlich falsch. Ich wollte natürlich schreiben, dass "Wenn das Angebot einbricht, und die Notenbank mit noch mehr Geldspritzen darauf reagiert, könnte die Inflation dramatisch ansteigen." Ist die Lieferkette unterbrochen (China/Asien), dann werden weniger Produkte angeboten. In diesem Szenario bringt es reichlich wenig, die Zinsen zu senken, denn dann würden nur die Preise weiter steigen. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ich möchte an dieser Stelle die Gelegenheit wahrnehmen, meine Strategie für die nächsten Wochen und Monate zu beschreiben. Zu allererst würde ich aber gerne anmerken, dass ich durchaus die menschliche Tragödie im Blick habe, wenn ich über die wirtschaftlichen Auswirkungen der Virusepidemie schreibe. Und dennoch muss man natürlich darüber nachdenken, welche Folgen das persönliche Schicksal der Betroffenen für uns alle, und somit auch für die wirtschaftliche Entwicklung hat. Das Coronavirus (Covid-19) wird die wirtschaftliche Entwicklung bremsen, das ist sicher eine nicht zu leugnende Tatsache; aber müssen deswegen die Aktienmärkte, und natürlich insbesondere die Wasserstoffwerte, noch viel stärker fallen, als sie es die letzten drei Börsentage getan haben? Ich bin mir da nicht so sicher, denn irgendwann werden die Notenbanken die Geldschleusen noch weiter öffnen. Ist somit sicher, dass die Börsen unendlich weit steigen? Nein. Wenn irgendwann die Inflation ansteigt, dann wird das dramatische Folgen für die Bewertung der Aktienmärkte haben. Gerade die aktuelle Entwicklung könnte zu einer solchen Entwicklung führen. Wenn die Nachfrage einbricht, und die Notenbank mit noch mehr Geldspritzen darauf reagiert, könnte die Inflation dramatisch ansteigen. Natürlich könnte auch die US-Präsidenten-Wahl eine dramatische Korrektur zur Folge haben, aber was die Börsen wirklich langfristig bewegt, sind die Gewinnentwicklung und (noch wichtiger) die Zinsen. Steigen die Zinsen dramatisch an, ist die Party erst einmal vorbei. Genau deswegen habe ich solange keine grösseren Sorgen, solange die Inflation in den USA nicht dramatisch ansteigt. Bis dahin könnte alles noch ein bisschen weiter steigen. Die Wasserstoffwerte, Gold- und Silberminen, High-Tech-Werte und sogar Anleihen. Natürlich ist auch die richtige Aktienauswahl wichtig. Wer im März 2000 in die zehn grössten Werte (Marktkapitalisierung) des NASDAQ Composites investiert hat, hat nur mit Microsoft Geld verdient. Bei Cisco Systems, Intel und Qualcomm ist immerhin noch einiges an Wert vorhanden, wenngleich man selbst dort Verluste erlitten hat. Über die anderen sechs Werte reden wir lieber nicht. Die richtige Aktienauswahl ist der Schlüssel, und ich hoffe, dass mir diese (mittel- und langfristig) auch gelingt. Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.