Global Technology Trends

Trendingenieur
  • +76,0 %
    seit 07.01.2019
  • +47,4 %
    1 Jahr
  • +42,8 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
  • -33,8 %
    Max Verlust (bisher)
  • 1,20×
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Dieses Wikifolio soll in die weltweiten Technologie Mega-Trends investieren, in Unternehmen, die meines Erachtens wirkliche Gewinner der stetig fortschreitenden Digitalisierung sind. Der Schwerpunkt soll dabei auf den Branchen Mobile Payment, E-Commerce, Social Media, Streaming und Entertainment liegen. Investiert wird in der Regel langfristig, vornehmlich in Aktien aus den USA und Europa. Um ins Wiki aufgenommen zu werden, soll ein Unternehmen die folgenden von mir festgelegten Kriterien erfüllen:

- Hohe Marktkapitalisierung (in der Regel größer als 10 Milliarden Dollar)
- Top-Position in seinem Marktsegment
- Hohes und zuverlässiges Wachstum in der Vergangenheit
- Starke Wachstumsperspektive

Zusätzlich sind die Fundamentalanalyse und die qualitative Unternehmensbewertung für mich von großer Bedeutung. Hierzu sollen insbesondere Faktoren wie das Geschäftsmodell, die Innovationskraft, das Management, die Wachstumsraten, die Gewinnmargen etc zählen.

Ich beabsichtige die Entwicklung aller Unternehmen kontinuierlich zu verfolgen und bei Bedarf findet eine Neubewertung statt. Verkauft werden soll nur, wenn eine Wiki-Position zu groß geworden ist, die oben genannten Kritierien nicht mehr ausreichend erfüllt werden oder um neue, aussichtsreiche Werte ins Wikifolio aufzunehmen.

Mit dem Wikifolio verfolge ich das Ziel, durch eine Auswahl an -meiner Meinung nach- qualitativ hochwertigen und gleichzeitig wachstumsstarken Unternehmen, den Gesamtmarkt zu schlagen. Es werden ausschließlich Aktien gehandelt. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFWWTRENDS
Erstellungsdatum
07.01.2019
Indexstand
High Watermark
177,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Alexander Amarotico
Mitglied seit 31.12.2016

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu FACEBOOK INC.

Der Werbeboykott in den sozialen Medien gewinnt weiter an Fahrt. Große Unternehmen, darunter der Kaffeegigant Starbucks und der Spezialist für alkoholische Getränke Diageo, schließen sich am Wochenende dem Boykott an. Andere bekannte Marken, die die Werbung in sozialen Medien unterbrochen haben, sind unter anderem Coca-Cola, Levi Strauss, Unilever und Verizon. Die Bewegung ist ein Protest gegen Hassreden auf Social-Media-Plattformen. Während die Aktien von Facebook in Folge des Boykotts gesunken sind, sind die Analysten nicht allzu besorgt über die langfristigen Aussichten des Unternehmens. Die meisten Analysten gehen davon aus, dass die Auswirkungen auf die Werbeeinnahmen insgesamt relativ gering und kurzlebig sind. Mark Zuckerberg kündigte letzte Woche bereits erste Änderungen der Unternehmensrichtlinien in Bezug auf hasserfüllte Inhalte an. 

Facebook wurde in den letzten Jahren von einer scheinbar endlosen Reihe von Krisen geplagt, wobei Werbetreibende immer auf die Plattform zurückgekehrt sind. Eine Erklärung dafür, warum Unternehmen immer wieder zurückkehren, ist, dass keine der Kontroversen das Nutzerwachstum von Facebook beeinträchtigt hat. Die Nutzerbasis steigt vierteljährlich weiter an, wobei die monatlich aktiven Nutzer (MAUs) auf der Facebook-Kernplattform im ersten Quartal einen Rekordwert von 2,6 Milliarden erreichen. 

Ich gehe ebenfalls davon aus, dass der Boykott lediglich von kurzer Dauer sein wird und die Unternehmen zu Facebook zurückkehren werden. Sowohl im Wikifolio als auch im privaten Depot habe ich daher die Gelegenheit genutzt und Facebook zu einem Kurs um 187 € nachgekauft.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Mastercard Research zeigt einen starken Anstieg des E-Commerce und den Verzicht auf Bargeld

Laut der SpendingPulse-Research Sparte des Unternehmens hat der E-Commerce in jüngster Zeit dramatisch zugenommen, insbesondere in den USA. Im Mai stieg dieser Wert gegenüber dem Vorjahr um äußerst robuste 93%.

Mobile Payment profitiert ebenfalls von diesem Trend und ist weiter auf dem Vormarsch. In einer Umfrage stellte SpendingPulse fest, dass weltweit fast 7 von 10 Verbrauchern glauben, dass der Übergang zu digitalen Zahlungen dauerhaft sein wird. Die Hälfte der Befragten plant weniger häufig Bargeld zu verwenden als zuvor, und das auch nach der Corona-Krise beibehalten zu wollen. Laut SpendingPulse geben 46% der befragten Verbraucher im asiatisch-pazifischen Raum an, dass sie jetzt weniger häufig Bargeld verwenden. In Lateinamerika gilt dies sogar für zwei Drittel der Befragten. Teilweise geben sie sogar an, dass sie überhaupt keine Bargeldtransaktionen durchführen. Mittlerweile bevorzugen 64% der Europäer die "Tap and Pay" -Methode für Zahlungskartentransaktionen, bei der sie lediglich eine Karte in die Nähe eines Lesegeräts bringen müssen, um einen Kauf zu tätigen.

Mit einer starken Gewichtung an Unternehmen aus dem Mobile Payment-Bereich, wird das Wikifolio auch in Zukunft stark von diesem Trend profitieren!

mehr anzeigen

Kommentar zu WIRECARD AG

Hinweise auf "gigantischen Betrug" bei Wirecard!

Wirecard hat die für den heutigen Donnerstag geplante Veröffentlichung des Jahresfinanzberichts 2019 erneut verschoben. Das geht aus einer Ad-hoc-Meldung hervor, die das Unternehmen um 10.43 Uhr veröffentlicht hat. Grund dafür seien "Hinweise auf Vorlage unrichtiger Saldenbestätigungen". Die Aktie bricht daraufhin massiv ein.

Man sei möglicherweise Opfer von "gigantischem Betrug" geworden und werde Strafanzeige gegen Unbekannt erstatten, erklärte das Unternehmen gegenüber der Nachrichtenagentur dpa-AFX

Aufgrund der aktuellen Geschehnisse habe ich mich dazu entschlossen, Wirecard aus dem Wikifolio zu schmeißen!

mehr anzeigen

Kommentar zu SQUARE INC. A

Der US-amerikanische Online-Payment-Anbieter Square hat eine spanische Peer-to-Peer-Zahlungs-App namens Verse erworben, mit der Nutzer kostenlos Geld an Freunde und Familienmitglieder senden können. Benutzer der Verse-App zahlen keine Gebühren und Überweisungen von Beträgen erfolgen in wenigen Sekunden. 

 

Die App verfügt außerdem über eine Gruppenfunktion, die es den Benutzern erleichtert, Ausgaben wie Miete aufzuteilen, und bietet auch eine Debitkarte. Square sagte, Verse werde seiner Cash App-Abteilung beitreten, die es Benutzern auch ermöglicht, Geld untereinander zu überweisen. 

Mit dem Zukauf erweitert Square seine Präsenz auf dem europäischen Markt. Bisher war die Square Cash App nur in den USA und in Großbritannien verfügbar. 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.