CME Belt and Road Opportunities

CM-Equity

Performance

  • +9.2 %
    since 2018-06-06
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    You want access to all the information?
    • All key figures
    • The current portfolio
    • Every trade in real time

Trade Idea

Die Investmentidee des CME Belt & Road Opportunities Portfolio ist von der gleichnamigen chinesischen Globalisierungsstrategie "Belt and Road" abgeleitet. Hierbei soll von der zunehmenden Öffnung Chinas und steigenden Handelsvolumen an der wiederbelebten Seidenstraße profitieren werden. Es ist beabsichtigt in aussichtsreichen Unternehmen entlang der neuen Seidenstraße zu investieren. Neben Infrastruktur, Rohstoffe und Energie zählen vor allem Unternehmen aus den Zukunftsbranchen wie Elektromobilität, Technologie, Gesundheit, etc. zum Anlageuniversum. Das Portfolio soll zwischen 10 und 20 Unternehmen beinhalten. Neben Aktien können grundsätzlich auch Fonds und ETFs, sowie Anlagezertifikate eingesetzt werden. Die Auswahl der Aktien sollen insbesondere anhand makroökonomischer, fundamentaler (Kurs-Gewinn-Verhältnis, Kurs-Buchwert-Verhältnis, Verschuldungsgrad etc) und Stimmungs-/Sentiment-Kriterien getroffen werden. Der Zeitpunkt für ein Investment soll in der Regel anhand der Chart-Technik und weiterer Kriterien wie zum Beispiel Momentum, Relative Stärke etc. bestimmt werden. In diesem wikifolio soll somit bei den reinen Aktienanlagen ein Stockpicking-Ansatz verfolgt werden. Die Investments des Portfolios sind in der Regel langfristig ausgelegt. Einzelne Werte können aber je nach Entwicklung und Marktlage kurz- bis langfristig gehalten werden.
show more
This content is not available in the current language.
Master data
Symbol
WF00CMEBRO
Date created
2018-06-06
Index level
High watermark
109.6

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

CM-Equity
Registered since 2016-08-29

Decision making

  • Technical analysis
  • Fundamental analysis
  • Other analysis

Comments

Comment

China gibt am 1. Mai länger frei - Impuls für Konsum erhofft

Peking (Reuters) - China stemmt sich mit einer ungewöhnlichen Maßnahme gegen die Konjunkturabkühlung.

Um der Kauflaune der Verbraucher auf die Sprünge zu helfen, können sie nicht nur den Tag der Arbeit am 1. Mai freinehmen, sondern gleich bis zum 4. Mai Urlaub machen. Die insgesamt vier freien Tage soll zum Reisen ermuntern, wie das Staatsrat am Freitag mitteilte. Einen Haken hat die Maßnahme allerdings für die Chinesen: Sie müssen dafür an zwei Sonntagen - 28. April und 5. Mai - arbeiten.

Die chinesischen Verbraucher zeigten sich zuletzt vergleichsweise knausrig. Der Einzelhandelsumsatz wuchs so langsam wie seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr. Die Chinesen kauften vor allem weniger Autos, Elektronikartikel und Haushaltsgeräte. Wegen der schwachen Weltkonjunktur und dem Handelskonflikt mit den USA ist der Exportweltmeister darauf angewiesen, dass der Binnenmarkt besser in Schwung kommt. Die Regierung rechnet in diesem Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von 6,0 bis 6,5 Prozent. Das wäre das kleinste Plus seit rund drei Jahrzehnten.

Der Tag der Arbeit ist einer der Höhepunkte im Reisekalender der Chinesen. Die Regierung hatte erst im vergangenen Jahr beschlossen, lediglich einen Tag freizugeben. Liegt der Feiertag aber nahe an einem Wochenende, kann die freie Zeit auf drei oder vier Tage verlängert werden. Diesmal fällt er auf einen Mittwoch.

https://de.reuters.com/article/china-konjunktur-feiertag-idDEKCN1R30T7

show more

Comment

Peking (Reuters) - In die Verhandlungen um eine Ende des Handelskonfliktes zwischen den USA und China kommt Bewegung.

US-Finanzminister Steven Mnuchin und der Handelsbeauftragte Robert Lighthizer werden am 28. und 29. März in der Volksrepublik erwartet, kündigte ein Sprecher des Handelsministeriums in Peking am Donnerstag an. Außerdem werde der stellvertretende Ministerpräsident Liu He Anfang April nach Washington reisen.

Präsident Donald Trump hatte zuvor die Erwartungen auf ein Beilegung des Konfliktes geschürt. “Der Deal kommt gut voran”, sagte Trump vor Reportern im Weißen Haus und fügte hinzu, dass die China-Reise “den Deal vorantreiben” sollte. Zugleich betonte er, dass die Vereinigten Staaten ihre Zölle auf chinesische Waren für einen “erheblichen Zeitraum” beibehalten dürften. Damit solle sichergestellt werden, dass Peking ein mögliches Handelsabkommen auch einhalte.

Die beiden größten Volkswirtschaften der Welt haben sich gegenseitig mit hohen Strafzöllen überzogen. Trump wirft China unfaire Handelspraktiken und Diebstahl geistigen Eigentums vor.

https://de.reuters.com/article/china-usa-handelsstreit-idDEKCN1R20KT

show more

Comment

Peking (Reuters) - China dämpft die Sorgen vor einem kräftigen Abschwung der nach den USA zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt.

Sowohl die Importe als auch die Exporte hätten sich in der ersten März-Hälfte wieder erholt, sagte ein Sprecher des Handelsministeriums am Donnerstag in Peking. Ingesamt sei der Außenhandel im ersten Quartal stabil. Im Februar waren die Ausfuhren so kräftig eingebrochen wie seit über drei Jahren nicht mehr, während die Importe den dritten Monaten in Folge schrumpften. Das signalisierte eine kräftige Konjunkturabkühlung.

Die Volksrepublik ist seit Jahren die Wachstumslokomotive der Weltwirtschaft. Die Regierung rechnet in diesem Jahr mit einem Anstieg des Bruttoinlandsproduktes von 6,0 bis 6,5 Prozent - es wäre das kleinste Plus seit rund drei Jahrzehnten.

https://de.reuters.com/article/china-konjunktur-idDEKCN1R20OB

show more

Comment

Peking (Reuters) - Chinas Zentralbank hat weitere Stützungsmaßnahmen für die schwächelnde Wirtschaft zugesagt.

Die Weltwirtschaft stehe nach wie vor unter Druck, sagte Notenbankchef Yi Gang am Sonntag am Rande des Volkskongresses in Peking. “Und Chinas Wirtschafts- und Finanzsektor sieht sich vielen Risiken und Herausforderungen ausgesetzt.” Die Zentralbank habe nach wie vor Spielraum, um beispielsweise die Kapitalpuffer für Banken zu senken, allerdings nicht mehr in dem Maße wie früher.

https://de.reuters.com/article/china-konjunktur-zentralbank-idDEKBN1QS0IY

show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this wikifolio please create an account.