Die Plattformen der Zukunft

Philipp Hoffmann

Performance

  • +13.1 %
    since 2017-02-21
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    You want access to all the information?
    • All key figures
    • The current portfolio
    • Every trade in real time

Trading Idea

Dieses wikifolio soll in die möglichen Plattformen der Zukunft investieren.

Plattformen sind Konstrukte, die einen Markt für mehrere Teilnehmer organisieren. Ein Beispiel dafür ist das Werbe-Tool eines großen Suchmaschinen-Anbieters, das Werbetreibende und Suchende zusammenbringt indem es die "Plattform", also die Suchmaschine - vereinfacht gesprochen - dafür bereit stellt und alle in diesem Zusammenhang notwendigen Transaktionen zwischen den Beteiligten abwickelt. Wenn ein Unternehmen eine erfolgreiche "Plattform" betreibt, beherrscht es den dadurch organisierten Markt. Daraus ergeben sich mittel- und langfristig signifikante Gewinnchancen.

Es soll in der Regel daher in Technologie-Unternehmen investiert werden, deren langfristige Vision aus meiner Sicht darauf abzielt, eine Plattform zu etablieren und sich tief im Leben von Konsumenten und anderen Marktteilnehmern zu verankern. Ein anderes sehr spannendes Beispiel in diesem Kontext ist z.B. ein großer Onlinehändler - aber nicht als Händler, sondern als Match-Maker zwischen Anbietern von Waren, Konsumenten und Lieferanten. Mehr Informationen dazu sind in den Kommentaren vorgesehen.

Es soll grundsätzlich mit sehr langfristigem Fokus (5-10 Jahre) investiert werden, da darauf abgezielt wird mögliche Wertsteigerungen bei Unternehmen mitzunehmen, die sich erst im Laufe der Zeit realisieren könnten wenn die etablierte Plattform ihre Wirkung zu entfalten beginnt. Kauf- oder Verkaufsentscheidungen sollen sich daher immer an den großen Visionen der verfolgten Unternehmen orientieren, die in der Regel über Geschäftsberichte, Produkt-Ankündigungen und andere strategische Entwicklungen verfolgt, verstanden und projiziert werden sollen. Daher soll in der Regel auch nicht bei kurz- oder mittelfristigen Paniken im Markt verkauft werden, solange meines Erachtens weiter an die Gesamt-Vision des Unternehmens geglaubt werden kann.

Vereinfacht gesagt: welche Unternehmen werden aus meiner Sicht in 10 Jahren eine Rolle in unser aller Leben spielen? Organisieren sie in dieser Rolle einen bestimmten Markt? Wie wahrscheinlich ist es, dass sie monopolistisch in dieser Rolle sein werden? show more
This content is not available in the current language.
Master data
Symbol
WF0PDZ3000
Date created
2017-02-21
Index level
High watermark
116.7

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Philipp Hoffmann
Registered since 2012-11-19

Decision making

  • Other analysis

Comments

Comment

Alibaba als chinesisches amazon ist ein no-brainer. Und hier habe ich sogar schon selber bestellt! Ideen was der 10. Wert im wikifolio sein könnte? show more

Comment

Ich habe nun auch nach langem Ringen noch Tencent aufgenommen. Eigentlich ist eines meiner Kriterien ja, dass ich selber irgendwelche Beührungspunkte mit dem Produkt der Marke habe, aber in diesem Fall halt nur mittelbar. Ein Bekannter hat mir begeistert erzählt, wie WeChat, eine der verbreitetsten Smartphone-Apps in China, inzwischen sogar für Autokäufe direkt aus der App verwendet wird. Wenn das mal kein Zeichen für eine Etablierung als Payment-Anbieter ist. Und das ganz abgesehen von all den anderen abgefahrenen Stories, die man über WeChat aus China hört. It's here to stay und ich will an der Entwicklung teilhaben. show more

Comment

Neu reingekommen ist nun Adobe. Ehrlich gesagt hatte ich die schon lange auf dem Zettel, aber war hier und privat viel zu zögerlich mit dem Kauf. Für die, die es nicht wissen: Adobe ist eine der größten Anbieter von Software für die Produktion von digitalen Inhalten. Photoshop ist eines der bekanntesten Produkte und Adobe Acrobat Reader kennt nun wirklich jeder. Adobe hat vor einigen Jahren sein Lizenzmodell auf ein "software as a service" Modell umgestellt, bei dem der Nutzer Lizenzen für eine bestimmte Zeit kauft. Früher konnte man eine Photoshop Lizenz kaufen und diese dann unbegrenzt lange nutzen - wenn man wollte, konnte man sich einmal im Jahr eine Lizenz für den neuesten Photoshop-Release kaufen. Das haben aber die wenigsten gemacht, weil die Adobe Produkte schon immer relativ teuer waren, auch weil sie sich an professionelle Anwender richteten. Heute muss jeder Anwender auf Monatsbasis eine Lizenz erwerben, ansonsten kann er das Produkt nicht mehr weiter verwenden. Das wirkt zwar auf den ersten Blick nicht besonders kundenfreundlich (auf den 2. auch nicht, außer dass der Kunde immer auf der aktuellsten Software arbeitet), aber hat Adobe in den letzten Jahren ein starkes Wachstum beschert. Dieses wird auch nicht abflauen, da Adobe der Platzhirsch im Bereich der Tools für die kreative Produktion ist. Mit Zukäufen wie Magento, einer e-Commerce Lösung, sichert man sich die Vorherrschaft und versucht gleichzeitig neue Märkte aufzuschließen. Alles in allem sehe ich Adobe auch in 10 Jahren fest im Leben aller Kreativen verankert, womit es ein guter Kandidat als "Plattform der Zukunft" ist. show more

Comment

Bisher hatte das wikifolio ja immer noch mein privates Portfolio abgebildet. Dort habe ich Volkswagen jetzt rausgeworfen - hier ebenso. Zwar werden die langfristig erfolgreich sein, aber stellen aus meiner Sicht keine "Plattform der Zukunft" mit allen Vorteilen (exponentielles Wachstum, marktbeherrschend) dar. show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this wikifolio please create an account.