FocusInvest Tech Champions

Performance

  • +4.1 %
    since 2019-03-22
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    You want access to all the information?
    • All key figures
    • The current portfolio
    • Every trade in real time

Trading Idea

Dieses reine Aktien - Portfolio soll weltweit in langfristig aussichtsreiche Technologie-Unternehmen verschiedener Branchen investieren.
Dazu gehören beispielsweise Online Einzelhandel, Consumer Electronic, Bio-& Medizintechnik, Hardware (Semiconductor), SaaS (Software as a Service), Software für Sicherheit, Marketing, Beratung, FinTech, Mobile Payment, Cloud-Anwendungen sowie Hersteller und Betreiber von Netzwerk- & Kommunikationstechnologie.
Anlageschwerpunkt wird wahrscheinlich die USA, aber auch weltweit agierende Unternehmen mit Sitz außerhalb der USA können in das Portfolio gekauft werden.
Investiert werden soll sowohl in High-Tech Standardwerte als auch in mittelgroße Unternehmen mit disruptiven Technologien die das Potential haben Ihren Markt zu verändern. Die Entwicklung des jeweiligen Aktienkurses spielt bei meinen Anlageentscheidungen eine große Rolle. Nicht nur ich, auch die Anleger müssen die Unternehmen wertschätzen! Meiner Meinung nach zeigt sich diese Wertschätzung in einem auf lange Sicht (Monate bis Jahre) stetigen Anstieg des Aktienkurses. Dazu werde ich einen Algorithmus verwenden der aussichtsreiche Kaufkandidaten auf die langfristige Trendstabilität überprüft. Eine übergeordnete Logik, basierend auf Fundamentaldaten bzw. deren Analyse , wird verwendet um bei beginnenden Rezessionen die Investitionsquote deutlich zu senken. Es ist möglich das die Investitionsquote zwischen 0% (Rezession) und 100% (Bullenmarkt) schwankt. Mit dieser Logik sollen größere Rückgänge des Portfolios vermeiden werden. Ziel wird sein aussichtsreiche Aktien langfristig im Portfolio zu behalten. Es ist geplant im Bullenmarkt ca. maximal verschiedene 20 Aktien im Portfolio zu halten. Grundsätzlich strebe ich eine Gleichgewichtung der Aktien im Portfolio an, allerdings kann es mit fortschreitender Kursentwicklung zu Ungleichgewichten durch unterschiedliche Kursentwicklung kommen. Ich strebe an das kein Unternehmen eine Gewichtung >20% des Portfolios haben soll.
show more
This content is not available in the current language.
Master data
Symbol
WFFITC2203
Date created
2019-03-22
Index level
High watermark
103.6

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Registered since 2017-12-29

Decision making

  • Technical analysis
  • Fundamental analysis

Comments

Comment

Obwohl der S & P 500 nur etwa 5% unter seinem Allzeithoch liegt, haben Anleger und Händler am Montag einen Eindruck von der Bärenmarktaktivität bekommen. Es gab eine sehr schlechte Marktbreite, große Verluste und nur eine minimale Erholung am späten Abend.

Der grund dafür ist einfach: China revanchierte sich wegen der Erhöhung der Zölle durch Präsident Trump und die Fortschritte in Handelsfragen scheinen Monate in Anspruch zu nehmen. Trump zog sich bei der nächsten Tranche von Tariferhöhungen ein wenig zurück, was den Markt am Nachmittag etwas ankurbelte, aber das Problem ist jetzt, dass er das Treffen bei der G20 erwähnte, das erst Ende Juni stattfindet. In nächster Zeit wird in den Verhandlungen nichts mehr unternommen, und das hat den Markt erschreckt.

Gewinnt dieser Verkauf an Dynamik?
Die Bären haben an dieser Stelle den Vorteil, dass es keine positiven Katalysatoren auf der Agenda gibt und sich die technischen Bedingungen verschlechtern. Nichts in der Bewegung gestern deutet darauf hin das sich eine gute Unterstützung bildet. Ich erwarte, dass nach den Verlusten am Montag von einem technischen Abwärtstrend die Rede sein wird.


Ich bin optimistisch, dass sich aus dieser Abwärtsbewegung einige großartige Chancen entwickeln werden die Positionen des Portfolios aufzustocken, aber wir müssen geduldig bleiben und warten, bis Unterstützung aufgebaut wird. Es gibt viele gute Aktien mit guten Storys, die hart getroffen wurden. Das Ziel ist es, sie zu kaufen, wenn sie wieder steigen, anstatt zu versuchen, das genaue Tief zu erreichen.

show more

Comment

Die Marktteilnehmer wurden überrascht als Präsident Trump am Sonntag twitterte er wolle Zölle auf chinesische Waren anheben da er mit dem Fortgang der Verhandlungen nicht zufrieden sei.

Auf den US-Märkten hielten die Kursverluste jedoch nicht lange an. Der Tiefpunkt des Tages trat in den ersten Minuten des Handels ein und es ging von dort ziemlich direkt nach oben. Die Marktteilnehmer kauften den Dip sofort und gewannen im Laufe des Tages an Selbstbewusstsein.

Der interessanteste Aspekt des Handelsmontags war die starke relative Performance kleiner Aktien. Der Russell 2000 beendete den Tag mit einem Plus von 0,11%, während alle anderen Senior-Indizes im Minus waren. Wenn die Marktteilnehmer Angst haben, kaufen sie nicht die spekulativeren Aktien der Small Caps.

Dieser Markt glaubt anscheinend nicht das der China-Trade-Deal tot ist. Es kann eine Weile dauern, aber die zugrunde liegende Unterstützung zeigt, dass es Optimismus gibt. Vielleicht liegt der Markt falsch, aber die Preisentwicklung ist ein ziemlich überzeugendes Argument.

Trotz der tiefen Eröffnung wurde den Indizes kein technischer Schaden zugefügt. In der Tat haben wir jetzt bei den ersten Tiefs ein klares Unterstützungsniveau. Solange dieses Niveau hält können wir auch kurzfristig positiv bleiben.

show more

Comment

Nachdem der morgendliche Handel des 1.Mai positiv war gerieten die Aktien im Verlauf des Handelstages am Mittwoch unter Druck. Die Hauptindices fielen deutlich in den negativen Bereich.

Der Dow fiel um 162,77 Punkte oder 0,6 Prozent auf 26.430,14, der Nasdaq fiel um 45,75 Punkte oder 0,6 Prozent auf 8.049,64 und der S & P 500 fiel um 22,10 Punkte oder 0,8 Prozent auf 2.923,73.

Der Rückgang der Indices kam  am späten Nachmittag  nachdem Jerome Powell, der Vorsitzende der Federal Reserve, die Hoffnungen der Händler auf eine kurzfristige Zinssenkung zerschlagen hatte.

In seiner Pressekonferenz nach der Geldpolitik sagte Powell, die Fed sehe "vorübergehende Faktoren", die zu den jüngsten niedrigen Inflationswerten beitragen.

Powell sagte, die Fed würde bei der Festlegung der Politik die anhaltend niedrige Inflation berücksichtigen, rechnet jedoch derzeit mit einer Rückkehr der Inflation zum 2-Prozent-Ziel.

Die Stellungnahme von Powell kam, nachdem die Fed ihre weithin erwartete Entscheidung bekannt gegeben hatte, die Zinssätze unverändert zu lassen.

Die Fed hielt die Zielspanne für den Leitzins des Bundes für die dritte Sitzung in Folge bei 2,25 bis 2,50 Prozent. Die Zentralbank sagte, die seit ihrer letzten Sitzung im März erhaltenen Informationen hätten gezeigt, dass sich die Wirtschaftstätigkeit solide entwickelt habe.

show more

Comment

Wochenkommentar für KW 18   29.4.2019

Der S&P500 und Nasdaq beendeten diese Woche erneut mit neuen Höchstständen für 2019. Alle unsere Börsenampeln zeigen weiterhin grün: Die Marktbreite ist gut, es ist in den Indices keine verdeckte Schwäche sichtbar. Die Quartalszahlen unserer Depotwerte sind gemischt, Mircrosoft mit top Zahlen, Intel wir wegen gesenkter Erwartungen momentan etwas abgestraft. 

Als ruhiger Anleger ist es vor allem wichtig, nicht in einen großen Abwärts-Rutsch zu geraten und ansonsten dabei zu bleiben. Und den Fall der Überraschung nach oben hält man seine Positionen so lange bis *wirklich* eine Abwärtsbewegung eingesetzt hat. Das hat mit intelligentem Risikomanagement zu tun.

show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this wikifolio please create an account.