Long-Term-Value

Rainer Jäckle

Performance

  • +12.4 %
    since 2017-03-01
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    You want access to all the information?
    • All key figures
    • The current portfolio
    • Every trade in real time

Trading Idea

Dieses wikifolio soll grundsätzlich in Unternehmen investieren, die meiner Meinung nach über einen nachhaltigem Wettbewerbsvorteil sowie starke Wachstumsperspektiven verfügen. Als zusätzliches Kriterium sollen die Unternehmen zu einem meiner Meinung nach günstigen Kurs handeln. Die ausgewählten Unternehmen sollen in der Regel über einen meiner Einschätzung nach dauerhaften Wettbewerbsvorteil sowie über ein vertrauenswürdiges Management verfügen. Grundsätzlich sollen die Positionen langfristig gehalten werden. Es ist jedoch prinzipiell beabsichtigt Umschichtungen vorzunehmen, falls sich noch attraktivere Anlagemöglichkeiten ergeben. Die Aktienselektion soll in der Regel auf Basis fundamentaler Analyse stattfinden. show more
This content is not available in the current language.
Master data
Symbol
WFLTAKTIEN
Date created
2017-03-01
Index level
High watermark
113.3

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Rainer Jäckle
Registered since 2013-03-24

Decision making

  • Fundamental analysis

Comments

Comment

Kaufe weitere 30 BASF-Aktien: Q4-EBIT trifft Markterwartung. Der weltgrößte Chemiekonzern BASF hat in Q4 2016 mit einem adjustierten EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) von 1,18 Mrd. Euro genau die Markterwartungen getroffen. Das Unternehmen ging für das Geschäftsjahr 2016 von einem adjustierten EBIT-Rückgang aus. Der Konzern hat einen ersten konkreten Ausblick für den Konzern und die Teilsegmente für das Jahr 2017 gegeben. Der Konzern-Umsatz soll nach Unternehmensangaben um mehr als 6% und das adjustierte EBIT vor Sonder-aufwand um bis zu 10% ansteigen. Perspektiven der Aktie BASF sollte unseres Erachtens im Geschäftsjahr 2017 von positiven Preis- und Mengeneffekten im Öl &Gas-Segment profitieren. Wir erwarten höhere Öl- und Gasproduktionsmengen in Libyen, Nor-wegen bzw. Russland und gehen von einer Umsatzsteigerung im Jahr 2017 gegenüber 2016 von 24% aus. Im zweiten Halbjahr 2017 könnten sich durch das neue TDI-Werk unserer Meinung nach positive Mengen- und negative Preiseffekte ausgleichen. show more

Comment

Ich kaufe jetzt britische Immobilienaktien. 500 Aktien von British Land ( GB0001367019) Die Brexit-Sorgen und das deutlich schwächere britische Pfund machen die Aktien britischer Immobiliengesellschaften zu einem Schnäpppchen. Es locken attraktive Dividendenrenditen und ein großes Erholungspotenzial. Das britische Pfund ist am Dienstag auf den tiefsten Stand zum Euro seit rund zwei Monaten gesunken. Beide Kammern des britischen Parlaments in Westminster hatten zuvor das Brexit-Gesetz verabschiedet. Premierministerin Theresa May kann nun den sogenannten Artikel 50 des Vertrags von Lissabon auslösen, womit die Verhandlungen zum EU-Austritt offiziell beginnen. Auch die Ankündigung eines neuen Unabhängigkeitsreferendums in Schottland trug zur neuerlichen Pfund-Schwäche in den vergangenen Tagen bei. Die Kurse vieler britische Immobilienaktien sind nach dem Brexit-Referendum im vergangenen Jahr in den Keller gerauscht. Das schwächere britische Pfund macht diese Aktien für Anleger aus dem Euroraum ganz besonders attraktiv. Mit dem Screener auf der Investment- und Analyseplattform Guidants kann man sich leicht einen Überblick über britische Immobilienaktien verschafffen. Viele locken mit attraktiven Dividendenrenditen und einem großen Erholungspotenzial. show more

Comment

Kauf von 25 Adidas Aktien: Im vergangenen Jahr trugen niedrigere Produktionskosten und höhere Preise für zahlreiche Produkte mit den drei Streifen zum historischen Ergebnis bei. Ebenso profitierte Adidas vom schwachen Euro gegenüber dem Dollar. Außerdem kurbelten mit der Fußball-Europameisterschaft und den Olympischen Spielen zwei Megaevents die Verkäufe der Hezogenauracher kräftig an. Auf diesen Schub muss Adidas vorerst verzichtet. Durch Digitalisierung und Individualisierung der Produkte und einen immer stärker werdenden US-amerikanischen Markt könnte Adidas dennoch weiter wachsen. show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this wikifolio please create an account.