NP Global Opportunities

Holger Bufe

Performance

  • -43.4 %
    since 2013-11-05
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    You want access to all the information?
    • All key figures
    • The current portfolio
    • Every trade in real time

Trade Idea

In dem "NP Global Opportunities" soll das Kapital mit einer sehr hohen Flexibilität und unabhängig von einer Benchmark angelegt werden. Die Anlageklassen können je nach Marktphase frei gewichtet werden. Es wird angestrebt, eine überschaubare Anzahl an Positionen zu halten. Das Anlageuniversum wurde nicht eingeschränkt.

Ziel ist es, durch ein aktives Management konstante Erträge an den Börsen zu generieren. Für die risikooptimierten Einstiege sollen markttechnische Entscheidungen herangezogen werden. Die Haltedauer der einzelnen Wertpapiere ist von kurz- bis mittelfristig geplant. Je nach Handelsphase können die Wertpapiere auch am selben Tag wieder verkauft werden.

Um jede Marktphase effektiv handeln zu können, wurden Hebelpapiere mit in das Anlageuniversum aufgenommen. Diese bieten zusätzliche Vorteile wie den Handel kleinerer Marktschwankungen und die Möglichkeit, Shorttrades auf Aktien einzugehen.

Ein konsequentes Risikomanagement hat einen wichtigen Stellenwert für einzelnen Positionen im Portfolio. Bei fehlenden Investitionsgelegenheiten soll das Kapital zur Risikooptimierung aus dem Markt genommen werden. Der Cash-Anteil kann bis zu 100% betragen. show more
This content is not available in the current language.
Master data
Symbol
WFNPGLOBAL
Date created
2013-11-05
Index level
High watermark
60.7

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Holger Bufe
Registered since 2013-10-07
Erfahrung: Über 20 Jahre Handel an den internationalen Wertpapier-Märkten. Kurzvita: Nach meiner Studienzeit schaute ich als Unternehmensberater hinter die Kulissen der Firmen, bevor ich in das professionelle Wertpapiermanagement einstieg. Ich übernahm für eine Vermögensverwaltung das Asset-Management und das Advisory für Kundendepots. Heute arbeite ich hauptsächlich als Trader und beratend für weitere Unternehmen. Handelszeiten: Die Betreuung der Wikifolios kostet viel Zeit, vor allem die Eingaben der Order zu den Haupthandelszeiten. Ich werde dennoch versuchen, die Handelssignale neben meinen weiteren Tätigkeiten zeitnah umzusetzen. Derzeit habe ich drei Wikifolios mit unterschiedlichen Ausrichtungen an den Start gebracht: NP Global Opportunities: Es werden kurzfristige Kauf-Gelegenheiten (Opportunities) gesucht und in diese mit höherem Hebel investiert. Hauptaugenmerk liegt auf dem DAX, weitere Indizes, Währungen, Edelmetalle. Kurzfristhandel steht im Vordergrund. NP Turbo Strategy: Es wird nach Handelssignalen über Hebelpapiere investiert. Es stehen mittelfristige Trades im Vordergrund. Hauptaugenmerk liegt auf dem DAX und weitere Indizes, Währungen, Edelmetalle. Kurz- bis mittelfristiger Handel steht im Vordergrund. NP Global Allocation (neu, in Kürze sichtbar): Es wird nach Handelssignalen und nach fundamentalen Kriterien investiert. Der Schwerpunkt liegt auf dem Trendinvestment, die Anlagen sollen mittel- bis langfristig gehalten werden. In die Papiere kann auch sukzessive eingestiegen werden. So soll möglichst ein Portfolio aus mehreren Wertpapieren bestehen. Zum Einsatz kommen alle Investitionsmöglichkeiten von Wikifolio. Mittel- bis langfristiger Handel steht im Vordergrund.

Decision making

  • Technical analysis
  • Fundamental analysis
  • Other analysis

Comments

Comment

Der Ausbruch aus der zähen Seitwärtsschiebe-Zone in DAX & Co. nach oben mit dem gestrigen Zinsstatement von Yellen hat geklappt. Allerdings steht die Frage im Raum, wie nachhaltig der Ausbruch ist. Nach dem morgigen Verfall (Call-Stillhalter können noch einmal unter Kaufzwang kommen) kann sich das Blatt wieder komplett wenden, zumal in Aktien und Indizes viele Ziele nahezu erreicht worden sind. Für neue Position-Trades befinden wir uns diese Woche noch in einer schwierige Phase, aktuell ist ein guter Markt für den Kurzfristhandel oder eng abgestoppte Positionen. Es ist geplant, bald wieder neue Position-Trades sukzessive in das Portfolio aufzunehmen. show more

Comment

Gold ist stärker gefallen, als erwartet und bis an die Trendlinie herangekommen, der Sicherheitsstopp lag bei 1.200 USD/Unze, ich hatte ein Drehen spätestens bei 1.210 USD/Unze erwartet, der Trade wäre bei etwa 1.230 USD/Unze im Gewinn gewesen. Eine Gegenbewegung bis zum Ausbruchlevel bei 1.255 USD/Unze stand als erstes Ziel in meiner Tradeplanung. Bei Bruch der aktuellen Linie drohen sogar Kurse bis 1.000 USD/Unze, und der Trend für einen längeren Zeitraum wird gegeben. Dieser Kursrutsch ist schwer zu erklären, zumal fundamental nichts für den Goldverkauf spricht. Nach Gerüchten kaufen einige Zentralbanken wie China, Rußland und der Irak Gold zur Deckung der Währung. Auch die Krisenherde haben sich nicht beruhigt. Vermutlich sind die Marktteilnehmer im Gold mal wieder zum Spielball der BIG's geworden. Die Reaktion auf die FOMC um 20:00 Uhr bestätigt meine Befürchtungen. Die Bewegungen im Gold sind derzeit alles andere als ein normaler Handel. Meine Long-Ziele liegen im Bereich von 1.350 bis1.400 USD/Unze und ich denke auch, daß der Goldpreis wieder dorthin läuft. Allerdings kann ich derzeit nicht abschätzen, ob er vorher noch weitere Tiefs antestet. Ich werde den Long-Trade wieder aufnehmen, wenn sich eine eindeutige Trendumkehr ankündigt oder bei Bruch der Trendlinie sogar in das Short-Lager wechseln. Die Aktienmärkte kommen ebenfalls in Regionen, in denen die Luft dünn wird. Die Jahresziele sind fast erreicht und die Cashquoten der großen Marktteilnehmer scheinen stark runter gefahren zu sein ... was kommt jetzt, woher kommt die Folgeliquidität? Eigentlich bietet sich ein Short an, doch wurde jede Bewegung nach unten vor Erreichen der Zwischenziele wieder aufgekauft. Ziele bis in den Bereich von 11.150 bis 11.200 stehen noch auf meiner DAX-Liste, aber die können auch mit einem Spike erreicht werden. Die US-Märkte wie S&P haben wichtige Wiederstände überschritten und kämpfen sich mühsam nach oben. Könnte von dort der Anstoß einer nächsten Korrekturwelle kommen? Auf der anderen Seite haben die 10Y US-Treasuries in der letzten Woche stark verloren, dort ist jetzt erst einmal eine Gegenbewegung fällig. Könnte jetzt wieder ein Umschichten aus Aktien in Anleihen erfolgen? Freitag ist Verfallstag und die Range im DAX liegt bei 10.700 bis 11.000 Punkten, welches Ziel hat er sich für den Freitag ausgesucht? Die nächsten Tage werden sicherlich noch einige Überraschungen für uns parat halten. show more

Comment

Kurzinformation zu Hugo Boss ... Permira hat 9 Mio Hugo-Boss Aktien zu 102 EUR am Markt platziert. Das KO-Ziel wurde leider kurzfristig erreicht. show more

Comment

Sehr geehrte Investoren, die Aktie der Novartis verhält sich wie erwartet und ist auf dem Weg in die Zielzone. Ich habe den Stopp bereits in den Gewinn gezogen, so daß der Trade sicher ist. Die Aktie von Hugo Boss dagegen ist heute gegen Abend überraschend eingebrochen und verzeichnet aktuell ein Minus von 7,5%. In der Branche ist Hugo Boss gut aufgestellt und sollte von den Kursen deutlich weiter oben stehen. Eventuell gibt es morgen eine Gegenbewegung, deshalb wird der Schein vorerst im Depot verbleiben oder bei weiteren Verlusten wertlos verfallen. Eine Aufstockung ist aber nicht vorgesehen. Heute Morgen konnten mit Gold und Bond-Trades auf den Euro Bond und die 10YTreasuries Gewinn erzielt werden. Öl konnte heute die 60$ Marke überschreiten. Zuvor wurde versucht, im Bereich der 60'er Marke eine Short-Position zu handeln, für den Fall, daß der Ölpreis wieder in Richtung 50$ marschiert. Der Aufbau des Short-Trades im DAX wurde leider ausgestoppt, die Stopps wurden aufgrund Handelsrange bewußt eng gewählt. Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend. show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this wikifolio please create an account.