PRESSINVEST, Trendfollowing

PRESSInvest

Performance

  • +24.8 %
    since 2013-12-07
  • -5.0 %
    1 Year
  • +3.2 %
    Ø-Performance per year
All fees have already been deducted

Risk

  • -27.6 %
    Maximum loss (to date)
  • -
    Risk factor
Content after Login

You want access to all the information?

To see actual portfolio of this wikifolio, the performance-chart and sustainability-score please register now - for free.

Register

Trading Idea

Investiert werden soll in Aktien, die mindestens 5 Jahre an der Börse gelistet sind und sich in einem klaren Aufwärtstrend befinden. Dabei soll keine Rücksicht auf die Branchenzusammensetzung genommen werden.

Gekauft werden sollen Aktien, die einen gewissen charttechnischen Widerstand erreicht haben. Für jede Investition soll ein Trailing-Stop vorgenommen werden, der sich an der Kurshistorie der Aktie orientiert und zwischen ca. 10 und 20 % liegt. Daher können Aktien kurz-, mittel- oder langfristig gehalten werden (Tage bis Jahre).

Mit dieser fixen Regel soll versucht werden, den Einfluss von Emotionen möglichst gering zu halten. Es entscheidet der Markt nach dem Motto: "Der Markt hat immer recht."

Investiert sollte auch unabhängig von Bewertungskennzahlen werden, denn bereits Jesse Livermore sagte: "eine Aktie kann höher steigen und tiefer fallen, als man es sich vorstellen kann!"

Die Marktkapitalisierung der Unternehmen, in die investiert werden soll, liegt meist über ca. 1 Mrd. USD. Es sollen nach Möglichkeit alle Aktien im Portfolio die gleiche Gewichtung haben, damit kein Klumpenrisiko entstehen kann.

In Phasen starker und langer Aufwärtstrends soll annähernd 100 % des verfügbaren Kapitals investiert und im Gegenzug dazu soll in Phasen starker und langer Abwärtstrends bis zu 100 % des Kapitals aus dem Markt genommen werden, was auf der Logik der Strategie beruht (Stop Buys und Stop Losses).

In Sondersituationen können in einzelne Rohstoffmärkte oder Aktienmärkte zu Streuungszwecken Positionen aufgebaut werden. Es kann in alle Anlageinstrumente investiert werden außer in Hebelprodukte. Als Sondersituation sind Märkte gemeint, die nach meiner Erfahrung stark übergekauft sind (dann sollen diese verkauft werden) oder die stark überverkauft sind (dann sollen diese gekauft werden).

Die Investitionssumme soll hier anfangs gleich groß sein wie in den anderen Positionen. Anfangs deshalb, da eventuell nachgekauft werden soll, falls das Tief oder Hoch eines Marktes noch nicht erreicht wurde. Ganz wichtig: Bei Aktien sollte nach Möglichkeit nicht nachgekauft werden, sondern nach Möglichkeit verkauft werden, falls sich der Kurs in die falsche Richtung bewegen sollte. Da Rohstoffe oder Indizes meiner Erfahrung nach nicht wertlos werden können, werden hier Nachkäufe eventuell in Erwägung gezogen, aber auch nicht zügellos, um ebenfalls ein Klumpenrisiko zu vermeiden.

Langfristiges Ziel soll der Kapitalerhalt vor Kapitalvermehrung und Kapitalvermehrung unter möglichst geringen Schwankungen sein. show more
This content is not available in the current language.

Master data

Symbol
WFPRESSITF
Date created
2013-12-07
Index level
High watermark
124.6

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Markus Pressburger
Registered since 2013-12-07

Decision making

  • Technical analysis