Strategie 16

Ingo Hoffmann

Performance

  • +36.3 %
    since 2018-11-05
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    You want access to all the information?
    • All key figures
    • The current portfolio
    • Every trade in real time

Trading Idea

Dieses wikifolio soll angelehnt an den Gebert-Indikator und der 16-Wochen-Strategie mittels Hebelprodukten in einen steigenden oder sinkenden DAX investieren.
Es ist beabsichtigt, dass dieses wikifolio grundsätzlich in einen steigenden DAX investieren soll, wenn der Gebert-Indikator ein Kaufsignal generiert, jedoch in der Regel nur in den in Anlehnung an die 16-Wochenstrategie besonders erfolgversprechenden Wochen.
Generiert der Gebert-Indikator ein Verkaufssignal, soll hingegen in Anlehnung an die 16-Wochenstrategie, grundsätzlich in den statistisch schwächsten Wochen in einen sinkenden Dax investiert werden.
Der Anlagehorizont soll daher in der Regel überwiegend kurzfristig sein. show more
This content is not available in the current language.
Master data
Symbol
WFSTRAT016
Date created
2018-11-05
Index level
High watermark
138.3

Rules

wikifolio labels

Investment Universe

Trader

Ingo Hoffmann
Registered since 2018-08-09

Decision making

  • Technical analysis
  • Other analysis

Comments

Comment

Auch wenn der DAX am Freitag einen Teil der Wochengewinne wieder abgeben musste, verbleibt auf Wochensicht noch ein Gewinn von 0,42 % beim wichtigsten deutschen Aktienindex. Das Wikifolio konnte daher in den letzten beiden Wochen um mehr als 9 % zulegen. Die nun folgende Woche 4 gehört statistisch jedoch nicht zu den stärkeren Wochen im 16-Wochen-Zyklus, so dass das Wikifolio aktuell nicht mehr investiert ist.

show more

Comment

Nachdem die Wochen 13 bis 15 (wie in meinem letzten Kommentar ausgeführt) entgegen dem Trend verliefen, entwickelten sich die letzten drei Wochen geradezu idealtypisch. In Woche 16, die, wie bereits mehrmals dargestellt wurde, statistisch zu den schwächsten Wochen des 16-Wochen-Zyklus gehört, verlor der DAX auf Wochensicht 1,86 %. Diesem war das Wikifolio wie angekündigt aus dem Weg gegangen. Auch Woche 1 gehört nicht zu den stärksten Wochen, so dass das Wikifolio nicht investiert blieb. Vom Wochenverlust des DAX in Höhe von 2,37 % blieb das Wikifolio daher ebenfalls verschont. Mit Ablauf der Woche 1 wurde im Hinblick auf die deutlich stärkere Woche 2 des 16-Wochen-Zyklus wieder investiert. Die Entwicklung des DAX, der am Freitag mit einem Wochengewinn von 2,72 % schloss, gab dieser Entscheidung letztlich Recht.

Während der DAX damit seit Auflage des Wikifolios vor 7 Monaten um lediglich 4,79 % stieg, konnte das Wikifolio im selben Zeitraum einen Zuwachs von 35,4 % verzeichnen. Die nun folgende Woche 3 gehört ebenfalls zu den stärkeren Wochen im 16-Wochen-Zyklus, so dass das Wikifolio investiert bleibt, auch wenn der DAX aktuell auf einige starke charttechnische Widerstände trifft.

show more

Comment

Die gerade abgelaufenen Wochen 13 bis 15 gehören (wie in der Vergangenheit bereits ausführlich erläutert) zwar zu den stärksten Wochen des 16-Wochen-Zyklus, so dass das Wikifolio voll investiert war. Dieses Mal machte jedoch Donald Trump mit der Ausweitung der Zölle gegen China dem erwarteten Gewinn einen Strich durch die Rechnung. Der Verlust in Woche 14, unmittelbar nach der Androhung weiterer Zölle, konnte zwar in den Wochen 13 und 15 zum Teil kompensiert werden. Gleichwohl schloss der DAX über diesen Zeitraum mit einem Minus von 0,62 %, was auch am Wikifolio nicht spurlos vorbeiging. Die nun folgende Woche 16 gehört zu den schwächsten Wochen des 16-Wochen-Zyklus, so dass das Wikifolio aktuell nicht investiert ist.

show more

Comment

In den letzten beiden Wochen stieg der DAX mit insgesamt 5,68 % sehr stark an. Eine Performance die in den Wochen 8 und 9 zusammen in den letzten 20 Jahren nicht erreicht wurde, wenn der Gebert-Indikator auf grün stand. Aus diesem Grund war das Wikifolio in der Woche 9 auch nur zum Teil investiert und konnte so zumindest einen Teil der Kurssteigerung mitnehmen. Die nun folgenden Wochen 10 und 11 gehören zu den schwächeren Wochen im 16-Wochen-Zyklus. So konnte der DAX in den letzten 20 Jahren die Woche 10 lediglich in 52,6 % der Fälle mit einem höheren Indexstand beenden, wenn der Gebert-Indikator ein Kaufsignal generiert hatte. Die durchschnittliche Performance lag daher auch nur bei -0,08 %. Die Woche 11 konnte im selben Zeitraum sogar in nur 43,6 % der Zeiträume mit grünem Gebert-Indikator eine positive Wochenperformance aufweisen und erzielte dabei ein durchschnittliches Ergebnis von - 0,72 %. Das Wikifolio ist daher in den nächsten zwei Wochen nicht investiert.

show more
Don't miss out on anything!
To see all comments of this wikifolio please create an account.