Die Bestseller-wikifolios im März

Auf einen schwachen Februar folgte ein noch schwächerer März. Über 16 Prozent verlor der DAX im abgelaufenen Monat.

Das ist die mit Abstand schwächste März-Bilanz seit der Index notiert wird. Die wikifolio-Trader haben sich in diesem Umfeld vergleichsweise gut geschlagen. Fast zwei Drittel aller investierbaren wikifolios schnitten besser ab als der DAX. Über 500 dieser Musterdepots gelang auf Monatssicht sogar eine positive Performance. Dazu zählen auch die drei wikifolios mit dem größten Zuwachs an investiertem Kapital im März, die wir uns heute etwas genauer ansehen.

In der Auswahl

  • wikifolio-Zertifikate mit investiertem Kapital von maximal 20 Millionen Euro
  • wikifolios mit einem maximalen Verlust, der nie höher als 50 Prozent war
  • mindestens 10 Käufe beim jeweiligen wikifolio-Zertifikat im Bewertungszeitraum

Die beliebtesten wikifolios im März sind...

 

wikifolio Performance seit Beginn Zertifikatekäufe Kapitalzuwachs im März (in €)
Intelligent Matrix Trend 376,8 % (seit 25.03.2014) 389   3.400.731,07
ForInc TrendInvest 340,1 % (seit 10.12.2015) 169 1.268.581,44
Wasserstoff & Brennstoffzellen   8,4 % (seit 06.07.2018) 401   1.158.638,15

 

Trendthemen und eine gute Absicherung

Das bei Investoren mit Abstand beliebteste Musterdepot war in den vergangenen Wochen das wikifolio Intelligent Matrix Trend von Christian Jagd ( Portfoliomatrix ). Der Trader handelt seit fast genau sechs Jahren eine Strategie der „fokussierten Einzeltitelselektion“ und konnte damit eine Performance von fast 30 Prozent pro Jahr erzielen. Während der maximale Drawdown bei 32 Prozent liegt, konnten die Verluste während des Corona-Einbruchs auf moderate 9,1 Prozent beschränkt werden. Der zertifizierte Börsenhändler setzt aktuell zu 40 Prozent auf Aktien. Voraussetzung ist hier ein „stabiler aufwärtsgerichteter Trendkanal oder eine aussichtsreiche charttechnische Ausbruchssituation“.

Im aktuellen Umfeld konzentriert er sich zudem auf „digitale Themen“ sowie Aktien aus den Segmenten Pharma und Medizintechnik. Mit Amazon und Wal-Mart kommen die beiden Top-Werte aus dem Online-Handel. Abgesichert wird das Portfolio durch einen Short DAX-ETF (20 Prozent Anteil), ein Gold-Zertifikat (fünf Prozent) und 30 Prozent Cash. Bei der Erläuterung seiner aktuellen Herangehensweise äußert er sich auch zur generellen Strategie: „In dieser Krise gilt vielleicht mehr wie in anderen ‚es wird auf Sicht gefahren‘. Ein Grundsatz, den ich mir in meinen Handelsentscheidungen schon lange zu eigen gemacht habe. Die Fähigkeit zur Flexibilität und Anpassung ist allgemein aber besonders in Krisenzeiten ein wertvolles Gut.“

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +441,7 %
    seit 25.03.2014
  • +30,1 %
    1 Jahr
  • 0,78×
    Risiko-Faktor
  • EUR 21.433.239,46
    investiertes Kapital
anpassungsfähig und flexibel

Simple Strategie findet auch jetzt die Gewinner-Aktien

Auch schon seit Ende 2015 dabei ist Stefan Uhl ( Smyl ) mit seinem wikifolio ForInc TrendInvest . Ihm gelang in diesem Zeitraum bei einem Maximalverlust von knapp 37 Prozent eine sogar noch höhere durchschnittliche Jahresperformance von gut 40 Prozent. Hier lag das „Corona-Minus“ in der Spitze bei knapp 17 Prozent. Seitdem ist der Kurs aber auch schon wieder um 15 Prozent gestiegen, so dass das Allzeithoch nicht mehr weit entfernt ist. Auch Uhl kombiniert Aktien-Investments (44 Prozent Depotanteil) mit potenziellen Hedging-Instrumenten (26 Prozent) und einem 30-prozentigen Cash-Bestand. Bei Gold und DAX (Short) wird hier allerdings mit Hebelprodukten gearbeitet. Die Handelsidee an sich klingt relativ simpel. Es wird in Aktien von Unternehmen investiert, die ihre Prognosen erhöhen bzw. übertreffen. Dadurch finden sich momentan die Aktien von HelloFresh , Amazon, Shop Apotheke Europe und Teamviewer im Depot. Alles Werte, die von der aktuellen Krise sogar profitieren könnten.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +396,3 %
    seit 10.12.2015
  • +48,6 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 12.606.796,69
    investiertes Kapital
Bessere Prognosen, bessere Performance

Starkes Zukunftsthema mit treuen Anlegern

Wasserstoff & Brennstoffzellen ist eine seit Monaten beliebte Strategie auf wikifolio.com. Auch im Februar war das wikifolio unter den beliebtesten drei wikifolios. Trotz eines massiven Rückschlags, den der Trader Stefan Krick ( Stevox ) sowie die Investoren hier aufgrund der Corona-Pandemie aktuell hinnehmen müssen, bleiben die Anleger dem Zukunftsthema treu. So konnte sich Krick auch im März über hohe Zuflüsse erfreuen. Die Anleger wittern nach dem Abverkauf womöglich einen guten Einstiegszeitpunkt in eine Branche, die zukünftig die Art und Weise wie wir uns fortbewegen, maßgeblich mitgestalten könnte. Davon abgesehen sorgt der Trader mit regelmäßigen Kommentaren für Vertrauen in seine Handelsidee, wie auch zum Beispiel Mitte März: „An der Situation gibt es nichts schönzureden. Gemäß der Handelsidee werden die Aktien langfristig gehalten. Ich habe, wie einige andere Kollegen auch, nicht den Anspruch die Aktienindizes jederzeit zu schlagen. Ich glaube einfach, Wasserstoff & Brennstoffzellen sind für eine emissionsfreie und grüne Zukunft unabdingbar.“ Es werde dauern, bis sich die Branche erholt – davon ist der Trader aber weiterhin überzeugt. Alle Infos zum wikifolio sowie eine Einschätzung zur Branche aus erster Hand gibt es übrigens auch in einem aktuellen Webinar von wikifolio.com gemeinsam mit Stefan Krick und finanzen.net. Viel Spaß dabei! 

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +50,0 %
    seit 06.07.2018
  • +39,2 %
    1 Jahr
  • 1,45×
    Risiko-Faktor
  • EUR 9.073.852,63
    investiertes Kapital
Zukunftsthema für Langfristanleger

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.