Wasserstoff & Brennstoffzellen

Stevox
Stevox
  • +72,6 %
    seit 06.07.2018
  • +78,1 %
    1 Jahr
  • +39,9 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Meiner Meinung nach ist Wasserstoff der Energieträger der Zukunft und wird Lithium-Akkus früher oder später den Rang als Energiespeicher ablaufen. Das liegt daran, dass Li-Akkus zu viele Probleme aufweisen, die aus meiner Sicht nicht beherrschbar sind und die marktreife verhindern. Probleme sind z.B. Reichweite, Gewicht, Umweltbelastung, Recycling und Energiespeichervermögen.

Meiner Meinung nach besitzt die nächste Entwicklungsstufe in Form von Brennstoffzellen ein größeres Potential. Die Vorteile im Vergleich zu Li-Akkus liegen auf der Hand: Höhere Energiedichte, höhere Lebensdauer, geringeres Gewicht, höhere Reichweite sowie geringere Umweltbelastung. Sobald die Brennstoffzellen sowie die Wasserstofferzeugung kosteneffizienter und für Jedermann erschwinglich werden, wird dies aus meiner Sicht der Energieträger der Zukunft sein.

In diesem Wikifolio soll daher in Aktien von Unternehmen investiert werden, die mit Wasserstoff und Brennstoffzellen ihr Geld verdienen. Dies soll die gesamte Wertschöpfungskette, von der Wasserstofferzeugung bis hin zur Speicherung in Brennstoffzellen sowie der Endnutzung in bspw. Fahrzeugen, umfassen. Auch Service und Dienstleistungen entlang dieser Wertschöpfungskette sollen mit inbegriffen sein. Mit eingeschlossen sollen auch Unternehmen sein, deren Hauptaktivität woanders liegt, die aber bereits einen Teil des Umsatzes mit Wasserstoff und Brennstoffzellen erwirtschaften. Es soll nur in Aktien investiert werden. Der Anlagehorizont soll in der Regel langfristig sein mit Haltedauern von Monaten bis Jahren. Durch eine breite Streuung von Branchen und Ländern soll außerdem das Anlagerisiko minimiert werden.

Die Auswahl und Gewichtung in diesem Wikifiolio soll hauptsächlich mit Hilfe von finanzwirtschaftlichen Kennzahlen erfolgen, wie z.B. PE-Ratio, PEG-Ratio, PB-Ratio, ROE oder ROA. Zusätzlich sollen aktuelle Nachrichten, Fachberichte und Analysen zur Entscheidungsfindung herangezogen werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00HY2050
Erstellungsdatum
06.07.2018
Indexstand
High Watermark
178,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Stefan Krick
Mitglied seit 18.04.2016

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu SIBANYE GOLD LTD.

Aktuell gibt es, Mal wieder, Anzeigeprobleme, da kein aktueller Preis für das Wikifolio angezeigt werden kann. Das liegt daran, dass Sibanye Gold umbenannt wird in Sibanye Stillwater und eine neue WKN erhält. Dies soll am Montag erfolgen. Solange wird wahrscheinlich kein Kauf des Zertifikats möglich sein. Ich hoffe Lang & Schwarz bekommen die Änderung dann zeitnah hin. Aber keine Angst, die aktuelle Wertsteigerung des Wikifolios geht natürlich nicht verloren und wird dann nachberechnet. Aktuell sollte das Wikifolio bei ca. 180 Punkten stehen. Also keine sorge, ab Montag geht es hoffentlich weiter.

Zu Sibanye Gold bzw. Stillwater:

Sibanye Stillwater ist einer der größten Platinproduzenten der Welt. Platin wird als Katalysator in Brennstoffzellen verwendet und ist damit sehr wichtig für die gesamte Branche. Sibanye Stillwater hat die letzten Jahre kontinuierlich seine Aktivitäten im Platinsektor gesteigert. Der alte Name wird dem neuen Sibanye nicht mehr gerecht, weshalb "Gold" in "Stillwater" geändert wurde. Der neue Name ist auf die Übernahme von Stillwater Mining aus dem Jahr 2016 zurückzuführen. Nach außen ist Sibanye seit dem bereits als "Sibanye Stillwater" aufgetreten, doch nun kommt auch die offiziell eingetragene Namensänderung. Sibanye hat meiner Meinung nach durch die Konzentration auf Platin sehr gute Zukunftsaussichten und hat riesige Platinvorkommen. Ich denke es könnte ein ähnlicher Verlauf wie Impala Platinum dabei rauskommen. Denn die Geschäftsführung ist sehr kompetent und die strategische Ausrichtung stimmt. Daher ist Sibanye auch mit knapp 2 % die zweitgrößte Position der Rohstofflieferanten (nach Impala Platinum) im Wikifolio. Die Rohstoffe Platin und Palladium werden in Zukunft weiter an Wert gewinnen, da sie für Brennstoffzellen unerlässlich sind. Ich erwarte daher weiteres Wachstum und die Rohstoffe sind Teil meiner diversifizierten Anlagestrategie.

mehr anzeigen

Kommentar zu POWERCELL SWEDEN AB (PU.)

Das schwedische Brennstoffzellen-Unternehmen Powercell hat einen Coup in Japan gelandet.

Powercell hat eine exklusive Vertriebsvereinbarung für den japanischen Markt mit dem japanischen Handelsunternehmen Inabata abgeschlossen. Mit dieser Vereinbarung werden die Brennstoffzellen-Stacks und die Brennstoffzellensysteme der Schweden auf dem japanischen Markt verstärkt platziert. Allerdings gilt diese Exklusivität laut der entsprechenden Pressemitteilung nicht nicht für das in Automobilen eingesetzte System PowerCell S3. Inabata sitzt in Tokio und gehört zur Sumitomo Chemical Group. Das Handelsunternehmen ist unter anderem in den Bereichen elektronische Komponenten, Chemie und Kunststoffe aktiv. Powercell arbeitet bereits seit dem Jahr 2017 mit Inabata zusammen und baut diese Kooperation nun aus.

"Es wird erwartet, dass Brennstoffzellen, die keine Treibhausgase ausstoßen, in naher Zukunft in Japan in großem Umfang auf Schiffen, in der Bahn, in schweren Geräten und Baumaschinen sowie in der stationären Stromerzeugung eingesetzt werden. Das Brennstoffzellensystem von PowerCell ist aufgrund seiner weltweit führenden Leistung und Energiedichte sowie seines idealen Designs für Mobilitätsanwendungen sehr attraktiv. Und es wird kostengünstiger sein, wenn die Massenproduktionsphase beginnt", zitiert die Pressemitteilung Katsutoshi Tanaka, General Manager der Abteilung Information & Elektronik III bei Inabata.

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/powercell-aktie-explodiert-was-ist-da-los-1028909912

 

Ein echter Paukenschlag. PowerCell Sweden steigt daher heute deutlich zweistellig. Die Schweden machen es in letzter Zeit wirklich gut und konnten große Partner wie Bosch und jetzt Sumitomo bzw. Inabata gewinnen. Dem Kurs von PowerCell scheinen aktuell keine Grenzen gesetzt zu sein. Im letzten Jahr hatte ich begonnen Powercell bei 4 € zu kaufen und habe bis kurz vor die 10 € immer mal wieder etwas nachgelegt. Danach wurde mir die Bewertung zu hoch und ich habe die Gewinne mit marginalen Verkäufen laufen lassen. Nun zeigt sich, dass PowerCell, trotz der hohen bewertung von den finanzwirtschaftlichen Kennzahlen, zum Zugpferd der gesamten branche zu werden scheint. Auf dem hohen Niveau würde ich aktuell aber nicht in diese Einzelaktie einsteigen, sondern einen Rücksetzer die nächsten Tage abwarten. Wenn PowerCell den Kopperationsvereinbarungen und Verträgen dieses Jahr noch Taten folgen lässt könnte sich PowerCell als "neues Tesla" der Wasserstoffbranche herausstellen.

Das war jetzt alles etwas optimistisch geschrieben, man darf nicht vergessen, dass PowerCell aktuell ein utopisch hohes Kurs-Umsatz-Verhältnis von 218 hat, was aktuell kein anderes Wasserstoffunternehmen erreicht. D.h. PowerCell macht bei einem Aktienkurs von 27,75 € gerade einmal 13 Cent Umsatz! Die Bewertung ist wirklich sehr hoch und von euphorie getragen. Wenn PowerCell auf einmal nicht das liefert was sie versprochen haben könnte auf einmal alles wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen. Ich hoffe natürlich nicht, aber die Medaille hat immer zwei Seiten.

mehr anzeigen

Kommentar zu FAURECIA

Faurecia und Hyundai bringen 1600 Wasserstoff-Lkw in die Schweiz

https://www.elektroauto-news.net/2020/faurecia-hyundai-1600-wasserstoff-lkw-schweiz/

Faurecia, ein führendes Technologieunternehmen in der Automobilbranche, hat vom Auto- und Lastwagenhersteller Hyundai Motor einen bedeutenden Auftrag über Speichersysteme für Brennstoffzellenfahrzeuge erhalten. Faurecia wird das gesamte Wasserstoffspeichersystem (einschließlich 10.000 Wasserstofftanks) liefern. Hergestellt werden die Systeme im globalen Kompetenzzentrum für Wasserstofftanks von Faurecia in Bavans, Frankreich. Die Auslieferung wird ab 2021 erfolgen.

Über einen Zeitraum von vier Jahren wird Faurecia rund 1600 Schwerlast-Lkw von Hyundai ausrüsten, die anschließend bis zum Jahr 2050 an Hyundai Hydrogen Mobility  (HHM) in der Schweiz geliefert werden – ein neu gegründetes Joint Venture zwischen Hyundai und H2 Energy mit dem Ziel, europaweit führend im Bereich der Wasserstoffmobilität zu sein.

 

Sehr gute Nachrichten von Faurecia und Hyundai. Es ist schön zu sehen, dass es auch bei den Playern der zweiten Reihe die nur indirekt mit Wasserstoff & Brennstoffzellen zu tun haben (bzw. bisher nur einen relativ geringen Umsatz am Konzernergebnis haben) voran geht. Klar befindet sich noch alles in einer Art Testphase, aber man sieht das Potenzial und will sich frühzeitig positionieren. Vor allem der Schwerlastbereich ist ein riesen Markt mit viel Potenzial, da die Wasserstofftechnologie hier ihre Stärken ausspielen kann. Ich bin zuversichtlich, dass dieses Jahr bei vielen Firmen der Schwerlastbranche noch einige positive Meldungen kommen werden. Wasserstoff & Brennstoffzellen als Emissionsfreier Antrieb mit schweren Lasten und weiten Strecken ist meiner Meinung nach alternativlos und wird die Zukunft prägen. Andere Möglichkeiten fehlen und Batterien sind in de,, Bereich zu schwer, zu schwach und zu anfällig. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Wikifolio hat die Probleme der Preisanzeige offenbar gelöst. Das Wikifolio zeigt nun wieder den aktuellen Kurs an und ist auch wieder handelbar. 

 

Ich bin gespannt wie es weiter geht. Voraussagen zu treffen ist aktuell unmöglich aber ich bin guter Dinge, dass es jetzt wieder aufwärts geht. Sollte sich der ganze Hype um den Virus als "Ente" puppen, dann stehen hier bald neue Höchstkurse an. An den Unternehmensbwertungen hat sich nicht viel geändert, aber ich halte gar nichts mehr unmöglich. Siehe Tesla, die mal eben innerhalb weniger Tage die Marktkapitalisierung über die Summe aus VW und BMW geschraubt haben. Und das ohne in der Vergangenheit auch nur einen einzigen Euro Gewinn gemacht zu haben! Das zeigt, dass die ganze Börse schon lange nicht mehr rational ist. Die Zukunftsaussichten  spielen bei der Kursstellung der Unternehmen eine viel größere Rolle als noch vor 10 Jahren. Ich bin überzeugt wir stehen bei Wasserstoff & Brennstoffzellen erst am Anfang. Man sollte die aktuelle Verunsicherung um den Virus zum Einstieg nutzen. Statistisch gesehen verliert man viel mehr Geld wenn man immer nur auf den richtigen Einstiegszeitpunkt wartet (der eventuell nie kommt) als wenn man einfach investiert. Denn ich bin davon überzeugt, dass es trotz der aktuellen Höchststände am Aktienmarkt weiter steil bergauf geht. Es geht gar nicht anders, da die Zinspolitik am Ende ist und die Börse das Geld gegen Wertverlust absichert. Allen Krisen zum trotz (Brexit, Handelskrieg, Coronavirus, et.) geht es weiter bergauf. Man stelle sich jetzt mal vor was passiert, wenn das alles überstanden ist... Wasserstoff & Brennstoffzellen wird dann überproportional profitieren und den Markt deutlich outperformen.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.