Isra Vision verabschiedet sich von der Börse

Gerade mal 2,5 Monate ist es her, dass die Aktie von Isra Vision nach einer Umsatzwarnung einen Kurseinbruch von 15 Prozent hinnehmen musste. Auch im Anschluss setzte sich die Talfahrt weiter fort. Unter dem Strich sank die Marktkapitalisierung des SDAX-Wertes bis zur vergangenen Woche um 27 Prozent.

Doch das interessiert seit gestern niemanden mehr. Die angekündigte Übernahme durch den schwedischen Industriekonzern Atlas Copco ließ den Kurs um 45 Prozent explodieren. 50 Euro sollen die Aktionäre des Spezialisten für optische Überwachungs- und Steuerungssysteme erhalten. Da es keine Mindestannahmeschwelle gibt und der Isra Vision-Vorstand dem Deal bereits zugestimmt hat, dürfte die Übernahme relativ reibungslos über die Bühne gehen.

Leicht getrübte Stimmung trotz dicker Gewinne

Die Aktie stieg zum Wochenstart dann auch direkt auf den zugesagten Kaufpreis und sogar leicht darüber. Eine Anhebung der Offerte erscheint mehr als unwahrscheinlich. Das führte dazu, dass viele wikifolio-Trader ihre Aktienbestände gestern auflösten – so zum Beispiel Leon Sanders ( MavTrade ), der in seinem erfolgreichen wikifolio Zukunftsbranchen bei der Aktie einen Gewinn von gut 66 Prozent eintüten konnte: „Dass Isra-Gründer und -Chef Ersü eine Nachfolgeregelung anstrebt und nach einem potenziellen Investor sucht, war bereits länger bekannt. Ich hatte allerdings gehofft, dass Isra selbstständig und an der Börse gelistet bleibt. Auch wenn ein Abgang des Gründers Ersü bereits einen schweren Einschnitt darstellt. In diesem Fall bleibt meiner Meinung nach keine andere Wahl als die Anteile zu verkaufen.“


Mit dem realisierten Gewinn zeigt sich der Trader zwar zufrieden, hätte sich aber trotzdem noch mehr vorstellen können: „Meine Investments sind normalerweise auf mehrere Jahre ausgelegt und hier habe ich bei dem Spezialisten für Machine Vision noch einiges an Potenzial gesehen. Der Markt für maschinelles Sehen wächst von Jahr zu Jahr und Isra Vision ist mit seinen Lösungen hier optimal positioniert. Damit hätte ich in den nächsten fünf Jahren auch Kurse deutlich oberhalb der gebotenen 50 Euro gesehen und eine deutlich klarere Rendite. Allerdings besteht bei technologisch führenden Nebenwerten natürlich immer die Möglichkeit einer Übernahme eines ‚Großen‘. Hier kann man dann auch mal die schnelle, aber vielleicht etwas geringere Rendite mitnehmen. Im Bereich Machine Vision habe ich mir bereits weitere tolle Nischenplayer angeschaut, die zukünftig vielleicht das wikifolio ergänzen könnten.“

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +48,3 %
    seit 24.11.2016
  • -29,1 %
    1 Jahr
  • 1,13×
    Risiko-Faktor
  • EUR 317.725,88
    investiertes Kapital
Fokus auf Aktien-Nebenwerte

Neues Rekordhoch und starke Performance

Christian Wiesinger ( Dino1887 ) wiederum hat zumindest einen Teil der Isra-Aktien in seinem wikifolio Tech Zukunft: Digitalisierung vorerst noch behalten. Gut drei Prozent beträgt aktuell die Gewichtung in dem Depot, das Aktien von „jungen, modernen und agilen Unternehmen mit einem hohen Grad an Automatisierung und weiterentwickelten Technologien und Prozessen“ enthält. Solche Firmen können nach Ansicht des Traders „mit gezielten Strategien große Kundengruppen in immer kürzerer Zeit erreichen (exponentielle Entwicklung) und somit auch in immer kürzeren Zeiträumen ihre Marktkapitalisierung vervielfachen“. Bei Isra Vision, einem der bis zum Wochenstart größten Depotwerte, reichte es bei den Teilverkäufen nun immerhin zu einem Plus von über 70 Prozent. Das im Herbst 2018 eröffnete Musterdepot ist in den vergangenen Monaten so richtig in Schwung gekommen und konnte die Performance bei einem maximalen Verlust von 18 Prozent auf jetzt schon 51 Prozent ausbauen. Dank Isra Vision wurde gestern gerade ein neuer Rekordstand erreicht.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +7,9 %
    seit 21.10.2018
  • -7,6 %
    1 Jahr
  • 6,20×
    Risiko-Faktor
  • EUR 7.118,22
    investiertes Kapital
Megatrend fürs Depot!

Die meistgehandelten Aktien der letzten sieben Tage auf wikifolio.com

# Name ISIN  Handelsvolumen Alle Trades Käufe
1 RIB Software DE000A0Z2XN6 € 1 511 380,15 167 57%
2 Isra Vision DE0005488100 € 91 171,28 154 19%
3 Hypoport Agna DE0005493365 € 618 507,80 153 52%
4 SMA Solar DE000A0DJ6J9 € 283 496,58 125 66%
5 Eckert & Ziegler DE0005659700 € 297 639,32 103 55%
6 HelloFresh DE000A161408 € 211 048,58 101 63%
7 DIC Asset DE000A1X3XX4 € 72 749,18 94 73%
8 Jenoptik DE000A2NB601 € 113 067,74 83 12%
9 Aixtron DE000A0WMPJ6 € 79 002,81 79 59%
10 S & T AT0000A0E9W5 € 167 927,80 78 76%

Alles auf einen Blick!

Vergleichen Sie die wichtigsten Kennzahlen der oben genannten wikifolios.

wikifolio-Vergleich

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.