Zukunftsbranchen

Leon Sanders

Performance

  • +102,9 %
    seit 24.11.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

In diesem Wikifolio soll in der Regel hauptsächlich in Zukunftsmärkte/branchen investiert werden. Charakteristisch für diese Märkte oder Branchen ist ein hohes prognostiziertes Wachstum in der Zukunft. Aus diesem Grund sollen die gekauften Werte überwiegend langfristig gehalten werden. Die ausgewählten Aktien sollen in der Regel zur Minimierung des Risikos bereits seit mehreren Jahren erfolgreich am Markt sein und Gewinne erzielen. Die Handelsidee dahinter ist, dass wenn die Absatzmärkte der jeweiligen Branchen steigen, sich auch die Gewinne der Unternehmen in dieser Branche erhöhen und somit eine Rendite erzielt werden kann. Beispiele für diese Zukunftsmärkte wären Mobile Payment, Internetsicherheit, Elektromobilität, Fishfarming, Blockchain usw. Da Unternehmen dieser Branchen meist noch nicht in den großen Indizes zu finden sind, soll hauptsächlich in Aktien-Nebenwerte investiert werden. Eine Beimischung großer Unternehmen mit hohem Zukunftspotenzial ist jedoch möglich. Für die Entscheidungsfindung soll zuerst die jeweilige Zukunftsbranche und deren Wachstumspotenzial analysiert werden. Anschließend sollen die in dieser Branche tätigen Unternehmen anhand der Fundamentaldaten genauer unter die Lupe genommen werden, um so die ggf. vorhandenen "Hidden Champions" zu identifizieren. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFFUTMARK1
Erstellungsdatum
24.11.2016
Indexstand
High Watermark
213,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Leon Sanders
Mitglied seit 05.09.2016

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu SECUNET SECURITY AG O.N.

Der Vorstand der Secunet Security AG hat heute nach Börsenschluss zum zweiten mal dieses Jahr die Prognose angehoben:

Aufbauend auf dem hervorragenden Ergebnis im ersten Halbjahr 2019 sowie größeren Projekten, die in der zweiten Jahreshälfte noch realisiert werden können, erhöht der Vorstand der secunet Security Networks AG seinen Jahresausblick für den secunet Konzern auf Umsatzerlöse in Höhe von etwa 210 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von etwa 32 Mio. Euro (Geschäftsjahr 2018: Umsatz 163,3 Mio. Euro, EBIT 26,9 Mio. Euro). In ihrer Mitteilung vom 2. Mai 2019 hatte die Gesellschaft eine erste Prognoseerhöhung veröffentlicht, die Umsatzerlöse um 190 Mio. Euro und ein EBIT um 30 Mio. Euro vorsah. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2018 im März 2019 rechnete die Gesellschaft noch mit einer leichten Steigerung der Umsatzerlöse und einer leicht unter Vorjahresniveau liegenden EBIT-Marge.

mehr anzeigen

Kommentar zu WIRECARD AG

Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, startet eine Kooperation zur Digitalisierung von Finanzierungen mit dem US-FinTech Credibly. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird es Wirecard dem Unternehmen ermöglichen, Betriebskapital an seine Kunden auf physischen und digitalen Karten auszugeben. So können kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) in Echtzeit Finanzierungen über virtuelle Wallets erhalten. Wirecard ist einer der führenden Anbieter von Payout-Karten in den USA und bietet vollständig digitalen Lösungen einschließlich einer mobilen App zur Verwaltung von Konto- und Payment-Aktivitäten.

Für 2019 rechnet Credibly mit einer Kreditvergabe von rund 300 Millionen US-Dollar an KMUs. Dieses Volumen wird von Wirecard über die digitale Financial Commerce Platform auf Karten ausgegeben. Zusätzliche Funktionen wie die Bereitstellung von mobilen Wallets und der Zugriff auf die neue App von Wirecard ermöglichen es den Kunden von Credibly außerdem, Gelder nahtlos zu verwalten und zu entscheiden, wo und wie sie ihr Betriebskapital einsetzen. Credibly profitiert gleichermaßen von den Datenanalyse- und Reporting-Funktionen von Wirecard, die bestehende Risikomanagement- und Marketingmodelle ergänzen und somit die Kundenbasis erhöhen.

„Wir legen großen Wert darauf, die Customer Experience so reibungslos wie möglich zu gestalten. Die Zusammenarbeit mit Wirecard ermöglicht es uns, sogenannte Smartcards herauszugeben, die einen noch schnelleren Zugang zu Geldern ermöglichen und gleichzeitig volle Flexibilität bieten, wie unsere Kunden ihr Betriebskapital ausgeben“, sagt Jeffrey Bumbales, Director of Marketing & Strategic Partnerships bei Credibly. „Die erweiterte Daten- und Reporting-Funktionalität wird außerdem unsere Angebote personalisieren.“

Laut einer aktuellen Studie von Guidant Financial sagten rund 33 Prozent der amerikanischen Kleinunternehmer zuletzt, dass Kapitalmangel ihre größte Herausforderung sei. Durch das Angebot maßgeschneiderter Finanzierungslösungen für Unternehmen, einschließlich Betriebsmittelkrediten, Expansionskrediten und Barkrediten für Händler, wird dieses Problem zuverlässig gelöst.

„Wir konzentrieren uns voll auf Kundenzufriedenheit“, sagt Ryan Rosett, Gründer und Co-CEO von Credibly. „Unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre Gelder in Echtzeit zu erhalten und zu nutzen, ist ein großer Vorteil der Zusammenarbeit mit Wirecard.“

Eine Studie der Hackett Group aus dem Jahr 2018 ergab, dass durch ein verbessertes Working Capital Management rund 1 Billion US-Dollar aus den Bilanzen von US-Unternehmen freigesetzt werden könnten. Unternehmen ignorieren teils die Chance, ihre Gewinne um bis zu 20 Prozent zu steigern. Dadurch werden Finanzierungslösungen wie die von Credibly immer entscheidender für wachsende KMUs.

„Wirecard war vor rund 20 Jahren selbst ein Start-up und schätzt deshalb Dienstleistungen, die wachsende Unternehmen fördern. Wir freuen uns, mit Credibly zusammenzuarbeiten, um für tausende von Unternehmen in den USA den täglichen Finanzbedarf zu digitalisieren“, ergänzt Seth Brennan, Managing Director bei Wirecard North America.

Die Kooperation zwischen Wirecard und Credibly ermöglicht KMUs einen schnelleren Zugang zu Kapital, mehr Flexibilität bei den Ausgaben und gibt ihnen alles Nötige zur digitale Verwaltung ihrer Finanzen an die Hand.

mehr anzeigen

Kommentar zu WIRECARD AG

Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie und die Affin Bank Berhad („AFFINBANK“) erweitern ihre Zusammenarbeit und revolutionieren das Internet-Banking für Verbraucher in Malaysia. Im Rahmen dieser Kooperation profitieren bereits über 300.000 AFFINBANK-Kunden von einer Reihe von Dienstleistungen im Bereich E-Commerce und Mobile Payment auf Basis der Wirecard-Technologie. Durch die verstärkte Nutzung der Wirecard-Plattform ist die AFFINBANK nun in der Lage, eine komplette Internet-Banking-Lösung zu implementieren, die das Kundenwachstum und die Kundenbindung steigert und die Nutzung von E-Banking erhöht.

Die AFFINBANK ist ein an der Bursa Malaysia notiertes Finanzinstitut (KLSE: 5185), das derzeit über ein Netzwerk von 110 Niederlassungen im ganzen Land verfügt. Die Bank bietet eine Reihe von Finanzprodukten und -dienstleistungen, die sowohl für Privat- als auch für Firmenkunden maßgeschneidert sind.

Zusammen mit lokalen Banken setzt Wirecard auf den starken Trend in Asien-Pazifik hin zum Internet-Banking, wo rund 77 Prozent der Verbraucher es vorziehen, digitales Banking zu nutzen. Lokale Banken bevorzugen es obendrein, ihre Technologieentwicklung an Experten von Drittanbietern auszulagern.

Dank seiner internationalen Erfahrung kann Wirecard spezifische Lösungen entwickeln, die auf die Bedürfnisse von Banken und das Privat- und Geschäftskundengeschäft in Asien zugeschnitten sind. So können Geldinstitute zum Beispiel ihren Firmenkunden ganzheitliche Transaction-Banking-Lösungen wie Cash Management, Liquiditätsmanagement und Rechnungszahlungsdienste anbieten. In Indonesien ist Wirecard bereits Marktführer bei Softwarelösungen für das Corporate Transaction Banking mit einem Marktanteil von mehr als 50 Prozent. Für Privatkunden können Banken wie die AFFINBANK die gesamte Bandbreite der digitalen Bankfunktionalität vom Zahlungsverkehr über die Vermögensverwaltung bis hin zum Kredit über die White-Label-Software von Wirecard anbieten, ergänzt durch eine entsprechende App.

Kamarul Ariffin Mohd Jamil, Group Chief Executive Officer der AFFINBANK, sagt: „Wir freuen uns, mit Wirecard zusammenzuarbeiten und unseren Kunden die neue Internet-Banking-Lösung vorzustellen. Sie ist ein Schlüsselprodukt im Consumer-Segment und wird uns helfen, unsere Kunden besser zu bedienen und verbesserte digitale Bankgeschäfte zu ermöglichen. Da der bargeldlose Zahlungsverkehr in Malaysia weiter stark wächst, profitieren beide Unternehmen davon, Kunden zusätzliche Mehrwertdienste anzubieten.“

„Konsumenten erwarten heute, dass sie ihre täglichen Finanzen schnell und effizient managen können. Das bedeutet, dass Zugang zu Banking, einfach, intuitiv und nahtlos über mehrere Kanäle sein muss“, sagt Chan Chun Fee, General Manager und Country Head von Wirecard Malaysia. „Wir freuen uns, Technologiepartner der AFFINBANK zu sein und dadurch Komfort, Mehrwert und ein personalisiertes Erlebnis für Konsumenten zu ermöglichen.“

 

Seit 2017 entwickelt Wirecard für die AFFINBANK E-Commerce und mobile Zahlungsdienste. Darüber hinaus nutzt die AFFINBANK die digitale Financial Commerce Plattform von Wirecard, um es Händlern zu ermöglichen, Online-Zahlungen sowie Kredit- und Debitkartenzahlungen über die Point-of-Sale-Terminals von Wirecard abzuwickeln.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.