Dynamische Relative Stärke

Mathias Maier

Performance

  • +105,1 %
    seit 23.01.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Grundlage dieses wikifolios soll die Relative Stärke Strategie nach Levy sein.
Als Aktienpool soll der HDAX (DAX, MDAX, TecDAX) verwendet werden.

Da die Originalstrategie einige Gefahren bergen kann, wie der Kauf von Aktien, deren Momentum bereits den Zenit überschritten haben, bzw. das späte Verkaufssignal (hier ab RSL-Ranglistenplatz 76), soll die Strategie um dynamische Komponenten erweitert werden.

Kauf:
Neben dem RSL-Ranglistenplatz soll als zusätzliches Kriterium mittels des 5 Wochen und des 13 Wochen gleitenden Durchschnitts überprüft werden, ob der Aufwärtstrend noch intakt sein kann.

Verkauf:
Neben dem Cast-Out Kriterium Ranglistenplatz 76 oder schlechter soll ein Verkaufssignal auch erfolgen:

- sobald der 130 Tage RSL unter "1" fällt
- sobald der 130 Tage RSL unter den RSL des HDAX fällt

Als zusätzliche Absicherung gegen negative Marktphasen sollen alle Werte des Portfolios verkauft werden, wenn das Börse-Online Börsenparameter nach Uwe Lang ein Verkaufssignal generieren kann. Das Portfolio soll dann ca. 100% Cash halten, bis ein neues Kaufsignal erfolgen kann.

In der Regel soll die Depotzusammensetzung einmal im Monat überprüft werden. Bei speziellen Marktphasen oder Ereignissen kann auch eine wöchentliche Prüfung erfolgen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000DRS01
Erstellungsdatum
23.01.2016
Indexstand
High Watermark
202,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mathias Maier
Mitglied seit 23.01.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die gute Verfassung der Börsen konnte das wikifolio umsetzen und gut 2,5% zulegen.

Erfreulich war die Tatsache, dass sich alle Werte positiv entwickelten. Deutliche Zuwächse verbuchten Hannover Rück (+3,4%), Nordex (+3,3%), CarlZeiss Meditec (+3,2%), Evotec (+3,1%), sowie Linde (+3,0%). Innogy verteuerte sich um 1,7%, bei Dialog Semiconductor reichte es noch für knapp 0,9%.

Keine Aktie generierte ein Verkaufssignal, so dass die Zusammensetzung unverändert bestehen bleibt.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Erstmals seit Wochen verliert das wikifolio wieder auf Wochenbasis, schneidet aber mit einem Minus von rund 0,2% deutlich besser ab als DAX und HDAX.

Vor allem der Windkraftanlagenbauer Nordex erfreute das Anlegerherz mit einem Zuwachs um ca. 5,1%. Einerseits sind die Aktien der Branche zurzeit generell gesucht, zudem besticht Nordex mit hohem Auftragseingang.

Linde gewinnt nach Start des Aktienrückkaufprogrammes inklusive Dividende ebenfalls hinzu (+1,9%). Nach einigen etwas schwächeren Wochen geht es auch bei Carl Zeiss Meditec rund ein Prozent nach oben.

Wochenverlierer war Evotec. Das Biotech-Unternehmen verlor ohne News fast 4,7%. Auch Hannover Rück (-3,1%) verliert deutlich.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Schritt für Schritt bewegt sich das wikifolio Richtung 200 €-Marke. Der Zuwachs in der abgelaufenen Woche betrug 0,9%.

Fahrt aufgenommen hat Evotec. Der Wirkstoffforscher verteuerte sich um 4,7%. Ebenso geht es bei Dialog Semiconductor nach kurzzeitigem Durchhänger wieder 4,5% nach oben.

Auch Nordex (+1,6%) und Hannover Rück (+1,0%) legten zu.

Geschäftszahlen, die vor allem beim Umsatzwachstum, nicht ganz den Geschmack der Anleger trafen, bescherten Linde ein Minus von 2,8%. Auch Innogy (-1,6%) und Carl Zeiss Meditec (-0,3%) tendierten leichter.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Mit einem Zuwachs um rund 1,2% bewegte sich das wikifolio im Rahmen des HDAX.

Ein Glücksgriff war die Neuerwerbung Nordex. Dank starker Zahlen beim Auftragseingang konnte der Windanlagenbauer um gut 9,1% zulegen. Auch Linde (+2,7%), Hannover Rück (+1,1%), Innogy (+0,9%) und Evotec (+0,3%) konnten Kurssteigerungen verbuchen.

Bei Dialog Semiconductor dagegen ging es mit einem Minus von 4,2% deutlich nach unten. Die Befürchtungen um geringere Absatzzahlen beim iPhone belasteten das TecDAX-Unternehmen. Auch Carl Zeiss Meditec notiert ohne neue Nachrichtenlage 2% tiefer.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.