Gesundheit und Biotech

Rolf Wiedemann

Performance

  • -10,1 %
    seit 04.01.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

INVESTMENTIDEE von "GESUNDHEIT UND BIOTECH":
Gesundheit ist aus meiner Sicht ein Megatrend und der Gesundheitssektor wird meiner Meinung nach dauerhaft eine Wachstumsbranche sein. Zudem bestehen meines Erachtens durch Patente und die hohen Anforderungen an eine Medikamentenzulassung für die beteiligten Firmen hohe "Burggräben", die gegen Konkurrenz schützen.
Investiert werden soll in Werte aus dem Bereich Gesundheit. Das soll die klassischen Pharmafirmen und aussichtsreiche Biotechunternehmen genauso ein wie Firmen aus dem Umfeld, d.h. Hersteller von Gesundheitsprodukten, Medikamentenversender, Klinikbetreiber, etc. mit einbeziehen.

Die Cash Quote soll sich grundsätzlich aus der langfristigen Markteinschätzung ergeben. Es wird eine Performance möglichst oberhalb des DAX angestrebt.

Die Positionen sollen möglichst langfristig gehalten werden. Investiert werden soll in maximal 15 Aktien, wobei eine Position zu Anschaffungspreisen nicht mehr als etwa 20% des wikifolios ausmachen sollte.
Das Anlageuniversum soll grundsätzlich alle Aktien-Kategorien und Anlagezertifikate umfassen. Hebelprodukte sind nicht zulässig.

Recherchen soll in der Regel wie folgt durchgeführt werden:
- Anlageidee kommt meist durch Börsenblätter, sonstige Presse oder Gespräche
- Auswertung der Info auf der IR-Seite des Unternehmens
- Bewertung hinsichtlich Marktführerschaft, Produktpipeline, Chancen/Risiken
- Bewertung nach klassischen Indikatoren (KUV, KGV, KBV) - aktuell und historisch
- Foren (wallstreet-online, finanzen.net etc.) checken hinsichtlich Hintergrundinfos mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000GB100
Erstellungsdatum
04.01.2018
Indexstand
High Watermark
118,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Rolf Wiedemann
Mitglied seit 25.03.2015
Meine Wikifolios bilden (bis auf einige Einzelwerte die auf dieser Plattform nicht handelbar sind) mein privates Depot ab. Ich möchte dadurch objektiv nachvollziehbar belegen, dass ich eine langfristige bessere Performance als der DAX, und damit auch die allermeisten Investmentfondsmanager :-) erziele. Dummerweise habe ich mir den Mai 2015 als Einsteigspunkt gewählt, als der DAX auf 12.000 gestiegen war. Insofern schauen die ablsoluten Zahlen nicht so toll aus wie bei einem Start z.B. in 2013. Wenn jemand mitinvestieren will - nur zu! Ich habe meine wikifolios auch selbst gekauft, es sind alles real-money wikifolios. Ich investiere seit 1982 - seit meinem 14. Lebensjahr - an der deutschen Börse. Habe dabei auch die üblichen Fehler und Erfahrungen gemacht, Erfolge und Misserfolge erzielt. Die Crashs 1988, 2000 und 2008 haben mich gelehrt: In der Hausse kann jeder erfolgreich sein - Geld macht man aber dann wenn man aus einem Crash möglichst unbeschadet rauskommt! Die Erfahrung zeigte mir, dass ich sehr gut langfristige Trends erkenne und ebenso erkenne, wenn Trends sich drehen! Daher halte ich Investments oft 5 Jahre und länger. Daytrading ist also nicht meine Sache - ebensowenig Kursziele oder Stoppkurse. Es kommt immer auf die Situation des Gesamtmarktes und die Einschätzung des Unternehmens an. In der Krise 2008 sah ich eine Jahrhundertchance und habe all mein Geld und inclusive Kredite, soviel ich kriegen konnte, investiert. Meine langfristige Marktsicht: Durch die Geldschwemme der Notenbanken und die Minuszinsen auf Anleihen ist kein Ende der Aufwärtsbewegung in Sicht. Es ist auch keine zu hohe Euphorie im Markt, daher ist "die Party noch nicht vorbei". Für 2019 erwarte ich ein DAX-Top bei über 15.000 Punkten. Bei Öl erwarte ich weiter anziehende Preise, wie bei den Rohstoffen überhaupt. In 2019 wird es aber auch zu einer Liquiditätsverknappung, zu steigenden Zinsen und zur Rückkehr der Inflation kommen. Dennoch steht die Börsenampel für 2019 auf grün. Vor allem in Europa und Deutschland, denn hier besteht aus 2017 und 2018 noch Nachholbedarf - und der Dollar wird meiner Meinung nach weiter steigen und das ist gut für unsere Exportindustrie. Meiner Meinung nach ist der Anfang November 2018 - die letzte Kaufgelegenheit vor der abschließenden Euphoriephase dieses Börsenzyklus. Meine kurzfristige Marktsicht: Gegen Jahresende werden die unterinvestierten Institutionellen anlager den steigenden Kursen nachlaufen und eine Kaufpanik verursachen Bei einer inflation von 2,5% und mehr wird vermehrt Tagesgeld in den aktienmarkt umgeschichtet Ich denke, daß der DAX derzeit im Beginn der Endphase der aktuellen Hausse ist. D.h. die lukrative Phase des Zyklus beginnt: Übertreibung und Euphorie! Wobei: Ein Black Swan ist natürlich immer drin, aber das weiss man ja vorher nicht.... Ich bringe im Schnitt 2-3 Tage im Monat für die Analyse aussichtsreicher Aktien und Märkte auf - das hängt von der Situation ab. In Sondersituationen wie Crash arbeite ich rund um die Uhr :-)

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu AIMMUNE THER.INC.DL-,0001

Aimmune hat das Kapital um 10% erhöht. Eingestiegen ist Nestle zu einem (vor 3 Wochen vereinbarten) Preis von 30,27 $ - immerhin knapp in Viertel höher als der heutige Kurs. Außerdem wurde die strategische Partnerschaft mit Nestle von 2 auf 4 Jahre verlängert. Nestle hält jetzt 19%.

 

Meiner Meinung nach sehr ermutigend, die Finanzierung ist jetzt incl. des geplanten Roll-Out des Präparats gegen Erdnussallergie gesichert. Die Zulassung soll in 2019 beantragt werden, ist aber aufgrund der Studiendaten m.E. fast sicher. D.h. das Geld reicht bis Aimmune Cash Flow positiv wird – und die anderen Programme gegen lebensmittelallergien lassen sich so auch noch bis dahin finanzieren. Bin trotz der miesen Kursentwicklung seit Kauf sehr positiv gestimmt.

mehr anzeigen

Kommentar zu ZUR ROSE GROUP AG NAMENS-AKTIEN SF 5,75

Zur Rose hat eine Kapitalerhöhung um 200 Mio Franken durchgezogen. Die Konditionen waren darauf ausgerichtet, möglichst viele Privatanleger rauszudrängen, da die Bezugsfrist sehr kurz war (in meinem privaten Depot hatte ich einen Tag (!!)Zeit zu reagieren). Zudem wurde kein fester Kurs für die neue Aktien genannt, sondern dieser sollte im Bookbuilding ermittelt werden – wobei man da als Privatanleger nicht mitbieten konnte. Im Endeffekt gab es eine Erhöhung der umlaufenden Aktien um 42%, angeboten wurden 3 neue für 7 alte Aktien. Ausgabekurs 93 Franken, also gut 10% unter dem aktuellen Kurs

Von den bestehenden Aktionären haben nicht mal die Hälfte das Angebot angenommen, ich schätze die meisten Privatanleger haben das Bezugsrecht einfach verfallen lassen. Die Institutionellen wussten ja vorher ungefähr was kommt und haben sicher alle mitgezogen.

Zum Glück muss man sich bei wikifolio keine Sorgen machen – es wurden heute der Gegenwert des Bezugsrechts (knapp 3€ pro Aktie) dem wikifolio gutgeschrieben. Noch ein Argument, warum man sein Gel in wikifolios anlegen sollte – und mein Dank und Lob an das wikifolio-Team!

Insgesamt eine ganz linke Nummer, da frage ich mich schon, ob ich die Aktien weiter halten sollte….

Auf der anderen Seite sind Kapitalerhöhungen unter Ausschluss des Bezugsrechts ja wirtschaftlich gesehen dasselbe und da beschwere ich mich ja auch nicht… Also Emotionen beiseite und die Zukunftsaussichten bewertet – die bleiben hervorragend. Zur Rose bleibt also im wikifolio. Ich kaufe sogar noch geringfügig zu, um den Verwässerungseffekt zu mildern.

mehr anzeigen

Kommentar zu ECKERT+ZIEGLER AG O.N.

Panikkäufe bei Eckert&Ziegler - in den letzten beiden Tagen stieg der Kurs jeweils um mehr als 6%. Unternehmensmeldungen gibt es nicht, der letzte Insiderkauf über knapp 100.000 € datiert vom 23.11.. Eindeckung von Leerverkäufen kann es auch nicht sein, zumindest gibt es keine offiziellen Leerverkaufspositionen.

 

Natürlich ist der Titel sehr markteng und kleine Nachfrage schafft große Kursausschläge. Aufkäufe großer Institutioneller scheiden auch aus, denn die werden nicht so blöd sein, sich selbst die Kurse kaputt zu machen.

Bleiben eigentlich nur Käufe von "wissenden" Personen, z.B. Angestellte eines möglichen Aufkäufers oder Angestellte eines Kunden, der einen Riesenauftrag vergeben wird. 

Irgend etwas wird schon sein, da bin ich mal gespannt - es müsste ja irgendwann eine offizielle Unternehmensmeldung kommen. Ich denke bei 80+ würde ich wieder eine Position veräußern, erstmal lehne ich mich zurück und staune über die Kursentwicklung.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ich werde heute bei den Ausverkaufskursen etwas nachkaufen bzw einige Werte neu gewichten.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.