Marktsentiment

Florian Bub

Performance

  • +147,6 %
    seit 25.11.2012
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Das aktuelle Marktsentiment und die relative Stärke von Einzeltiteln sollen die Grundlage der Handelsstrategie darstellen.
Anhand verschiedener Sentiment-Indikatoren und der aktuellen Gesamtmarktlage soll versucht werden, Marktphasen zu identifizieren, in denen eine konzentrierte Investition in ausgewählte Einzeltitel Sinn ergeben kann.
Diese sollen anhand fundamentaler Kriterien vorgefiltert und anschließend soll versucht werden, über eine Kurs-Volumen-Analyse das bestmögliche Chance-Risiko-Verhältnis für einen Einstieg zu identifizieren.

Das Herz der Strategie soll ein ausgeklügeltes Money-Management-Konzept sein. Die Positionsgrößen sollen anhand einer Volatilitätskennzahl bestimmt werden und als Sicherheitsnetz sollen Stop-Kurse auf Wochenbasis nachgezogen werden.

Das Anlageuniversum des wikifolios soll vorwiegend aus deutschen Aktien bestehen. Zur Absicherung und um von schwachen Marktphasen zu profitieren, kann in Short-ETFs aus Europa investiert werden.

Der Anlagehorizont soll ca. 2 Wochen bis ca. 6 Monate betragen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000TTMME
Erstellungsdatum
25.11.2012
Indexstand
High Watermark
257,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Florian Bub
Mitglied seit 25.11.2012

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

*** Draghi probiert nochmal alles ***
Auf der Presse-Konferenz der EZB am vergangenen Donnerstag gab der EZB-Präsident bekannt den Einlagen-Zins ein weiteres Mal zu senken und außerdem werde das, im Januar erst beendete, Anleihe-Kaufprogramm mit 20 Milliarden im Monat und unbestimmter Laufzeit wieder aufgenommen. Den Aktienmarkt hat dies erstmal weiter stabilisiert, ob dies die Banken dazu bewegt mehr Kredite zu vergeben und die Wirtschaft anschiebt, bleibt sehr fraglich. Geldpolitisch wird weiter alles probiert, ohne die entsprechenden fiskalpolitschen Maßnahmen könnten die Maßnahmen der EZB allerdings fruchtlos bleiben. Die Einzelwert Entwicklung entspricht weiterhin nicht der Entwicklung des Gesamtmarktes, was weiterhin kein gutes Bild abliefert, auch wenn man dazu geneigt ist neidisch auf die Entwicklung des Gesamtmarktes zu schauen.
Diese Woche steht die FED-Sitzung an von der man eine weitere Leitzinssenkung erwartet. Zum Wochenstart knirscht es etwas am Markt nachdem Öl-Produktionsanlagen in Saudi-Arabien von Drohnen beschossen wurden. Der Dax wird -0,6% tiefer taxiert und der Öl-Preis legt zweistellig zu.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

*** Notenbank-Sitzungen voraus ***
Die Erwartungen an die nächsten Schritte der EZB und FED sind hoch und beflügelten die Märkte in der letzten Woche weiter. Am kommenden Donnerstag wird Mario Draghi seine letzte Pressekonferenz als Chef der EZB geben und die Märkte erwarten eine weitere Zinssenkung als auch eventuelle neuere QE-Maßnahmen. Für die FED-Sitzung in der darauffolgenden Woche wird ebenfalls eine Leitzinssenkungen erwartet. Im Wikifolio wurde ich etwas von der starken Bewegung überrascht und wir haben einen kleinen Wochen-Verlust hinnehmen müssen. Weiterhin wird die Geldpolitik die Richtung an den Märkten vorgeben und wie es so schön heißt, soll man sich nicht mit den Währungshütern anlegen. Ich beobachte meinen Short ganz genau und sollten die Erwartungen an die Geldpolitik gar übertroffen werden, bin ich bereit mit auf den Zug aufzuspringen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

*** Hoffnungsschimmer ***
Man nähert sich wieder an zwischen den China und den USA. Für die Märkte war das am vergangenen Donnerstag und Freitag erstmal positiv. Wirklich neu ist dies allerdings nicht und das Katz-und Mausspiel der beiden Supermächte geht erstmal in die nächste Runde. Encavis habe ich verkauft und Varta etwas verkleinert. Auf meiner Watchlist befinden sich einige Werte und ich bleibe offen für beide Richtungen am Markt, wobei sich September meist als ungemütlicher Monat an der Börse herausstellt. Lass wir uns überraschen. Guten Start in die Woche an alle!

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

*** Unruhe geht erstmal weiter ***
Neue Handelszölle von China, Drohungen von Seiten der USA und wenig ermutigende Aussagen von Powell nach dem jährlichen Notenbank-Treffen in Jackson Holen ließen die Märkte zum Ende der vergangenen Woche ihren Wochengewinn wieder abgeben. Das Wikifolio konnte sich hingegen stabil halten und sogar leicht zulegen. PNE Wind, Puma, Cancom und Beiersdorf mussten mit Zeitstop erstmal wieder geschlossen werden, befinden sich aber weiterhin auf der Watchlist.
Am heutigen Montag konnten sich die Märkte nach leicht aufmunternden Worten von Trump wieder etwas erholen. Der Handelsstreit scheint jedoch erstmal in die nächste Runde zu gehen und das Wikifolio bleibt Short aufgestellt mit der Beimischung des ein oder anderen Longs.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.