Glücksspiel-o-Folio

Stefan Hirschmann

Performance

  • +24,9 %
    seit 22.04.2015
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Gehandelt werden sollen hauptsächlich deutsche und internationale Aktien im Bereich Glücksspiel (Online Gambling, Sportwetten, Pferdewetten usw.)
Entscheidungsgrundlage sollen zum einen der Chart, zum anderen die Gesamtmarktverfassung, Sentimentverfassung und einzelne Unternehmensnachrichten sein.
Die Aktien sollen eher langfristig gehalten werden, in Ausnahmefällen auch nur tageweise. Verluste in einzelnen Positionen können mitunter "ausgesessen" werden. Das Portfolio soll auf langfristige Chancen und Deregulierung im internationalen Glückspielmarkt setzen.

mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000GLUCK
Erstellungsdatum
22.04.2015
Indexstand
High Watermark
167,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Stefan Hirschmann
Mitglied seit 22.04.2015

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Wieviel Spaß steckt für Investoren im Glücksspiel? Diese Frage hat sich die österreichische Erste Asset Management GmbH vorgelegt und in einer Analyse primär eine Ansammlung von potenziellen Risiken zusammengestellt. Die Kritik der Analysten muss hier keineswegs verschwiegen werden, auch wenn nicht alle Aspekte auf Zustimmung stoßen. Glücksspiel sei demnach das mit Abstand am stärksten armutsgefährdende Geschäftsmodell im globalen Investmentuniversum, so lautet das Fazit. In der Summe fehle es im globalen Glücksspielsektor an Initiativen, um die potentiellen gesellschaftlichen Folgen des Glücksspiels abzufedern. Die bisherigen Anstrengungen einiger Anbieter entsprächen nicht den Vorstellungen von Erste AM im Hinblick auf ein nachhaltiges Geschäftsmodell. Glückspiel gehöre zu jenen Sektoren, die am weitesten von der Erfüllung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen entfernt seien. Der Schutz der Spieler sollte aus Sicht der Erste AM und ihren Partner bei den Glücksspielbetreibern im Vordergrund stehen. Das wird in der Theorie von den Betreibern zwar als wichtig bezeichnet, in vielen Praxis-Fällen aber lediglich auf die gleiche Stufe gestellt wie die Weiterbildung der Mitarbeiter, wie es heißt. Studien belegten zudem, dass in US-Staaten, in denen das Glücksspiel legal sei, drei Mal mehr illegale Spielcasinos zu finden seien als im Rest des Landes. Zudem hätten Casinos weiterhin Anziehungskraft für Gelder fragwürdigen Ursprungs. So musste beispielsweise Las Vegas Sands, einer der größten US-Betreiber, unlängst einem Vergleich wegen Geldwäschevorwürfen zustimmen. In der Glücksspielmetropole Macao seien die Umsätze der Casinos mit Großspielern um knapp die Hälfte gesunken, seitdem die chinesische Regierung stärker gegen Korruption in seiner Verwaltung vorgeht. Die Frage, ob Glücksspiel als Geschäftsmodell gesellschaftlich wertvoll sei, müsse sich jeder Investor selbst beantworten. Mit dem Ausschluss des Glücksspiels aus ihren nachhaltigen Fonds habe die Erste Asset Management dies bereits für sich getan. ABER: Vom Ausschluss ausgenommen sind bei der Erste AM bestimmte Hotels und Betreiber von Kreuzfahrten mit beiläufigen Glücksspiel-Angeboten. Hier trage der Glücksspiel-Bereich nur einen verschwindend geringen Prozentsatz zum Gesamtumsatz bei, wie es heißt. Meinung: Es kann ja jeder handhaben, wie er will. Wenn jedoch schon Glücksspiel ein Ausschlusskriterium sein soll, warum dann nicht konsequent? mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Kunden die auf www.mybet.com Casino-Spiele nutzen, können schon bald aus der größten jemals von mybet angebotenen Spielevielfalt wählen. nachdem alle technischen Tests absolviert wurden und die offizielle Genehmigung der maltesischen Glücksspielaufsichtsbehörde MGA erteilt ist, wird mybet nun Casino-Spiele von Microgaming über die Quickfire-Plattform auf ihrer neuen Sportwetten- und Casino-Plattform einführen. Mit der Einführung des Microgaming-Portfolios, dem größten der gesamten Branche, beinhaltet das mybet-Casino nun Spiele der Anbieter NYX Gaming Group, NetEnt und Microgaming. Die ersten Microgaming-Spiele werden im September auf der neuen mybet-Plattform verfügbar sein, darunter auch der Game of Thrones(TM) Online-Slot. Über die Quickfire-Plattform hat mybet Zugriff auf über 500 Casino-Spiele, inklusive der Branded Content-Angebote, sowie zum größten progressiven Jackpot-Netzwerk der Branche. Microgaming entwickelte 1994 das erste echte Online-Casino. Als Entwickler von Tausenden von einzigartigen und für das Genre bestimmenden Casino, Mobile, Poker, Bingo, stationären und Multiplayer-Spielen und Pionier für tragbares Spielen (Wearable Gaming) betreibt das Unternehmen das weltweit größte progressive Jackpot-Netzwerk. Die Microgaming-Produkte umfassen zudem Live Dealer, Sportwetten, Business Solutions und Quickfire. Microgaming hat seinen Sitz auf der Isle of Man. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Magna habe ich zwischenzeitlich aus dem Wiki eliminiert. Von Anfang an war der Wert eine Bremse und konnte sich zu keiner Zeit positiv entwickeln. Jetzt habe ich die Geduld verloren und alle Positionen mit -20 % abgestoßen. Somit sind nach der Deutschen Telekom alle früheren Titel von Industriekonzernen rausgeflogen, die sich erfolglos im Casino- und Glücksspiel versucht haben. Dafür haben wir jetzt ein paar Casino- und Onlinewetten-Technologieanbieter im Korb (Scientific Games, Lottogopher). Hier müssen wir wohl etwas Geduld haben. Mittlerweile bin ich wieder beinahe voll investiert, nachdem zwischenzeitlich über 30 % im Cash verweilt waren. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Vermutlich durch einige Gewinnmitnahmen zur Jahresmitte haben sich die Kurse mehrerer Glücksspieltitel nicht so gut entwickelt. Das Segment zeigt sich derzeit stark volatil, was auch an den Einzelwerten zu beobachten ist. Heftig nachgegeben hat bet-at-home, die im Wiki am stärksten gewichtet sind. Vormals Zugpferd nach oben, hat der Online-Anbieter von Sportwetten und Gaming eine Sogwirkung nach unten gezeigt. Ich habe deshalb zunächst einige Werte verkauft und bin dann wieder nach einem Kursrückgang eingestiegen. bet-at-home zeigt nach wie vor erhebliche Substanz, wie ich meine. Die Brutto-Wett- und Gamingerträge konnten in der ersten Jahreshälfte um 17,5 Prozent auf 76,8 Millionen Euro gesteigert werden. Auch ergebnisseitig überzeugte der Konzern erneut: So gelang es, das EBITDA in den ersten sechs Monaten mit 17,4 Millionen Euro im Vergleich zur Vorjahresperiode nahezu zu verdoppeln und das EBIT um 8,2 Millionen Euro auf 16,7 Millionen Euro deutlich zu erhöhen. Der bet-at-home.com AG Konzern legte im zweiten Quartal 2017 noch einmal kräftig zu: Die Brutto-Wett- und Gamingerträge erreichten mit 39,6 Millionen Euro den bislang höchsten Quartalswert der Firmengeschichte und spiegelten sich erfreulich im Halbjahresergebnis wider: Mit 17,5 Prozent auf 76,8 Millionen Euro lag dieses über dem Wert der Vergleichsperiode des Vorjahres. Somit konnte selbst der ohnehin starke Rohertrag von 65,4 Millionen Euro im Zeitraum der Fußball-Europameisterschaft der ersten Jahreshälfte 2016 übertroffen werden. Das Wett- und Spielvolumen der aktuell 4,7 Millionen Kunden betrug im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 beachtliche 1.688,6 Millionen Euro und konnte um 23,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angehoben werden. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.