ProReturn

Henry Neumann
  • +4,4 %
    seit 28.08.2015
  • +10,6 %
    1 Jahr
  • +1,0 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Hauptsächlich sollen verschiedene Zertifikate und je nach Signalen auch Aktien, ETFs und Fonds gehandelt werden.

Die Papiere sollen je nach Marktlage aufgenommen werden und können also auch auf fallende Kurse ausgerichtet sein.

Eine stetiges kontinuierliches Wachstum soll das Ziel sein.

Die Entscheidung, was ins wikifolio kommen soll, kann sich aus verschiedenen Kriterien herauskristallisieren.
Ich möchte mich nach folgender Gewichtung orientieren: Ca. 50% Fundamentaldaten (Untenehmenszahlen Umsatz ect.)
ca. 40% Chartanalyse und ca. 10% gesunder Menschenverstand.
Über allen diesen Daten sollen Statistiken aus jahrelanger Recherche stehen.

Die Haltedauer soll meist ca. 2 bis ca. 8 Wochen betragen. In manchen Fällen aber auch Monate, je nach Datenlage. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000PRORE
Erstellungsdatum
28.08.2015
Indexstand
High Watermark
104,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Henry Neumann
Mitglied seit 26.07.2015

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Der Dax ist auf dem Weg zum Allzeithoch bei 14600 allerdings auch stark überkauft die obere Kanalbegrenzung hält bisher und wurde schon mehrfach getestet. Was heißt das? Rücksetzer sind nötig und werden unter 14380 deutlich ausprägsamer. Oberhalb ist der Deckel drauf mit einem Kreuzwiderstand vom Aufwärtstrend und dem Allzeithoch bei ca.14600. Mit Deckel ist ein ansteigender Deckel gemeint. Mit jedem Tag sind mehr Pünktchen nach oben möglich. Ein Ausbruch nach oben ist, wenn er doch passieren sollte, nicht von langer Dauer.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

nennen wir es lebendiges auf und ab, was sich im DAX da tut. Erst Jahresanfangsgeplänkel dann Kriegsängste nun wieder Entwarnung. Nun sollte es eine zumindest kleine Konsolidierung geben weil wir schon wieder am oberen Rand des Aufwärtstrends gekratzt haben. Und ja vor wenigen Tagen haben wir am unteren Ende gekratzt. Nach oben begrenzt die Sache ein Kreuzwiederstand und das Allzeithoch von 2018 die Sache bei ca. 12600 Nach unten gibt es mehrere Punkte die wichtig wären z.b. 13150, 13000 und ca. 13150 es gibt noch einige weitere daher verlieren die einzelnen Punkte an Bedeutung. Die überkauft Sitution veranlasst mich meinen defizitären Absicherungsposten behalten.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Krasser Einstieg am heutigen Montag, die Big Player sind zurück. Nun wird erst einmal alles durchgeschüttelt und man trennt sich von Altlasten. 13000 ist mittlerweile unterschritten. Bei 12850/900 gibt es Unterstützungen. Wir befinden uns noch immer im Aufwärtstrend, wobei wir langsam die untere Begrenzung erreichen. Da ich einiges neu gekauft habe sind wir natürlich erst einmal im Minus. Solange sich der Trend nicht fortsetzt und es sich um ein Jahresanfangsgeplänkel handelt muss ich nicht umschichten. Ich behalte erst einmal die Ruhe und warte die nächsten Tage ab. Gleichzeitig habe ich kleinere Reverse Positionen zur Sicherung aufgebaut.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

So das war es das Jahr 2019 eine bewegtes Jahr für die Börse. Wir konnten auf Jahressicht gut punkten und konnten einige Fortschritte erzielen. Das neue Jahr fängt sehr lebendig an, die letzten Tage noch ordentlich Plus und heute ein solides Minus zum Ausgleich. Ich habe neue Papierchen gekauft daher sind wir auch erst einmal im Minus. So lange alles im besagten Aufwärtstrend verläuft ist alles ok. Der DAX sollte sich im Zickzack an der oberen Begrenzung erst einmal bis 13600 entlang hangeln mit zeitweisen Abschlägen. Unter 13150 wäre eine untere Schwelle unterschritten und der Zacken wird länger. Schwellen sind die üblichen Verdächtigen 13000, 12850 usw. Ich warte erst einmal bis alle Börsianer wieder auf Arbeit sind und die institutionellen Anleger wieder mitspielen vorher gehört das Feld wenigen Akteuren und es kommt zu heftigeren Ausschlägen.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.