Trendstärke & fundamental D

Maximilian König

Performance

  • +15,3 %
    seit 01.12.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Strategie: Dieses wikifolio soll nach einem Trendstärkesystem in Kombination mit Fundamentaldaten anlegen. Aktien, die sich zuletzt stärker entwickelt haben als der Markt und eine hohe Gewinn- bzw. Kapitalrendite aufweisen, kommen hierbei am ehesten als Kaufkandidaten infrage. Jede Aktie soll hierbei einen Score erhalten, welcher sich aus dem Trendstärkewert sowie dem Ranking bzgl. Gewinn- und Kapitalrendite zusammensetzt. Die Renditenkennziffern sollen in Anlehnung an das Buch von Joel Greenblatt (Die Börsenzauberformel) ermittelt werden. Darüber hinaus erfolgt eine Steuerung der Investitionsquote über eine Börsenampel. Hierfür sollen neben makroökonomischen Daten auch Signale aus dem Bereich der Sentimentanalyse genutzt werden. Ziel soll es hierbei sein, vor allem in turbulenten Börsenzeiten (z.B. Finanzmarktkrise), verstärkt bzw. gänzlich in Cash engagiert zu sein um große Rücksetzer etwas abzufedern. Es sollen maximal ca. 12 Aktien im Portfolio vertreten sein.

Anlageuniversum: Das Anlageuniversum soll sich auf Deutschland bzw. auf die Aktien des CDAX beschränken. Die Aktien müssen hierbei Mindestanforderungen beim absoluten Streubesitz bzw. der Marktkapitalisierung erfüllen, sodass sie problemlos gehandelt werden können. Investiert werden soll dabei in die Aktien mit dem höchsten oben erwähnten Score.

Haltedauer: Die Haltedauer kann zwischen wenigen Wochen bis zu mehr als einem Jahr betragen, je nachdem wann eine Aktie unter einen Score-Schwellenwert fällt und durch eine andere ersetzt werden soll. Alternativ soll ein Verkauf erfolgen, wenn die Investitionsquote reduziert werden soll.

Zielsetzung: Die Kombination aus Trendstäke mit Fundamentaldaten bzgl. der Ertragskraft eines Unternehmens soll höhere Renditen erwirtschaften als ein Investment in den Gesamtmarkt. Die Verringerung der Investitionsquote in Krisenzeiten soll darüber hinaus zu geringeren Drawdowns führen. Folglich soll dieses wikifolio eine höhere und stabilere Wertentwicklung anstreben, als jene unseres Benchmarkindex (dem CDAX). mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00TSFUND
Erstellungsdatum
01.12.2016
Indexstand
High Watermark
136,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Maximilian König
Mitglied seit 08.08.2012
Seit meinem 15. Lebensjahr beobachte ich die Aktienmärkte mit großem Interesse und habe in den letzten Jahren während meiner Schulzeit und meines jetzigem BWL-Studiums in Göttingen meine Erfahrungen im Aktienhandel immer weiter ausweiten können. Momentan studiere ich im Master mit dem Schwerpunkt Finanzen und entwickle nebenbei Handelsstrategien. Nach mittlerweile acht Jahren aktivem Handel habe ich feststellen können, dass das schlimmste für einen Börsianer das Handeln ohne System darstellt. Als ich am eigenen Leib erfahren musste, wie die Konsequenzen des planlosen Handelns aussehen, habe ich begonnen verschiedene Anlagestrategien zu entwickeln und zu testen, welche mir einen nachhaltigen Vorteil gegenüber dem Gesamtmarkt liefern sollen. Mit meinen aktuellen wikifolios setze ich Strategien um, die aus meiner Sicht den Markt langfristig schlagen können. Faktoren wie Trendstärke, Fundamentaldaten oder ökonomische Daten zur dynamischen Anpassung der Investitionsquote sollen dazu beitragen auf lange Sicht eine höhere und stabilere Rendite als der Gesamtmarkt einzufahren. Für weitere Informationen besuchen Sie gerne auch meine Homepage: https://www.strategisch-investieren.de/ Hier können Sie sich außerdem für den kostenlosen Newsletter anmelden und erhalten jedes Wochenende alle wichtigen Informationen.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Update KW49: In der abgelaufene Woche zeigte sich der deutsche Aktienmarkt wieder ziemlich schwach. Der CDAX verbucht einen Verlust von 4,1%. Unser wikifolio hält sich mit einem Rückgang von 2,8% da noch relativ stabil. Zum einen haben wir das unserer reduzierten Investitionsquote zu verdanken, zum anderen unserer Aktienauswahl. Mit Eckert + Ziegler, Verbio, Deutsche Wohnen und Merck haben wir vier Positionen im Depot, die sich in dieser Woche stabil halten konnten. Berücksichtigen wir außerdem, dass Eckert + Ziegler und Verbio in den letzten Wochen ohnehin schon so stark gestiegen sind, ist es ein äußerst positives Zeichen, dass die Aktien in einem derart schwachen Marktumfeld nicht abverkauft werden. Etwas Gegenwind spüren wir dafür bei Amadeus FiRe, die um 8,0% haben federn lassen müssen. Für die kommende Woche gilt es nun abzuwarten, ob die Märkte sich wieder etwas beruhigen können. Momentan leiden die Aktienmärkte unter der hohen Unsicherheit, die in den nächsten Tagen durchaus für weiteren Abgabedruck sorgen kann. Für die kommende Woche sind keine Veränderungen am Depot notwendig.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Monatsupdate November: An dieser Stelle wollen wir einmal die Performance unseres Depots für den abgelaufenen Monat betrachten. Unser wikifolio beendet den November mit einem Plus von 4,6% und blickt damit auf einen äußerst starken Monat zurück. Insbesondere wenn wir uns unsere wichtigsten Vergleichsindex angucken, können wir mit unserer Performance sehr zufrieden sein. Der CDAX beendete den November mit -1,9%, der MDAX verlor 3,0% und der SDAX gab um ganze 4,9% nach. Verdanken können wir diese starke Entwicklung vor allem zwei Titeln: Eckert+Ziegler und Verbio konnten im abgelaufenen Monat um jeweils 35% zulegen. Beide Aktien weisen damit einen äußerst starken Aufwärtstrend auf und auch ihre Fundamental-Scores sind auf einem soliden Niveau, dass die Aktien für uns noch nicht zu teuer bepreist sind. Gegenwind spürten wir im November dafür jedoch von unserem bisherigen Highflyer Borussia Dortmund. Nach den starken Vorwochen korrigierte die Aktie im November um 13%. Ebenfalls etwas unter Druck geraten ist Amadeus FiRe (-6,6%). Die weiteren noch in unserem Depot befindlichen Positionen hielten sich dafür äußerst stabil und beendeten den Monat mit leichten Gewinnen, was angesichts des schwachen Gesamtmarktes alles andere als selbstverständlich ist. Seit Jahresbeginn verzeichnen wir trotz des starken letzten Monats damit allerdings immer noch einen kleinen Verlust von (Stand Ende November) 8,0%. Verglichen mit dem CDAX, der in diesem Zeitraum um 12,1% nachgeben musste, halten wir uns damit aber noch relativ gut. Auch wenn sich unser Depot im abgelaufenen Monat äußerst gut entwickelte konnte, ist die allgemeine Stimmung am Markt für die restlichen Wochen des Jahres nicht ideal. Der Handelskonflikt zwischen China und den USA ist aktuell eine entscheidende Komponente, die die Stimmung am Markt deutlich eintrübt und stark steigende Kurse und eine mögliche Jahresendrally damit verhindert.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Durch unsere gestiegene Investitionsquote konnten wir heute eine Aufstockung in unserem Aktienbestand vornehmen. Zunächst haben wir die Position bei Merck auf volle Positionsgröße ausgebaut. Die Aktie konnte sich in den letzten Wochen sehr gut entwickeln und liegt bei der Kombination aus Trendstärke- und Fundamental-Score aktuell weit oben in unserer Rangliste. Außerdem haben wir eine Teilposition bei Porsche in dem Maße eröffnet, dass wir unsere neue Investitionsquote von 75% erreichen konnten.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Update KW48: Die abgelaufene Woche beendet unser wikifolio mit einem Gewinn von 2,8%. Damit können wir den CDAX, der um nur 0,6% gestiegen ist, deutlich hinter uns lassen. Die positive Entwicklung der letzten Wochen bei unserer Strategie setzt sich damit also fort. Besonders profitiert haben wir von einem Gewinn von 20% bei Eckert + Ziegler. Auf Sicht eines Monats beträgt der Zuwachs bereits 35%. Natürlich besteht nach so einem starken Anstieg in den nächsten Wochen auch die Möglichkeit von Gewinnmitnahmen, die zu einer kleineren Korrektur führen würden. Ebenfalls solide zeigte sich mal wieder Verbio. Das Plus in dieser Woche beträgt 8,5%. Auch hier sehen wir auf Monatssicht einen Zuwachs von 35%. Etwas geschwächelt hat dafür die Aktie von Borussia Dortmund (-3,2%). Nach dem starken Anstieg in den letzten Wochen ist die aktuelle Korrektur aber als normal einzustufen und ist im langfristigen Chart eher als eine kleine Gegenbewegung zu interpretieren. Zu Wochenbeginn steigt unsere Investitionsquote wieder auf 75% an, sodass wir Zukäufe in unserem Depot tätigen können. Details dazu folgen dann morgen nach Durchführung der Transaktionen. Außerdem wird es spannend sein zu sehen wie die Aktienmärkte zum Wochenbeginn eröffnen. Am Wochenende haben sich die USA und China beim G20-Gipfel darauf geeinigt keine weiteren Zölle erheben zu wollen, was zu Wochenbeginn durchaus für positive Impulse sorgen kann.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.