Bitcoin Blockchain Gold + Co

Performance

  • +14,0 %
    seit 14.10.2015
  • Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Da sozusagen alle Anlageklassen teuer sind, ist ehr die Frage was hat mehr Potential und wo fließt das Geld hin. Von den Notenbanken wird der größte Schrott gekauft wo man nur noch mit den Kopf schütteln kann. Wir befinden uns in einen Geldexperiment der Neuzeit das nichts vergleichbares kennt. Bitcoin und Blockchain hat sich als neue Anlageklasse etabliert. Dieses Wikifolio soll Sie durch die Krise führen - Gold durchbricht gerade Mehrjährige markante Wiederstände (Stand 15.01.2018) Bitcoin & Co. schaffte den Weg in die Futuremärkte. Dow Jones befindet sich in Schwindelerregenden Höhen. Dies könnte aber erst der Anfang sein - niemand weis das. Der jetzige Markt ist nur noch mit einwas zu vergleichen und das ist der Neue Markt um 2000 und ein Durchbruch der Blockchain. Eine Epoche eines kranken Wirtschaftsystems könnte zu Ende gehen das auf Gedeih und Verderb wachsen muss und dies kann "nur" mit mehr Geld geschehen. Dies bietet viele Chancen aber auch Risiken. Alle Bewertungsmodelle der Vergangenheit scheinen gerade zu Versagen. Gold, Silber und Bitcoin in echt können auch nicht schaden. Dies diente mehrere 1000 Jahre als Wertaufbewahrungsmittel und wird gerade auch nicht schaden. Wer aber die Märkte verfolgt sieht das hier ein riesiger Finanztsunami auf die Menschheit zurollt und ich hoffe das ich hier meine "Arbeit" gut mache. "Schwarze Schwäne" wie der Schweizer Franken. Britische Pfund und Bitcoin sollte erst der Anfang gewesen sein. Die Blockchain wird eine Revolution durch "neuen Technologien" und Digitalisierung auslösen. Bitte schätzt euer Risiko selbst ein, Ich werde mein bestes tun um dieses Zertifikat durch den Crash zu Steuern. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WF0TREND30
Erstellungsdatum
14.10.2015
Indexstand
High Watermark
125,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mitglied seit 14.10.2015
1998-2004 Erfahrung im Aktienbereich 2004- jetzt aktiv im Futurebereich Da Aktieninvests doch weniger Zeit erfordern wie jede Minute hektisch am Tickchart zu verbringen Umstieg wieder auf Aktien auf End of Day Candles.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu XBT PROVIDER AB

Ich verfasse einen Artikel zu Bitcoin und schüttle nur mit den Kopf welche Geisteskranke da rumirren. Bitcoin ist tot es gibt 1600 Währungen. Leute es sind Serversysteme und kein Bitcoin. Ich kenne auch kein weiteres ofizielles Zahlungsmittel. https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/staerker-reguliert-japan-erkennt-bitcoin-als-zahlungsmittel-an-5406663 Der Bitcoin hat zumindest in Japan diesen status. Ui und in USA läuft dieser Prozess. https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/05/15/usa-steuerbehoerde-akzeptiert-bitcoin-als-zahlungsmittel/ Wer glaubt Bitcoin sei zu langsam und zu teuer dem lege ich einmal Bitcoin Lightning ans Herz https://www.youtube.com/watch?v=jBHYWtd-b9g Ich finde die Situation insbesondere mit Russland und China intererannt was sich hier gerade tut. Insbesondere hier: https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180328320100316-oel-dollar-yuan-system/ Der Öl Yuan ist die Konkurrenz zum Öl Dollar. China ist kein Lybien das entmachtet werden kann mit Gold Dinnar was so ungefähr die selben Hintergründe hat. Tja und jetzt kann sich jeder seine Reim selbst bilden was passierne kann wenn das Ding Reguiliert wird in den USA 100000 1 Mio. ? Ich weis es nicht, nur werden wohl die aktuellen Handelskriege und die Zyklen von Boom Crash und die Zinserhöhungen damit zusammenhängen. Auch eine Rückabwicklung der deutschen bank scheint nicht unmöglich 2tes Lehman ? http://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/insider-deutsche-bank-berechnet-investmentbanking-ausstieg/21177850.html Noch steht die EZB bereit aber was wenn nicht mehr ? Dann lautet die Frage wer rettet die Notenbanken !!!!! Zumindest sollte dier historisch hohe Markt https://www.welt.de/finanzen/article172294342/Shiller-KGV-Boersenblasen-Barometer-uebersteigt-Wert-von-1929.html Hier zu lesen so einen kleine vorgeschmack geben. Bitcoin könnte sich dann als Rettungsanker abseits der Bankbillanzen bewähren. Aber bitte Bitcoin in einem Wallet nicht als Derivat. Ein Derivat ist zum Spekulieren und kein Bitcoin es ist ein Zertifikat und wenn es rumst ist bei einem Zerifikat immer ein Emitentenrisiko wie bei Lehman Brothers und greift da der Bankenrettungsfond mit xy 100 Mio Absicherung die als Police gewährt werden wenns knallt ich glaube nicht, 1% vom Kaital da rein kann also nicht schaden. Mit Zertifikat ekann ich ein Lied singen ich hatte Rhodium bei 1200 gekauft heutt esthen wir bei 2000 auch auf einem Bullshitzerifikat. Ui beimTief im Rhodiummarkt wurde dieses Fucking Zertifikat der Bank am Tief gekündigt. Natürlich 50 % Verlust. Also auch bei sowas zur Absicherung Silber gold Rhodiom Seltene Erden kauft das Zeug Physisch. mehr anzeigen

Kommentar zu Open End-Turbo-Optionsschein auf Silber

Heute haben wir einen 670 Punkte Down-Schlag im Dow. Interessant ist, das dies mit der 10-jährigen Anleihenrendete über 3% kommt. Die 23444 wird das Sell-Trigger warscheins für eine große Marktkorrektur. Interessant ist Gold triggerte die letze Woche an 1362 und wurde auf 1320 geprügelt. Auch die 1362 in Gold ist ein Big Long-Trigger auf Mehrjahreszyklen. Gleiche Bilde rliegen im Silbe rund Bitcoin vor. Für den kommenden Crash ist dieses Depot gut aufgestellt. In der kommendne Krise wird sich zeigen ob der Bitcoin taucht auf 100000 bis 250000 zu steigen. Fakt ist einwas, Noch sind keine großen Marktteilnehmer im Bitcoin. Wenn dies passiert fällt die 100.000 im Bitcoin. Genau an diesem Punkt ist Bitcoin keine Blase sondern eine neue Assetklasse in der wohl die wenigsten investiert sind. mehr anzeigen

Kommentar zu Open End Turbo Put Optionsschein auf Dow Jones Industrial Average Index

Ich sehe ein mindest Korrekturlevel bei 22100. Die Warscheinlichkeit dies in 4 Wochen zu erreichen ist enorm auf über 90%. Erst unter 18300 wäre der Bullenmarkt seit 2009 charttechnisch verletzt. Alles andere kann man unter normaler Marktschwankung zählen, wobei die Schankungsbreite enorm sein kann. Erst unte r18300 kann man von einer Krise/Bärenmarkt sprechen. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Marktlage spitzt sich zu. Der Dow sollte in kürze das tief von 06.02.2018 testen. Sollte das passieren fangt das laufen an ! Der Handelskrieg von Trump ist wie will ich es interpretieren, eine Luftnummer. Darauf schaut die Welt. Die Leute sollten hierauf sehen: Petro Yuan https://deutsch.rt.com/wirtschaft/67472-petro-yuan-sei-dank-russland-china-reduzieren-us-dollar/. Es gibt beim Bruch von tief 6.2.2018 2 Szenarien Silber Gold Goldminen Silber Bitcoin und Short auf Indexe raus aus Dollar. Kein Programm der EZB kann die Blasen retten die brauchen mehr Geld ! Und dieses Geld kann nur aus der Druckerpresse kommen und wird die Inflation anheizen !Vielleicht wird so der Aktienmarkt stabiliesiert ich kann es mir aber nicht vorstellen. Es wird ehr eine Flucht einsehen und wohin es gibt nur Gold und Bitcoin als alternative. Anleihen ? kurzzeitig, aber das Problem daran ist würdet Ihr in Anleihen investierne zu 4% Zins wenn Ihr wißt die Verschuldung steigt ? Das sind die fragen die man sich stellen muss. Wer hält Aktien wenn der Spread von Anleihen sagen wir 4% zum langfristigen Aktienmarkt im Jahr von 8% nur noch 4% Differenz beträgt. Das Problem der Differnez liegt nicht an den 4% Die Faktenlage sagt einwas und da sist das wir eines der längsten Wirtschaftszyklen seit 2009 seit 120 Jahrne long hatten. Da bring die Differnez der 4% auch nichts wenn der Markt wie 2001 11500 auf 7500 -34 % 2008 14200 auf 6400 -55% korriegiert. Die Frage die wir uns stellen müssen ist wie lange ist der Downmove ehr 34 % oder 55 % wie 2008. Bei 18.000 im Dow wären wir imme rnoch im langfristigne steieln Aufwärtstrend wären aber schon 32 % Korrektur. Nehmen wir die strecke dopplet also 27.000 zu 18000 sind 9000 Punkte wäre eine Korrektur um 18000 Punkte vorstellbar was einen Dow Stand von 9000 entspricht aber 64 % Korrektur wären. Abwägig würd eich da skeinesfalls halten aus folgendne Grund und das ist der Verschuldungsgrad der massiv den Dow von 18000 auf 27000 Punkte hievte. Nur mit noch mehr Schulden wird dieses Szenario nicht eintreten was aber nicht realistisch ist, da die Spreads von Anleihenn zu Risikokapital zu gering sien werden und der Dow astronomische höhen hat. mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.